Wohlerzogenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wohlerzogenheit : Was ist die Bedeutung des Begriffs Wohlerzogenheit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Wohlerzogenheit eine gute Bezeichnung? Was sind Synonyme und Antonyme von Wohlerzogenheit? Hier gleich eine Kurzdefinition: "Wohlerzogenheit besitzt jemand, der gute Manieren hat, sich gut benimmt und auch ein ethisches Verhalten zeigt. Man spricht auch davon, dass jemand eine gute Kinderstube hatte. Wer mit anderen freundlich spricht, nicht so leicht aus der Ruhe kommt, warten kann wenn es nötig ist, zuvorkommend ist, Rücksicht auf andere nimmt, von dem sagt man, dass er Wohlerzogenheit besitzt.

Maria Jesus Mitgefühl Göttliche Mutter.jpg

Wohlerzogenheit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Zen Buddha Mönch Meditation Achtsamkeit.jpg

Wohlerzogenheit, das ist ein Wort, das man heute kaum noch verwendet, trotzdem hat es auch eine gewisse Bedeutung und Bedeutsamkeit und zwar mehr als man so denkt. Menschen denken heutzutage, dass Manieren und Erziehung nicht mehr so viel Bedeutung haben wie früher. Das stimmt teilweise, aber es gibt gute Gründe, weshalb z.B. in Deutschland die Hauptposten in DAX 50 Unternehmen, also den großen Unternehmen, meistens besetzt werden durch Menschen aus höheren Gesellschaftsschichten.

Das ist jetzt nicht ein bewusster Versuch, dass die oberen Gesellschaftsschichten bewusst verhindern wollen, dass Menschen aus Arbeiterklasse oder mit niedriger Bildung nach oben kommen, sondern es gibt so gewisse Prinzipien der Wohlerzogenheit: "Wie spricht man? Wie kleidet man sich? Wie reagiert man darauf, wenn man angegriffen wird? Wie reagiert man in Unsicherheit Usw." Da gibt es einen gewissen Habitus unter denjenigen, die vielleicht in einer Familie aufgewachsen sind, die auch schon wohlsituiert waren, wenn man es so sagen will.

Vielleicht gibt es auch eine Selbstsicherheit daraus, dass Menschen aus so genannten gutsituierten Familien etwas geerbt haben, das heißt, sie brauchen den Job nicht ganz so dringend, deshalb haben sie eine größere Gelassenheit als jemand, der sich vielleicht hochgearbeitet hat, sehr intensiv schon bei der Schule gewesen ist, der sich im Studium bemühen musste, vielleicht sogar einen Nebenjob haben musste und der sich jetzt vielleicht ein Haus gekauft hat und das abbezahlen muss. So ist diese Wohlerzogenheit so eine dünne Schwelle nach oben, eine unsichtbare Wand.

Manche wissen das heutzutage und nehmen die so genannten Benimmeskurse, wenn wir es einfach sagen, wo sie ein bisschen lernen, diesen Habitus in den oberen Gesellschaftsschichten zu imitieren. Das ist nicht mehr so einfach wie früher, wo es Tischregeln gab und wo es Kleidungsregeln gab, die konnte man lernen, auch wenn man von unteren Schichten nach oben gekommen ist, es ist so mehr ein gewisser Habitus, der dabei entsteht. Und das ist eigentlich etwas ausgesprochen Ungerechtes, aber es hilft, wenn man das so ein bisschen weiß und dann wird man daran auch etwas arbeiten können.

Wohlerzogenheit hat natürlich auch noch andere Bedeutungen. Es gibt auch die Wohlerzogenheit z.B., wenn Menschen mit Geschwistern aufwachsen, das hat andere Auswirkungen, als wenn sie Einzelkinder sind. Einzelkinder standen immer im Mittelpunkt, haben nicht gelernt, sich mit anderen zu arrangieren, nicht immer, aber letztlich, sie mussten nicht immer teilen, sondern sie waren immer der oder die Wichtigste. Ich erlebe es gar nicht selten, dass Menschen, die Einzelkinder waren, eben schneller beleidigt sind, wenn sie nicht bekommen, was sie wollen, und dass es ihnen schwerer fällt, Rücksicht auf andere zu nehmen. Nicht, weil sie nicht so spirituell und gut sind, sondern sie haben es als Kinder nicht gelernt. Währenddessen jemand, der eins, vielleicht sogar zwei oder drei Geschwister hatte, da waren die Eltern automatisch gezwungen zu einer anderen Art von Wohlerzogenheit zu erziehen, dass sie eben Rücksicht nehmen und dass sie auch mal zufrieden sind, wenn sie nicht das bekommen, was sie gerne hätten.

So hat Wohlerzogenheit viele verschiedene Aspekte, ein Wort, das etwas aus der Mode gekommen ist, aber doch gewisse Implikationen hat. Die Erziehung der Eltern prägt natürlich die Gewohnheiten der Kinder, sowohl den Umgang mit Frustration, mit Kritik, mit etwas nicht haben können. Die Erziehung der Eltern sagt auch, wie schnell ein Kind aufgibt oder weitermacht, sagt, wie ehrgeizig ein Kind ist oder nicht, und zeigt auch, wie gut ein erwachsenes Kind letztlich mit anderen zurechtkommen kann.

So kannst du immer selbst überlegen: "Was habe ich aus meiner Erziehung gelernt? Welche Art von Wohlerzogenheit habe ich mitgekriegt? Und ist es vielleicht angemessen, dass ich dort bewusst an manchem arbeite, was mir jetzt natürlich erscheint?" Denn viele Menschen empfinden das, was sie jetzt nicht können, als unnatürlich, aber natürlich ist wenig beim Menschen. Gut, es ist natürlich, dass du zwei Arme, zwei Beine hast, einen Kopf hast, dass es dir kalt wird, wenn es unter null Grad ist und warm ist, wenn es über fünfzig Grad ist, der größte andere Teil ist Erziehung, Gewohnheit, Erfahrung in diesem oder in früheren Leben. Und du kannst dich heute auch weiter selbst erziehen, du kannst an dir arbeiten, neue Gewohnheiten schaffen und dir eine neue Erziehung zulegen. Du kannst jetzt überlegen: "Willst du das und musst du das?" Vielleicht in manchen Aspekten.

Wohlerzogenheit - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Wohlerzogenheit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Wohlerzogenheit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Wohlerzogenheit, also Synonyme zu Wohlerzogenheit sind z.B. Artigkeit, Anständigkeit, Gehorsamkeit, gutes Benehmen, gute Manier.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Wohlerzogenheit übertrieben kann ausarten z.B. in Affektiertheit, Dünkelhaftigkeit, Selbstgefälligkeit, [[]]. Daher braucht Wohlerzogenheit als Gegenpol die Kultivierung von Natürlichkeit, Kindlichkeit, Spontanität.

Gegenteil von Wohlerzogenheit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Wohlerzogenheit, Antonyme zu Wohlerzogenheit :

Wohlerzogenheit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Wohlerzogenheit sind z.B. Natürlichkeit, Kindlichkeit, Spontanität, unerzogen sein, frech sein, Unverschämtheit, Dreistigkeit, Impertinenz, Rüpelhaftigkeit.

Wohlerzogenheit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Wohlerzogenheit

Wohlerzogenheit kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Wohlerzogenheit als Fähigkeit in dir zu stärken. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Wohlerzogenheit zu stärken.
  • Du kannst dir z.B. vornehmen: "Während der nächsten Woche will ich die Fähigkeit Wohlerzogenheit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein wohlerzogenerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Wohlerzogenheit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Wohlerzogenheit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: "Ich bin wohlerzogen."

Affirmationen zum Thema Wohlerzogenheit

Hier einige Affirmationen für mehr Wohlerzogenheit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Wohlerzogenheit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin wohlerzogen.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin wohlerzogen. Om Om Om.
  • Ich bin ein Wohlerzogener, eine Wohlerzogene OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Wohlerzogenheit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin wohlerzogen " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Wohlerzogenheit.
  • Ich werde wohlerzogen.
  • Jeden Tag werde ich wohlerzogener.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Wohlerzogenheit.

Dankesaffirmation für Wohlerzogenheit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag wohlerzogener werde.

Wunderaffirmationen Wohlerzogenheit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr wohlerzogen. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Wohlerzogenheit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr wohlerzogen zu sein.
  • Ich bin jemand, der wohlerzogen ist.

Gebet für Wohlerzogenheit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Wohlerzogenheit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Wohlerzogenheit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein wohlerzogener Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Wohlerzogenheit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Wohlerzogenheit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Wohlerzogenheit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich wohlerzogen werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Wohlerzogenheit.
  • Angenommen, ich will wohlerzogen sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre wohlerzogen, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Wohlerzogenheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als wohlerzogener Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Wohlerzogenheit

Eigenschaften im Alphabet nach Wohlerzogenheit

Vortragsmitschnitt zu Wohlerzogenheit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Wohlerzogenheit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Seminare

Entspannung und Stressmanagement

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Stressbewältigung mit Yin Yoga
Wir leben heute in einer Zeit, die geprägt ist von einem dominierenden „Yang“-Lebensstil mit viel Aktivität und Zielorientiertheit. Die Folge davon sind Dauerstress, chronische Verspannungen…
Mohini Wiume,
10. Feb 2019 - 15. Feb 2019 - Mudras, Yoga und Entspannung
Was sind Mudras? Welche Wirkungen üben sie auf uns aus? Du lernst verschiedene Mudras (mystische Stellung der Hände) kennen und praktizieren. Diese Mudras werden in den gemeinsamen Yogastunden mi…
Krishnashakti Stiboy,