Abscheu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abscheu - Überlegungen und Tipps als praktische Lebenshilfe. Abscheu ist eine Art Ekel, eine starke Abneigung, ein Widerwille, den man haben kann. Ekel ist eine der Grundemotionen, die alle Menschen haben. Vor was man Ekel bzw. Abscheu empfindet, ist kulturell und individuell unterschiedlich. Abscheu kann man haben wegen physischem Widerwille oder auch wegen moralischer Verurteilung. In diesem Sinn kann Abscheu auch ein moralischer Kompass sein. Auf gewisse Weise kann man sagen, dass Abscheu und Ekel den höchsten Grad der Ablehnung bzw. Abneigung ausdrücken.

Liebe hilft beim Umgang mit Abscheu

Umgang mit Abscheu anderer

Vielleicht zeigt jemand in deiner Umgebung Abscheu gegenüber etwas oder gegen einen anderen. Du überlegst wie du damit umgehst? Eine Möglichkeit wäre sicherlich dies einfach zu respektieren. Lasse den Menschen lieber etwas anderes tun. Eine zweite Möglichkeit wäre es zu ignorieren. Lasse den anderen auch etwas tun, was er mit Abscheu tun muss. Die dritte Möglichkeit wäre mit ihm darüber zu sprechen und ihm zu zeigen, seine Abscheu ist nicht begründet.

Abscheu in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Abscheu gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Abscheu - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Abscheu sind zum Beispiel Grausen, Ekel, Widerwille, Horror, Zuneigung, Wohlwollen, Liebe, Mitgefühl .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Abscheu - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Abscheu sind zum Beispiel Geselligkeit, Unterhaltung, Austausch, Freundschaft, Abneigung, Gefühllosigkeit, Rohheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Abscheu, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Abscheu, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Abscheu stehen:

Eigenschaftsgruppe

Abscheu kann gezählt werden folgenden beiden Eigenschaftsgruppen

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Abscheu sind zum Beispiel das Adjektiv abscheulich, das Verb verabscheuen, sowie das Substantiv Abscheulicher.

Wer Abscheu hat, der ist abscheulich beziehungsweise ein Abscheulicher.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

03.07.2020 - 05.07.2020 - Yoga meets Vipassana
Yoga und buddhistische Einsichtsmeditation. In der Ruhe liegt die Kraft: Mit harmonischer Yogapraxis, fließend im Übergang mit Vipassana. „Buddhas Technik“ und Yoga – denn beides ergänzt s…
Arjuna Wingen,
05.07.2020 - 10.07.2020 - Waldbaden - Shinrin Yoku Achtsamkeitswoche
Eine Achtsamkeitswoche zum Entschleunigen, zur Rückverbindung, Klarheit und Selbstreflektion. Shinrin Yoku: Waldbaden bedeutet „die Waldatmosphäre einatmen“. Lass uns schlendern und achtsam d…
Narayani Kreuch,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation