Einträchtigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einträchtigkeit ist ein Substantiv zum Wort Einträchtig. Und Einträchtig kommt wiederum von Eintracht. Eintracht heißt in Übereinstimmung im Denken und in der Gesinnung zu sein. Eintracht heißt Einmütigkeit, Einigkeit, Verträglichkeit.

Eintacht hat auch etwas mit Trachten zu tun. Trachten hat auch etwas mit tragen zu tun. Trachten heißt aber auch eine bestimmte Absicht zu haben. Man trachtet nach etwas. Man trachtet z. Bsp. nach Reichtum. Oder man trachtet danach Gutes zu tun. Man trachtet danach etwas zu bewirken.

Eintracht heißt dann man hat eine gemeinsache Tacht, ein gemeinsames Ziel. Einträchtig ist man handelt in Übereinstimmung mit dem gemeinsamen Ziel. Eintracht ist etwas ähnliches wie Einträchtigkeit man kann sagen Einträchtigkeit ist so der Zustand des einträchtig seins oder der Zustand Eintracht zu empfinden.

Einträchtigkeit ist etwas was Menschen gerne haben. Menschen haben ein gewisses Harmoniebedürfnis. Und das ist gut. Diejenigen, die Harmoniebedürfnis haben sorgen dafür das Menschen zusammen kommen.

Es gibt andere Menschen, die haben so eine Art Neigung zur Zwieträchtigkeit. Das ist das Gegenteil von Einträchtigkeit, Zwieträchtigkeit. Und es ist auch gut, das es Menschen gibt, die eine Neigung zu Zwieträchtigkeit haben. Denn wenn alle immer nur einträchtig sind, dann gibt es keine Auseinandersetzungen, nicht ein solches Ringen um den Richtigen Weg oder das richtige Ziel.

Es braucht ein gewisses Verständnis dafür, das es gut ist, das es Menschen gibt, die ein Bedürfnis nach Einträchtigkeit haben und das es andere Menschen gibt, die gerne sich immer wieder streiten und eine Neigung zu Zwietracht haben.

Man sollte Menschen, die eine Neigung zu Einträchtigkeit haben wertschätzen und dafür dankbar sein, das diese Menschen alle wieder zusammen bringen. Und man sollte die Menschen, die eine Neigung zu Zwietracht haben auch wertschätzen weil sie Dinge immer wieder in Frage stellen weil sie Menschen aufrütteln.

Im Zwietracht noch die Eintracht zu sehen ist vorteilhaft

Gut ist es das man sich öfter bewusst macht, was ist unser gemeinsames Trachten? Warum sind wir überhaupt zusammen? Menschen sind ja häufig nicht zweckfrei zusammen. Man kann natürlich sagen in einem Dorf sind Menschen zweckfrei zusammen. Die sind einfach da. Sie sind hin gezogen. Oder auch in einem Stadtviertel sind Menschen typischerweise nicht zusammen weil sie gemeinsam etwas machen wollen, sondern sie sind eben zusammen dort.

Man könnte sagen es gibt trotzdem gemeinsame Werte. Z. Bsp. in Deutschland gibt es die Menschenrechte, die Verfassung, den Demokratischen Rechtsstaat und irgendwo hofft man, daß das für Menschen wichtige Werte sind.

Oft wird verlangt, das Menschen, die in eine neues Land ziehen, das sie die Werte des Landes dann übernehmen. Aber wer in das Land hinein geboren wurde, von dem kann man das eigentlich nicht erwarten. Denn er hatte jetzt nicht bewusst ausgewählt. Gut, wer an Reinkarnation glaubt könnte auch sagen man hat sich ausgewählt wo man sich hin inkarniert. Aber von einem anderen Standpunkt aus man ist dort hin geworfen worden.

Aber meistens ist man ja in irgend einer Gruppe von Menschen, die man sich bis zu einem gewissen Grad ausgewählt hat, außer der Familie und außer dem Wohnort. Aber man entscheidet sich ja irgendwo hin zu ziehen.

Wenn du in einem Verein bist, dann ist wichtig du verstehst was sind die Werte des Vereins. Und wenn du in einer Partei bist, dann ist auch wichtig zu verstehen wofür steht die Partei. Wenn du in einer bestimmten Bürgerinitiative bist, wofür steht die Bürgerintitative.

Wenn man sich dessen bewusst macht was die gemeinsamen Ziele sind, die gemeinsamen Anliegen sind, dann herrscht eine gewisse Eintracht vor, eben ein Trachten nach einem Ding. Aber in dem Weg dort hin, dafür ist es gut wenn dort vielfältige Meinungen sind. Und wenn viele Meinungen zu Wort kommen ringt man nach dem richtigen Weg.

In diesem Sinne kann es Eintracht und Zwietracht gleichzeitig geben. Oder vielmehr unterschiedliche Meinungen nach einem gemeinsamen Trachten.

Videovortrag zu Einträchtigkeit‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Einträchtigkeit‏‎:

Einträchtigkeit‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Tugenden

Einträchtigkeit‏‎ - wie wird dieses Wort verwendet? Erfahre einiges über Einträchtigkeit‏‎ in diesem kurzen Vortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V. interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Einträchtigkeit‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Einträchtigkeit‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Einträchtigkeit‏‎:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Einträchtigkeit‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Einträchtigkeit‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Empfehlen‏‎, Einwand‏‎, Eintönigkeit‏‎, Entzückt‏‎, Erfreuen‏‎, Erfreut‏‎, Erfreuend‏‎, Nirwana.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Einträchtigkeit‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

10.04.2020 - 13.04.2020 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,
17.04.2020 - 19.04.2020 - Asana Intensiv für Ausgeglichenheit, innere Stabilität und Vertrauen
Durch intensives Arbeiten an Gleichgewicht und Koordination kannst du Ausgeglichenheit und Ruhe finden. Durch das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften können sich innere Blockaden lösen. Du ni…
Gauri Daniela Reich,
01.05.2020 - 03.05.2020 - Yoga Nidra - Die Kunst der richtigen Entspannung
Es ist wunderbar, mit Yoga Nidra in die Entspannung zu kommen. Aus dem Zustand der Entspannung, der durch Yoga Nidra erfahren wird, kann sich dein kreatives Potential entfalten und die Freude am Le…
Kati Tripura Voß,

Zusammenfassung

Einträchtigkeit‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Tugenden.