Miteinander

Aus Yogawiki

Miteinander‏‎ - Miteinander statt gegeneinander. Miteinander ist ein Adverb und bedeutet mit anderen zusammen, mit anderen gemeinsam. Miteinander heißt gemeinschaftlich. Miteinander heißt gleichberechtigt. Miteinander kann auch ein fröhliches Miteinander sein, ein gemeinsames Beisammensein, ein gemeinsames Tun. Wenn du mit anderen Menschen zusammen bist, denke häufiger an Miteinander statt Gegeneinander.

Miteinander‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Wenn du mit Kollegen zusammen bist, seid euch bewusst, was ihr für Aufgaben habt und wie ihr die Aufgaben, die ihr zu tun habt, miteinander gut bewältigen könnt. Sie dich weniger in der Konkurrenzsituation, sondern überlege ein Miteinander. Auch angenommen, dass du jemanden etwas verkaufen willst, oder du handeln willst, dann ist es besser miteinander zusammen zu sein. Ihr könnt beide überlegen, worum es euch geht, was eure Bedürfnisse sind, was die Anliegen sind und in einem Miteinander kommt ihr zu einem besseren Austausch und auch zu besseren Kundenbeziehungen als wenn man gegeneinander ist oder einfach nur oberflächlich.

Wenn du dich in einem Verein engagierst, sei dir bewusst, dass der Verein dich gemeinsam dazu bringen will etwas zu bewirken. Es kommt auf das Miteinander an. Und es ist immer wieder wichtig, dass es Menschen gibt, die das Miteinander betonen statt des Gegeneinanders. Überlege jetzt gerade einmal, Menschen mit denen du häufig zu tun hast, bei vielen du überlegst, wie ihr das in einem Kontext von einem Miteinander etwas bewirken könnt. Und mit welchen überlegst du auch an einem Gegeneinander. Und mit vielen überlegst du Füreinander oder Miteinander für etwas Höheres.

Miteinander‏‎ Video

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Miteinander‏‎:

Einige Informationen zum Thema Miteinander‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz spricht hier über Miteinander‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Yoga - verantwortungsvolles Miteinander

Shankari Susanne Hill - Organisatorin des Yoga Vidya Musikfestivals 2022

- Ein Interview aus dem Yoga Vidya Journal Nr. 43, Winter 2021 mit Shankari Susanne Hill -

Shankari Susanne Hill wird das nächste Yoga Vidya Musikfestival organisieren. Im Interview erzählt sie uns, wie sie dazu gekommen ist, wie ihre eigene Verbindung zu Yoga und Musik ist und wie das Musikfestival ein achtsames, verantwortungsvolles Miteinander kreieren kann.

Liebe Shankari, du hast ganz frisch die Organisation des nächsten Yoga Vidya Musikfestivals übernommen. Kannst du uns kurz erzählen, wie es dazu gekommen ist und wie deine Verbindung zu Yoga Vidya ist?

Ja, gerne. Mit Yoga Vidya bin ich schon seit Jahren verbunden und schätze die Angebote, die Arbeit und das gesamte Engagement rund um Yoga sehr. Ich habe in Bad Meinberg von 2017-2019 meine Yogalehrerausbildung gemacht und immer wieder zahlreiche Seminare und Festivals besucht. Außerdem spiele ich dort seit einigen Jahren regelmäßig Konzerte. Das Yoga Vidya Musikfestival habe ich zunächst als Besucherin kennengelernt. Die Mischung aus wirklich abwechslungsreichen Konzerten und Yogastunden mit Musik hat mir auf Anhieb gefallen. 2019 durfte ich dann selbst auf der Open Stage spielen und dieses Jahr sogar ein Abendkonzert im Sivananda Saal, was wirklich toll war. Christian Einsiedel, der das Musikfestival bislang organisiert hat, kennt mein künstlerisches Wirken und begleitet mich auch als Coach. Daher empfahl er mich als seine Nachfolgerin. Als er mich dann allerdings fragte, ob ich mir vorstellen könne, die Organisation des Musikfestivals von ihm zu übernehmen, habe ich erstmal gedacht: Wow, was für eine große Aufgabe. Ob ich mir das zutraue? Da ich aber bereits maßgeblich an der Organisation des Herforder Theater- und Musikfestivals “Augenblick Mal!” beteiligt gewesen bin, gerne neue Dinge ausprobiere und Herausforderungen mag, habe ich nach reiflicher Überlegung zugesagt. Ich schätze Christians Arbeit sehr und freue mich darauf, sie auf meine Art und Weise weiterführen zu dürfen.

Du hast eben deine Konzerte erwähnt. Für die, die dich noch nicht kennen: Erzähl uns doch mal etwas über deine Musik.

Ich bezeichne meinen Stil als Modern Mantra Music – eine Verbindung aus uralten, indischen Mantras und meiner eigenen Musik. Eine Art yogischer Singer-/Songwriter Stil. Das Ganze klingt modern und unterhaltsam, ist gleichzeitig spirituell und hat immer eine gewisse Lebensfreude und Leichtigkeit. Für Herz und Seele eben. Ich bin musikalisch schon in vielen verschiedenen Stilrichtungen unterwegs gewesen. Habe einerseits klassische Geige und Komposition studiert, aber auch sieben Jahre lang in Irland gelebt und Irish Traditional Music gemacht. Dazu noch diverse Rock, Jazz, Swing und Folk Projekte. Das alles schlägt sich natürlich in meiner Musik nieder. Durch meine langjährige Tätigkeit im Theaterbereich und als Klinikclownin bin ich dann zur Ukulele gekommen, die ich mittlerweile live am häufigsten spiele. Meine Musik mit meiner Liebe zu Yoga und den Mantras zu verbinden, kam dann irgendwann von ganz alleine. Mittlerweile gibt es zwei Mantra CDs von mir, die im Yoga Vidya Shop und als Download auch über meine Webseite forheartnsoul.com erhältlich sind.

Das Musikfestival ist eine Verbindung von Musik und Yoga. Was genau bedeutet das für dich?

Zunächst einmal finde ich es immer wieder faszinierend, was eigentlich alles Yoga ist und sein kann. Achtsamkeit im Alltag, bewusste Atmung, eine meditative Haltung und eben auch Musik. Dass es sich nicht nur auf die Asanas beschränkt, die deinen Körper fit halten, sondern alle Ebenen des Seins angesprochen werden. Mich hat da sehr schnell der ganzheitliche Yogaweg nach Swami Sivananda beziehungsweise Yoga Vidya angesprochen. Und Bhakti Yoga mit seinem Chanten, Kirtan und den Mantras hat es mir besonders angetan. Die Mantras und die Mantra Musik berühren auf eine sehr direkte Weise eine ganz tiefe Ebene. Das geht nicht über den Kopf, sondern spricht direkt das Herz an. Und das schafft sofort eine Verbindung – zu einem selbst und zu allen anderen Menschen um einen herum. So entsteht in kürzester Zeit ein sehr schönes Miteinander. Während des Musikfestivals erlebt man das Ganze sogar noch intensiver und es hallt lange nach. Was mich angeht, kann ich sagen, Yoga ist mittlerweile zu einer Art Lebenseinstellung geworden. Und gerade die Verbindung von Yoga und Musik empfinde ich als besonders erfüllend.

Thema dieses Heftes ist ja “Yoga - verantwortungsvolles Miteinander”. Wie kann deiner Meinung nach Musik und vor allem das Musikfestival dazu beitragen?

Gerade in der Musik und vor allem beim gemeinsamen Musizieren geht es gar nicht ohne ein verantwortungsvolles Miteinander. Wenn ich zum Beispiel im Orchester spiele und meinen Einsatz verpasse, weil ich einfach nicht auf die anderen gehört oder geachtet habe, wird das ganze Stück schnell disharmonisch. Irgendwann funktioniert es einfach nicht mehr und fällt auseinander. Jede Stimme hat ihre Funktion und ist wichtig, aber erst im achtsamen Zusammenspiel entsteht die große Harmonie, das große Ganze. Musik vereint die Menschen, und das Musikfestival ist ein wunderbares Event, um das zu erleben und zu praktizieren. Wenn man dann im Konzert mit seiner Stimme in den gemeinsamen Chor eintaucht, will man ja mit den anderen singen und nicht gegeneinander. So entsteht automatisch ein verantwortungsvolles Miteinander. Gemeinsames Singen ist also eines der einfachsten Mittel, das zu erreichen. Aber auch das sich vorurteilsfreie Einlassen auf die unterschiedlichsten musikalischen Angebote, die das Yoga Vidya Musikfestival bietet, trägt dazu bei. Ich freue mich auf alle Fälle schon sehr darauf und hoffe, dass möglichst viele mit dabei sein werden.

Liebe Shankari, vielen Dank für das schöne Gespräch. Wir freuen uns auch schon sehr!

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Miteinander‏‎

Einige Stichwörter, die vielleicht nicht direkt in Verbindung stehen mit Miteinander‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Mitarbeiter‏‎, Mischung‏‎, Minus‏‎, Mitläufer‏‎, Mitteilsam‏‎, Mittelhochdeutsch‏‎.

Spirituelles Retreat Seminare

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/spirituelles-retreat/?type=2365 max=4

Miteinander‏‎ - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Miteinander‏‎ ? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Der Begriff, der Ausdruck, das Wort Miteinander‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Familie und Soziales und kann interpretiert werden vom Standpunkt Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.