Befriedigung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Befriedigung ist das innere Gefühl der Freude, die kommt wenn etwas, das man gewünscht hat, sich verwirklicht hat. Man kann Befriedigung empfinden, wenn man einen Wunsch erfüllt bekommen hat. Man kann Befriedigung empfinden, wenn man etwas erreicht hat, nach dem man lange gestrebt hat.

Die Erfüllung eines Wunsches kann zu Befriedigung, also innerer Ruhe und Frieden, führen. Allerdings ist Wunschbefriedigung ein zweischneidiges Schwert.

Befriedigung kommt manchmal auch, wenn man Recht behalten hat. Im Wort Befriedigung steckt auch, dass man durch Wünsche etc. seinen inneren Frieden verloren hat. Hat man den Wunsch erfüllt, kommt man durch diese Befriedigung wieder in den Frieden. Besonders wirkungsvoll ist es, inneren Frieden durch Yoga und Meditation zu erfahren - dann sind äußere Befriedigungen nicht mehr so wichtig.

Sukadev über Befriedigung

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Befriedigung

Viele menschen ziehen Befriedigung aus selbstlosem Helfen. Viele Menschen helfen Flüchtlingen.

Befriedigung ist nicht einfach eine Tugend, sondern es ist eine Tätigkeit und es ist auch eine Fähigkeit. Befriedigung als Tugend wäre sowas wie eine innere Befriedigung. Innere Befriedigung kann zum Beispiel kommen,wenn du etwas Gutes getan hast oder du einem anderen Menschen geholfen hast.Vielleicht weiß niemand, dass du es gemacht hast, aber du hast so eine innere Befriedigung, du weißt, es hat etwas Gutes bewirkt. Gut zu handeln, ethisch zu handeln, führt zu dieser inneren Befriedigung. Und diese innere Befriedigung ist letztlich das, was dir inneren Frieden gibt.

Das Interessante ist auch, in Befriedigung steckt das Wort „Friede“ drin. Die erste Bedeutung und vielleicht die tiefste Bedeutung des Wortes „Befriedigung“ ist, dich so zu verhalten, dass du eine innere Befriedigung spüren kannst, weil es ein ethisches Verhalten ist, ein gutes Verhalten ist, ein Verhalten, mit dem du für andere Gutes bewirkst. Die Fähigkeit zu dieser Befriedigung gibt dir auch eine gewisse Unabhängigkeit, eine gewisse Freiheit. Du brauchst nicht das Lob anderer, du brauchst keine Anerkennung, du brauchst keinen äußeren Erfolg, du kannst eine innere Befriedigung dadurch spüren, dass du weißt, du machst das Richtige. Frage dich, hast du diese innere Befriedigung öfters? Und handelst du auch so, dass du diese innere Befriedigung spüren kannst?

Befriedigung hat natürlich noch andere Aspekte. Du kannst deine Wünsche befriedigen. Die Annahme ist, Wünsche machen dich unruhig und dann erfüllst du die Wünsche. Danach entsteht erst wieder Frieden. Also, die Befriedigung der Wünsche hilft dir, zu einer gewissen Ruhe zu kommen. Manchmal mag das sogar klappen, aber oft eben nicht. Darauf angewiesen zu sein, dass du deine Wünsche befriedigst, um glücklich zu sein, ist eine sehr zweifelhafte Angelegenheit, denn erstens wirst du feststellen, wenn du Wünsche befriedigst, werden neue Wünsche kommen. Zweitens kannst du nicht jeden Wunsch befriedigen. Es gibt manchmal etwas, warum es nicht geht oder die Befriedigung des einen Wunsches ist etwas, was gegen die Befriedigung des anderen Wunsches geht. Und so kannst du schauen, wenn du deine Wünsche befriedigst, dass du sie zum einen ohne Verhaftung befriedigst, im Yoga würden wir sagen, auf sattvige Weise befriedigst, also ethisch befriedigst. Die innere Befriedigung braucht, dass du ein ethisches Verhalten hast. Es ist nicht ausreichend, äußere Befriedigungen zu haben, das sind Ersatzbefriedigungen. Die innere Befriedigung, das ist die wichtige. Und dann kannst du natürlich auch die Wünsche anderer befriedigen.

Auch hier, die Wünsche und Erwartungen anderer vollständig zu befriedigen, das ist nicht möglich, das sollte nicht die Leitschnur deines Verhaltens sein. Es ist wichtig, zu schauen: „Wie kann ich anderen Menschen helfen, wie kann ich dienen?“ Natürlich, angenommen, du arbeitest mit anderen Menschen zusammen, da gilt es auch, deinen Anteil gut zu tun und dass andere Menschen auch sich auf dich verlassen können, also eine Verlässlichkeit ist wichtig, aber denke nicht, dass dein Leben auf die Befriedigung anderer vollständig ausgerichtet sein sollte. Liebe, Mitgefühl, Verantwortungsbewusstsein, ethisches Verhalten, all das ist wichtig. Und wenn du das tust, für andere da bist und dich ethisch verhältst, das tust, was du von innen heraus spürst, was nötig ist, dabei auch deinen äußeren Pflichten gerecht wirst, dann wirst du diese innere Befriedung finden, die zu einer inneren Freude führt, zu einem inneren Frieden und auch die Grundgelassenheit.

Befriedigung und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Befriedigung in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Befriedigung

Swami Yogaswarupananda - er erhält Befriedigung aus Japa Yoga

Ähnliche Eigenschaften wie Befriedigung, also Synonyme zu Befriedigung sind z.B. Genuss, Zufriedenheit, Wohlbehagen, Glücksgefühl .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Befriedigung übertrieben kann ausarten z.B. in Vergnügungssucht, Oberflächlichkeit, Wechselhaftigkeit, Gier, Nachlässigkeit, Egoismus, Begierde, Verlangen, Begehrlichkeit, Selbstzufriedenheit . Daher braucht Befriedigung als Gegenpol die Kultivierung von Entsagung, Loslassen, Austerizität .

Gegenteil von Befriedigung

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Befriedigung, Antonym zu Befriedigung :

Befriedigung im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Befriedigung

Befriedigung kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Befriedigung in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Befriedigung zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Befriedigung kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein Mensch zu sein, der sich befriedigt fühlt, der bereit ist, Dinge zu tun, nach denen ich Befriedigung empfinde."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Befriedigung ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle die Fähigkeit Befriedigung zu empfinden". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten

Affirmationen zum Thema Befriedigung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Befriedigung Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Befriedigung

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich empfinde Befriedigung und Zufriedenheit

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich empfinde Befriedigung und Zufriedenheit. Om Om Om.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Befriedigung

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich empfinde Befriedigung" - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle die Fähigkeit zu Befriedigung und Genuss
  • Durch die Gnade Gottes empfinde ich jeden Tag immer häufiger Befriedigung

Dankesaffirmation für Befriedigung :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag häufiger und häufiger Befriedigung empfinde.

Wunderaffirmationen Befriedigung

Freude

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt empfinde ich selten Befriedigung bei etwas. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich die Fähigkeit entwickeln, Befriedigung zu empfinden. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald immer mehr Befriedigung zu empfinden.

Gebet für Befriedigung

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Befriedigung :

  • Lieber Gott, lass mich immer häufiger tiefe Befriedigung empfinden
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich Mensch werde, der tiefe Befriedigung empfinde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Befriedigung mehr und mehr spüre und zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Befriedigung zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Befriedigung zu empfinden?
  • Wie könnte ich jemand werden, der tiefe Befriedigung und Dankbarkeit empfindet?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Befriedigung und Dankbarkeit
  • Angenommen, ich will jemand sein, der Befriedigung, Zufriedenheit und Dankbarkeit hat, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre jemand, der Befriedigung spürt, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Befriedigung, Dankbarkeit und Zufriedenheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als befriedigender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Befriedigung - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Befriedigung, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Befriedigung

Eigenschaften im Alphabet nach Befriedigung

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Das Gesetz der Anziehung
„Das Universum lauscht ständig deinen Gedanken und antwortet dementsprechend…. Jeden Moment und jeden Tag bist du im Dialog mit dem Leben…..Betrachte dein Leben und du lernst deine Gedanken…
Chitra Sukhu,
14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yogatherapie bei emotionalen Belastungen: Ärger und Frustration
Du bekommst beruhigende, kühlende Yogatechniken an die Hand, die dir bei Ärger und Frustration im Alltag helfen können. In spannenden Vorträgen erfährst du die Ursachen von diesen beiden Gemü…
Parameshwara Kai Tegtmeier,

Bhakti Yoga

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Swami Divyananda,
14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Sukadev Bretz,

Kategorie:Tugendgruppe 1 Freude, Genuss, Befriedigung‎