Feuerelement

Aus Yogawiki

Feuerelement In den vielen traditionellen Kulturen findet man die Lehre von vier beziehungsweise fünf Elementen. Wir finden es im Mittelmeerraum sowie im Persischen und Indischen. Es ist die Lehre von den vier Elementen: Erde, Wasser, Feuer, Luft und oft auch das 5. Element Äther. Das Feuerelement ist also eins der fünf Elemente. Es steht für Transformation, aber auch für die Verdauungsenergie, das Verdauungsfeuer.

Feuerelement - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Das Feuerelement im Menschen

Es hat auch mit dem cholerischen Temperament zu tun. Bei Menschen im Ayurveda, die Pitta-Temperament haben, gilt, dass sie ein starkes Feuerelement besitzen. Es wird von astrologischen Sternzeichen gesprochen, die dem Feuerelement zugeordnet werden, wie zum Beispiel Widder, Löwe und Schütze. Es gibt bestimmte Menschen, die ein starkes Feuerelement haben. Es gibt zum Beispiel das DISG-Model der menschlichen Persönlichkeit, welches auch mit den vier Elementen in Verbindung gebracht wird. Jemand, der ein hohes D hat, was oft mit Dominanz übersetzt wird, hat ein hohes Feuerelement. Er hat Feuer, Enthusiasmus, Begeisterung, will sich durchsetzen und geht auch durch Widerstände hindurch und wenn etwas zu tun ist, freut er sich. Daher starkes Feuerelement.

Wenn das Feuer erlischt

Manchmal geht bei Menschen, die ein starkes Feuerelement haben, das Feuer aus. Das nennt sich dann Burn-out. Gerade die idealistischen Menschen, mit einem hohen Leistungsanspruch, die viel bewirken wollen; wenn irgendwo durch eine Krise, durch ein Vertrauensverlust oder durch eine Überlastung, irgendwo eine Sinnkrise kommt, dann kann das Feuer aus gehen und es entsteht ein Burn-out. Aber in Wahrheit hört das Feuerelement nie auf. Yogis sagen, dass das Feuerelement im Manipura Chakra, im 3. Chakra sitzt, es ist immer da. Selbst wenn du vorübergehend keinen Zugang zu diesem inneren Feuer hast, kannst du es immer wieder erwecken.

Feuerelement im Ayurveda und Yoga

Sowohl im Ayurveda als auch im Hatha-Yoga gibt es viele Techniken, um dieses innere Feuer (Agni) wieder zu erhöhen. Im Ayurveda wird Ingwer, heißes Wasser, Ingwerwasser und vieles mehr empfohlen. Im Yoga gibt es Übungen wie Agnisara, längeres Halten der Vorwärtsbeuge, längeres Halten des Drehsitzes und Pfau. All das erhöht Agni, das Feuer und damit eben auch das Feuerelement. Das Feuerelement steht für Transformation. So gibt es im Ayurveda die Aussagen, dass es viele Agnis gibt. Es gibt Jatharagni, das Verdauungsfeuer. Du brauchst ein starkes Verdauungsfeuer, um Nahrung verdauen zu können. Im Körper gibt es alle möglichen Stoffwechselprozesse, die alle Feuer und damit das Feuerelement benötigen. Auch auf dem spirituellen Weg brauchst du Feuerelement. Es heißt Mumukshutwa, intensive Sehnsucht nach Befreiung hilft zum Größten zu kommen. Patanjali hat gesagt: „Wer intensiv strebt, dem ist die Erleuchtung nahe.“ Intensives Streben hat immer einen Aspekt des Feuerelementes.

Mehr zum Feuerelement findest du auf unserer Yoga Wiki Internetseite Element Feuer, dort ist mehr über das Feuerelement zu finden.

Video Feuerelement

Vortragsvideo zum Thema Feuerelement :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Mehr zum Thema Feuerelement unter dem Hauptstichwort Element-Feuer.

Feuerelement Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Feuerelement :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Feuerelement, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu Feueratem, Fettarme Lebensmittel, Feinstoffwesen, Feuerzeremonie, Finde deinen Focus - nutze deine Ressourcen, Flexibel.

Energiearbeit Seminare

27.02.2023 - 27.02.2023 Energieschutz Workshop - Online Workshop
Beschreibung des Seminars:
Uhrzeit: 18:15 - 21:15 Uhr
In diesem Workshop geht es um die Erfahrung, dass es die eigenen physischen Blockaden sind, die den Energiekörper am freien Fließen hi…
Erkan Batmaz
03.03.2023 - 05.03.2023 Das authentische Reiki
Dieses Reiki System ist eine uralte Methode zur Aktivierung universaler Lebenskraft. Seine Wurzeln reichen bis mehr als 6000 Jahre vor Christi Geburt zurück. Es hat seine Ursprünge im Bereich Nordind…
Jörg Lützow
03.03.2023 - 05.03.2023 Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von Bandha…
Adishakti Stein
17.03.2023 - 19.03.2023 Energetische Wirbelsäulenaufrichtung
Die Wirbelsäule ist das tragende Gerüst unseres Körpers. Sie trägt nicht nur körperliche Lasten, sondern auch vorgeburtliche Muster sowie seelisch emotionale Lasten, die wir im Laufe unseres Lebens a…
Kati Tripura Voß
17.03.2023 - 19.03.2023 Energieschutz mit Yoga
Du lernst mit einfachen Yogatechniken einen wirksamen Schutz vor Energieverlusten. Besonders für Menschen, die mit Körperenergien arbeiten oder viel mit Menschen zu tun haben (Lehrer, Pflegeberufe, e…
Erkan Batmaz
19.03.2023 - 24.03.2023 In der Ruhe liegt die Kraft
Mit Yoga, Meditation, Atemübungen und meditativen Spaziergängen kommst du zur Ruhe. Lerne und erfahre die uralten Lehren des Yoga für einen ruhigen, ausgeglichenen Geist. Schon die alten Yogis wusste…