Zudringlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zudringlichkeit - Ursprung und Umgang. Zudringlichkeit bedeutet Aufdringlichkeit, Penetranz. Zudringlichkeit kann insbesondere bedeuten Belästigung. Zudringlichkeit kann man einem Verkäufer attestieren, der einen dazu überreden will etwas zu verkaufen. Manchmal werden die Zeugen Jehovas als zudringlich empfunden, wenn sie versuchen einen zu bekehren. Werbung wirkt manchmal aufdringlich, ja zudringlich. Zudringlichkeit ist auch ein Ausdruck für sexuelle Belästigung. Wenn jemand zudringlich wird, bedeutet das, dass er oder sie sexuell belästigt wird. Heutzutage kann man sich glücklicherweise gegen sexuelle Zudringlichkeit wehren. Denn heutzutage gilt diese Art von Zudringlichkeit als nicht akzeptabel.

Im Hinduismus wachen die Götter zur Vermeidung von Zudringlichkeit

Umgang mit Zudringlichkeit

Vielleicht ist in deiner Umgebung jemand der sehr zudringlich ist. Er respektiert nicht das Ruhe- und Distanzbedürfnis der anderen. Wie gehst du damit um? Wenn jemand dein Distanzbedürfnis nicht respektiert, dann sage es ihm sehr klar. Sage einfach ich brauche jetzt meine Ruhe, eventuell schließe die Tür ab, eventuell setzt dir Kopfhörer auf, eventuell sage einfach bitte respektieren sie das, ich jetzt nicht mit ihnen sprechen kann.

Wenn jemand soweit zudringlich wird, dass es zum Stalking kommt, dann solltest du dir Rat im Internet, Bücher, Polizei oder Selbsthilfegruppen holen. Wenn jemand so stark zudringlich wird das es sich um Stalking handelt, sollte man dies nicht dulden. Nicht immer ist jemand der häufig mit dir sprechen will gleich zudringlich. Introvertierte Menschen empfinden oft die Extravertierten als zudringlich. Der Introvertierte will seine Ruhe haben, der Extravertierte will kommunizieren. Im Konfliktfall will der introvertierte zunächst einmal seine Ruhe haben, der Extravertierte will sofort reden. Wenn man das weiss, kann man schauen wie man damit umgeht, dass ein anderer vielleicht ein anderes Temperament hat als man selbst.

Eventuell kann man dies ja thematisieren und kann sagen: "Ja sehen wir haben uns gerade gestritten und es gibt gute Gründe für die Meinungsverschiedenheit, sie wollen jetzt vermutlich direkt mit mir darüber sprechen aber ich brauche jetzt erst einmal meine Ruhe. Morgen können wir gerne darüber sprechen". Viele Menschen werden das Ok finden, oft ist es auch gut dem anderen einen Termin zu geben, statt nur abzulehnen was nur dazu führen kann, dass der andere noch mehr drängt.

Zudringlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Zudringlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Zudringlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Zudringlichkeit sind zum Beispiel Aufdringlichkeit, Belästigung, Anmaßung, Arroganz, Dünkel, Einbildung, Anmaßung, Hochmut, Plage, Quälerei, Störung, Arger, Annäherungswunsch .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Zudringlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Zudringlichkeit sind zum Beispiel Gehemmtheit, Gehemmtsein, Komplex, Minderwertigkeitskomplex, Scheu, Schüchternheit, Skrupel, Unsicherheit, Verklemmtheit, Verlegenheit, Bedenken, Gewissensbisse, Verkrampfung, Angst, Hemmung, Zurückhaltung, Distanz, Selbstbeherrschung, Gefasstheit, Gelassenheit, Verschwiegenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Zudringlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Zudringlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Zudringlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Zudringlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Zudringlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv zudringlich , sowie das Substantiv Zudringlicher.

Wer Zudringlichkeit hat, der ist zudringlich beziehungsweise ein Zudringlicher.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Sukadev Bretz,Ananta Duda,Gauri Daniela Reich,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Rama Haßmann,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation