Aufwachen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufwachen‏‎ ist ein Verb und bedeutet: wach werden, bewußt werden

Aufwachen‏‎ - vom Yoga Standpunkt

Aus dem "Traum des Lebens" erwachen!

Aufwachen heißt, aus dem Schlaf zu erwachen, wach werden. Wenn man morgens aufwacht, ist der Schlaf zu Ende. Aufwachen kann natürlich auch heißen, dass man etwas bemerkt. Man kann z.B. aus seiner Lethargie aufwachen oder man kann nach einer langen Phase der Untätigkeit aufwachen. Yoga beim Aufwachen. Wenn du morgens aufwachst, kannst du gleich Yoga üben. Mache ein paar bewusste Atemzüge, sprich ein Gebet, direkt nach dem Aufwachen kannst du ein Mantra wiederholen, du kannst eine Affirmation wiederholen, wie z.B.: „Ich bin voller Kraft und Energie, mir geht es gut, ich freue mich auf den heutigen Tag.“ Schaue vielleicht aus dem Fenster, lasse die Sonne auf dich wirken oder den Mond oder die Sterne oder den Himmel oder die Bäume.

Dann mache ein paar Kriyas, Reinigungsübungen, Uddiyana Bandha, Agni Sara, Kapalabhati, evtl. Neti. Und natürlich, dann kommt der Toilettengang und danach ist es gut, als erstes Yoga-Übungen (Asana) zu machen, vielleicht Meditation oder Pranayama. Wenn du direkt nach dem Aufwachen Yoga übst, hast du den Tag gut begonnen, du wirst über den Tag viel Prana haben und voller Freude und Energie sein können.

Verstehe etwas mehr über das Thema Aufwachen‏‎ in diesem Kurzvortrag. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Aufwachen‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Yoga nach dem Aufwachen

Wie kann man Yoga nach dem Aufwachen machen?

Welches Yoga übst Du am besten nach dem Aufwachen? Ist Yoga überhaupt gut nach dem Aufwachen? Und wie kannst Du Yoga nach dem Aufwachen machen, wo Du ja normalerweise morgens doch eher steifer bist als abends?

Welches Yoga kann man nach dem Aufwachen machen und warum sollte man Yoga nach dem Aufwachen machen?

Mein Tipp ist tatsächlich, gleich morgens früh Yoga zu üben. Wenn Du morgens früh Yoga geübt hast, verläuft der Tag ganz anders. Du kannst ja auch schon gleich morgens anfangen wenn Du aufwachst. Noch bevor Du aufstehst, kannst Du ein paar Mal tief ein- und ausatmen. Und Du kannst Dir dann innerlich die Affirmation sagen: „Ich bin voller Kraft und Energie. Mir geht es gut. Ich freue mich auf den heutigen Tag."

Dann räkele und strecke Dich vielleicht und setze Dich langsam auf. Sprich vielleicht ein kurzes Gebet oder gehe direkt ans Fenster und schaue die Natur an. Schaue, zum Beispielm den Himmel an, im Winter die Sterne, Wolken, schaue in Richtung der aufgehenden Sonne, wenn es geht oder schaue einen Baum an. Das ist eine schöne Weise, den Tag zu beginnen.

Eventuell wirst Du dann ins Badezimmer gehen. Verbringe dort nicht zu viel Zeit. Dann ist e, zum Beispiel schön mit Atemübungen zu beginnen. Atemübungen am frühen Morgen laden Dich wunderbar auf. Nach den Atemübungen übst Du eventuell die Meditation. Meditation hilft Dir, zur Ruhe zu kommen. So bist Du schon gut aufgeladen und hast Zugang gefunden, zu Deiner inneren Mitte. Jetzt spürst du Freude und Energie.

Dann fällt es leicht, mit dem Sonnengruß anzufangen. Mache Dir keine Sorgen, dass Du morgens etwas steifer bist als abends. Dann kommst Du halt nicht ganz so weit. Aber die Schönheit der Erfahrung und die Energieerweckung ist morgens vielleicht sogar stärker als abends. Und danach übe Deine Asanas, so wie Du weißt, dass es für Dich gut ist und übe danach eine Tiefenentspannung. Wenn Du direkt nach dem Aufwachen Yoga übst, dann wird die Tiefenentspannung vielleicht nicht so lange sein. Vielleicht reichen 2-5 Minuten.

Übe über den Tag verteilt Tiefenetnspannungen

Vielleicht machst Du eine Tiefenentspannung am Abend, bevor Du einschläfst, in der Mittagspause oder nachdem Du von der Arbeit zurückgekommen bist. Du kannst auch eine Tiefenentspannung in der U-Bahn, S-Bahn, im Zug, Bus oder auch im Auto machen. Natürlich nicht während Du fährst. Aber Du kannst auch, bevor Du nach Hause kommst, irgendwo auf einem Parkplatz einen Moment verbringen und 5-7 Minuten Tiefenentspannung üben. Dann sehen Dich, die Deinen, wenn Du zu Hause ankommst, voller Elan, Entspannung, Freude und Tatenkraft. Das ist doch schöner, als wenn Du als erstes Deinen Frust oder Deine Müdigkeit zu Hause abladen musst.

Yoga nach dem Aufwachen, ist wunderbar

In diesem Sinne ist Yoga nach dem Aufwachen eine wunderbare Weise, den Tag zu beginnen. Du kannst kürzere oder längere Yoga-Sequenzen machen. Aber mein Tipp wäre, dass Du Yoga nach dem Aufwachen Yoga üben solltest, bevor Du etwas anderes machst, in jedem Fall bevor Du isst. Und Dein Tag wird besonders schön, voller Energie und Freude sein.

Was, wenn du wenig Zeit hast?

Du könntest natürlich sagen, dass Du nicht so viel Zeit hast. Dann übe mindestens ein paar schöne Affirmationen, nach dem Aufwachen, sprich vielleicht ein Gebet, mache mindestens ein paar Atemübungen, wie Kapalabhati und Wechselatmung oder vielleicht ein paar Runden Sonnengruß. Übe in jedem Fall etwas Yoga nach dem Aufwachen. Dein Tag wird dadurch schöner verlaufen.

Es gibt übrigens auch eine schöne Asana-Reihe „Yoga – Energie am Morgen“. Das sind 10 Minuten und die findest Du als Video auf unserer Internetseite. Gehe einfach auf [www.Yoga-Vidya.de www.Yoga-Vidya.de] und gib dort ein: „Yoga – Energie am Morgen Video“. Und dann findest Du dieses Video, wo Du in 10 Minuten Yoga nach dem Aufwachen machen kannst, um schön Energie am Morgen zu bekommen.

Aufwachen‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Aufwachen‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Aufwachen‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Aufwachen‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Ashtakam‏‎, Anrufung‏‎, Ananda Kutir‏‎, Ausdünnen‏‎, Bhakti Sutra‏‎, Bruderschaft‏‎.

Yoga Familienwochen Seminare

26. Dez 2018 - 31. Dez 2018 - Yoga Familienwoche
Yoga und Meditation für die ganze Familie. In dieser Yoga Familienwoche gibt es Yoga Stunden für Kinder, Yoga Stunden für Erwachsene und Kinderbetreuung. 20% Ermäßigung für den 2. Erwachsenen…
Anu Neumeyer,
26. Dez 2018 - 01. Jan 2019 - Yoga Familienwoche
Yoga und Meditation für die ganze Familie. In dieser Yoga Familienwoche gibt es Yoga Stunden für Kinder, Yoga Stunden für Erwachsene und Kinderbetreuung. 20% Ermäßigung für den 2. Erwachsenen…
Anu Neumeyer,
30. Dez 2018 - 02. Jan 2019 - DancingFeet-Yoga rund um die Familie
Mit Tanz-Yoga und der frischen Kraft der winterlichen Natur begrüßen wir das neu geborene Jahr. Stark wie ein Baum, geschmeidig wie eine Schlange, beweglich wie eine Katze und ruhig wie ein Stein…
Monika Adele Camara,


Aufwachen‏‎ Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Aufwachen‏‎? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Verb Aufwachen‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Spiritualität, Vedanta, Erleuchtung.