Aufdringlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufdringlichkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Aufdringlichkeit besitzt jemand, der belästigend wirkt, zudringlich ist, störend ist. Man kann manchmal sein eigenes Verhalten überprüfen, ob man aufdringlich wirkt. Manchmal hilft es auch, andere zu fragen, ob sie einen als aufdringlich erleben. Wenn man sich von der Aufdringlichkeit anderer gestört fühlt, hilft es oft, es auch freundlich dem Betreffenden zu sagen. Unter Aufdringlichkeit zu leiden und nichts zu sagen ist nur in seltenen Fällen eine gute Strategie. Es freundlich zu sagen, dass man ein bestimmtes Verhalten als Aufdringlichkeit erlebt, kann oft viel bewirken. Man muss sich dafür überlegen, wie man das am besten sagt ohne dem anderen Kränkung zuzufügen.

Im Hinduismus wachen die Götter zur Vermeidung von Aufdringlichkeit

Umgang mit Aufdringlichkeit anderer

Vielleicht ist in deiner Umgebung ein Mensch, den du als aufdringlich empfindest. Und du überlegst wie du damit umgehst? Es gibt dort verschiedene Möglichkeiten, eine Möglichkeit ist dir bewusst zu werden, unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Kommunikationsweisen und gehen mit Bedürfnissen nach Nähe und Distanz unterschiedlich um. Das Nähe-Distanz Bedürfnis von Menschen ist so einer der Faktoren, die man berücksichtigen kann.

Vielleicht hat der andere mehr Bedürfnisse nach Nähe und du hast eventuell das Bedürfnis nach mehr Distanz. Und es gibt auch Menschen die mal mehr Nähe und mal mehr Distanz brauchen. Wenn diese Nähe-Distanz Bedürfnisse unterschiedlich sind, wirkt vielleicht der andere eher aufdringlich. Du könntest das einfach zur Kenntnis nehmen und du könntest schauen, so viel hast du mit dem anderen nicht zu tun, wenn er ab und zu mal ein bisschen aufdringlich ist, dann ist dies vielleicht für dich eine Lernaufgabe, damit gelassen um zu gehen.

Die zweite Möglichkeit wäre auch dem anderen ganz klar zu sagen, dass du etwas mehr Ruhe benötigst und du jetzt für dich sein willst. Nicht dem anderen vorwerfen, er sei aufdringlich. Sondern sprich über dein Bedürfnis und sage: Ich brauche etwas mehr Ruhe, ich muss jetzt in Ruhe arbeiten. Selbst wenn der andere wiederkommt sag ihm, dass du immer noch etwas benötigst. Ich muss immer noch in Ruhe arbeiten.

Es gibt natürlich auch die Aufdringlichkeit von Verkäufern, da kann man sich einfach zur Wehr setzen. Und da muss man klar und deutlich sagen: Dieses Produkt kaufe ich nicht. Und es nutzt nichts, wenn Sie mir weiter versuchen dies zu verkaufen. Es ist schön das sie ein engagierte Verkäufer sind, bei mir wird es keinen Zweck haben. Wenn du hier eindeutig bist, dann hört die Aufdringlichkeit auch schnell auf.

Aufdringlichkeit und Liebe

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Menschen haben unterschiedliche Nähebedürfnisse

Aufdringlichkeit und Liebe oder auch Nähe und Abstand, das sind zwei Aspekte, die zwischenmenschliche Beziehungen auszeichnen. Der eine braucht mal mehr Nähe und mal mehr Abstand. Und der andere braucht auch mal mehr Nähe und mal mehr Abstand. Und unterschiedliche Phasen in Beziehungen haben mal mehr Nähe und mal mehr Abstand. Und es gibt auch Menschen, die unterschiedlich sind. Die einen Menschen brauchen grundsätzlich mehr Nähe, und der andere braucht mehr Abstand. Der Umgang mit diesen unterschiedlichen Bedürfnissen bezüglich Nähe und Abstand ist sehr wichtig. Wenn der eine mehr das Bedürfnis von Nähe hat, dann wird der andere das vielleicht als Aufdringlichkeit empfinden. Und wenn der andere mehr Bedürfnis nach Abstand hat, wird der andere das als Kälte sehen. Eine wichtige Aufgabe einer Paarbeziehung ist die unterschiedlichen Bedürfnisse nach Nähe und nach Abstand wertzuschätzen und auch zu respektieren. Und den anderen nicht als aufdringlich zu empfingen, wenn er mehr mit einem zusammen sein will und den anderen nicht als Kalt zu empfinden, weil er etwas mehr seine Ruhe braucht.

Aufdringlichkeit hat natürlich auch andere Bedeutungen: Der andere erwidert die Liebe nicht. Wenn der eine die Liebe des anderen nicht erwidert, dann sollte der, der als aufdringlich empfunden wird, natürlich Abstand davon nehmen, weiter so aufdringlich zu sein. Und wenn Du einen anderen als aufdringlich empfindest, dann ist es auch eine Hilfe ihm oder ihr klar zu sagen, „Nein, ich mag das nicht, dass Du mir so nahe auf die Pelle rückst“. Manchmal muss man klare Worte sagen aus Liebe heraus sagen. Gerade, wenn Du die Liebe des anderen nicht erwiderst, sage das klar. Oder wenn Du merkst, dass der andere Deine Liebe nicht erwidert, dann höre auf mit Aufdringlichkeit.

Aufdringlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Aufdringlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Aufdringlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Aufdringlichkeit sind zum Beispiel Penetranz, Aufdringlichkeit, Nötigung, Überzeugtheit, Verbundenheit, Sorge .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Aufdringlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Aufdringlichkeit sind zum Beispiel Akzeptanz, Loslassen, Annahme, Höflichkeit, Geschick, Taktvoll, Unauffälligkeit, rechtes Benehmen, Ignoranz, Anpassung, Nachgiebigkeit, Unsicherheit, Fügsamkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Aufdringlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Aufdringlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Aufdringlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Aufdringlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Aufdringlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv aufdringlich, das Verb drängeln, sowie das Substantiv Aufdringlicher.

Wer Aufdringlichkeit hat, der ist aufdringlich beziehungsweise ein Aufdringlicher.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Meditationskursleiter Ausbildung Teil 1
Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist neben Yoga die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich Yoga und Meditation übt, schöpft daraus viel Kraft un…
Swami Divyananda,Pranava Koch,

Meditation

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Meditationskursleiter Ausbildung Teil 1
Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist neben Yoga die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich Yoga und Meditation übt, schöpft daraus viel Kraft un…
Swami Divyananda,Pranava Koch,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation