Verbiesterung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verbiesterung - woher kommt das Wort? Wie kann man das überwinden? Verbiesterung ist eine Mischung aus Gekränktheit, Humorlosigkeit und Verbissenheit. Man kann jemandem Verbiesterung vorwerfen, der nicht vergeben kann, der ständig seinen Unmut kundtut und seinem Ärger immer wieder Ausdruck verleiht. Eine gesteigerte Form der Verbiesterung liegt vor, wenn jemand sich aus allem zurückzieht, der Sozialkontakt abbricht und verbissen vereinsamt.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Verbiesterung

Man kann lernen, aus einer Verbiesterung wieder herauszukommen, indem man wieder auf andere zugeht. Manchmal hilft die Übung von Yoga und Meditation, um aus diesem Gefühl der Verbiesterung wieder rauszukommen. Allerdings werden sich die wenigsten Menschen selbst als verbiestert bezeichnen.

Das Substantiv Verbiesterung hängt mit dem Verb verbiestern zusammen. Verbiestern kommt aus dem Norddeutschen und kann dort ganz Verschiedenes bedeuten: (1) Man kann sich verbiestern, d.h. im Wald verirren. (2) Man kann jemanden verbiestern, d.h. in einen Zustand der Verwirrung und Hilflosigkeit versetzen: In diesem Sinne kann man sich beklagen, dass der andere einen mit seinen Fragen und Gegenfragen völlig verbiestert habe. Danach ist man verbiestert im Sinne von verwirrt, hilflos, stumpfsinnig. (4) Man kann sich in etwas verbiestern, das heißt sich in etwas verbeißen, an einer Sache hartnäckig festhalten. So kann man z.B. so verbiestert arbeiten, dass man die Zeit vergisst. (5) Diese fünfte Bedeutung ist außerhalb Norddeutschlands am meisten bekannt: Verbiestern heißt verärgern. Wenn etwas jemanden verbiestert, dann macht es ihn ziemlich ärgerlich.

Umgang mit Verbiesterung Anderer

Vielleicht gibt es jemand, der verbiestert auf dich wirkt. Irgendwo ist er in einem Schneckenhaus. Er ist irgendwo gekränkt und verbiestert. Er will jetzt nicht mehr helfen. Wie gehst du damit um? Jemand, der verbiestert ist braucht manchmal Zeit bis er sich wieder bekrabbelt. Viele Menschen sind enttäuscht worden. Haben einen Verrat erlebt und werden jetzt estmal nicht freundlich mit anderen umgehen. In den meisten Fällen ergibt sich das von selbst.

In manchen Fällen hilft es mit dem Menschen zu sprechen. Kleine Handlungen der Liebe und der Freundlichkeit, kleine Anerkennungen, ein kleines Lächeln helfen Menschen aus ihrem Panzer wieder heraus zu kommen. Natürlich, es gibt auch Menschen, die haben einen niedrigen Grad an Verträglichkeit. Das heißt sie streiten sich mit anderen.

Man mag sich über ihre Verbiesterung ärgern und versuchen den Menschen zur mitfühlenden Kommunikation, wertschätzender Kommunikation zu bringen, aber es bringt nicht viel. Manche Menschen sind eben so, das sie im Streit mit anderen leben. Damit muss man auch umgehen können. Du musst damit umgehen wenn das dich trifft. Und andere müssen damit umgehen wenn es sie trifft. Manchmal musst du es einfach hinnehmen. Zum Menschsein gehört auch Streiten dazu.

Also, wenn jemand verbiestert ist, gib ihm Liebe und Mitgefühl, helfe ihm. Bitte ihn um Hilfe. Bitte ihn um Rat. Vielleicht wird er sich langsam wieder öffnen. Langsam wird er oder sie wieder Vertrauen fassen. Manchmal musst du es eben akzeptieren das manche Menschen sich halt mehr über andere streiten. Da gilt es zu lernen dammit umzugehen.

Verbiesterung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verbiesterung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verbiesterung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verbiesterung sind zum Beispiel Verärgerung, Verbitterung, Unlust, Bitterkeit, Groll, Feindschaft, Feindseligkeit, Hass, Verdruss, Missstimmung, Unmut, Abneigung, Aversion, Abscheu, Gehässigkeit, Schlechtigkeit, Gemeinheit, Eigenständigkeit, Linientreue, Freiheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verbiesterung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verbiesterung sind zum Beispiel Verträglichkeit, Friedfertigkeit, Versöhnlichkeit, Harmlosigkeit, Umgänglichkeit, Nachsicht, Nachgiebigkeit, Toleranz, Friedlichkeit, Gewaltlosigkeit, Einträchtigkeit, Besonnenheit, Kompromissbereitschaft, Angepasstheit, Bravheit, Unterwürfigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verbiesterung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verbiesterung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verbiesterung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verbiesterung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verbiesterung sind zum Beispiel das Adjektiv verbiestert, das Verb verbiestern, sowie das Substantiv Verbiesterter.

Wer Verbiesterung hat, der ist verbiestert beziehungsweise ein Verbiesterter.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

15.03.2019 - 17.03.2019 - Drei Wege zum Selbst
In diesem Seminar übst du die drei Wege des Yoga mit ihren jeweiligen Aspekten:- Körper- Energien- Geist.Dabei lösen die körperlichen Übungen, die wir in Form des Räkel-Yoga praktizieren werd…
Erkan Batmaz,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Vertrauen entwickeln und führen lassen
An diesem Seminar Wochenende lernst du bewusst, was es heißt, Kontrolle abzugeben und dich einfach führen zu lassen. Wir arbeiten mit Aussagen von Swami Sivananda zu diesem Thema. Nach der Tradit…
Tobias Weber,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation