Pranava

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pranava (Sanskrit: प्रणव praṇava m.) eine andere Bezeichnung für die heilige Silbe Om. Om ist der heilige Laut, die heilige Silbe, der mystische Klang. Die Silbe Om hat verschiedene Namen. Dazu gehören unter anderem Ekakshara - die Einsilbige, Omkara - die Silbe Om, und auch Pranava. Im Yoga das wohl am häufigsten verwendete Mantra.

Die heilige Silbe Om, im Yoga spielt es eine Schlüsselrolle

Pranava प्रणव praṇava Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Pranava, प्रणव, praṇava ausgesprochen wird:

Pranava im Yoga Sutra des Patanjali

तस्य वाचकः प्रणवः || 1.27 ||

tasya vācakaḥ praṇavaḥ || 1.27 ||

Das Ihn (d.h. Gott, Ishvara) offenbarende Wort ist Pranava, die Silbe Om.

Sukadev über Pranava

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pranava

In Indien haben alle Mantras auch einen Namen und es gibt verschiedene Weisen, wie diese Mantras benannt werden können. Man kann sie benennen nach der Eigenschaft, die damit verknüpft ist, mit der Gottheit, die damit verknüpft ist. Man kann sie benennen nach der Anzahl der Silben. So hat "Om" mehrere Namen. "Om" heißt zum einen "Omkara", das heißt, die Ursache des kosmischen Klanges "Om". Omkara – Om-Klang. Omkara wird auch als "Ekakshara" bezeichnet, als einsilbiges Mantra, Ekakshara Mantra. Zwar ist jedes Bija Mantra auch ein Ekakshara Mantra, wenn man aber nur Ekakshara Mantra sagt, dann ist das nur einsilbig. So wie Omkara ist die Om-Silbe, Ekakshara dann die eine Silbe. Das Om wird auch Pranava genannt.

Der Heilige Pranava - Erläuterungen von Swami Sivananda

Auszug aus dem Buch "Tantra Yoga, Nada Yoga and Kriya Yoga" von Swami Sivananda, Buch II - Nada Yoga, 5. Auflage, 2000, Shivanandanagar, S. 119f. Divine Life Society

Das Heilige Om
Om ist das Wort der Kraft,
Om ist das heilige einsilbige Wort,
Om sind die mystischen Buchstaben,
Om ist der unvergängliche Akshara.
In Om ruht die Welt,
In Om leben und bewegen wir uns,
In Om kommen wir zur Ruhe,
In Om finden wir unser Streben.
Singe Om in rhythmischer Weise,
Chante Om laut,
Brülle Om lautstark,
Wiederhole Om im Geiste.
Ziehe Stärke aus Om,
Werde inspiriert durch Om,
Sammle Energie aus Om,
Beziehe Glückseligkeit aus Om.
Ehre sei dem Om,
Sieg sei dem Om,
Hosanna sei dem Om,
Heil sei dem Om,
Verehrung sei dem Om,
Gruß dem Om,
Niederwerfung vor dem Om,
Hingabe dem Om,
Vertraue auf Om,
Reflektiere über Om,
Konzentriere dich auf Om,
Meditiere auf Om.
OM!OM!OM!
Süßes OM
Om ist das Wort der Kraft,
Om ist das heilige einsilbige Wort,
Om ist das höchste Mantra,
Om ist das Symbol von Brahman,
Om ist Soham,
Om ist Om Tat Sat.
Om ist die Quelle von allem,
Om ist der Schoß der Veden,
Om ist Grundlage aller Sprachen,
In Om gehen alle Trinitäten auf,
Von Om gehen alle Klänge aus,
In Om existieren alle Gegenstände.
O Süßes Om! Kraftvoller Pranava!
Leben meines Lebens,
Schiff, mit dem ich diesen Samsara überquere,
Omen von ewiglicher Glückseligkeit,
Mein Erlöser und Erretter!
Geleite mich und nimm mich mit
Zu Brahman, dem verborgenen Weisen!

Der Spirituelle Name Pranava

Pranava, Sanskrit प्रणव praṇava m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Bezeichnung der Silbe Om. Pranava kann Aspiranten gegeben werden mit Om Mantra.

Pranava ist der Sanskrit Ausdruck für Om. Pranava ist die mystische Silbe Om. Wenn du den Namen Pranava hast, dann soll das heißen, meditiere über Om. Werde eins mit dem kosmischen Bewußtsein und kehre mit Hilfe des Klanges "Om" zurück zur Quelle.

Pranava

Pranava ist die Bezeichnung für om, das Mantra om.

Ehrerbietung an das Göttliche

Pranava ist das, was voller Leben ist. Prana heißt auch Leben und Inspiration. Prana heißt auch Atem. Pranam heißt auch Ehrerbietung.

Pranava ist also die Ehrerbietung an das Göttliche. Pranava ist das Leben des Universums. Wenn du om wiederholst mit Gefühl und Bewusstheit, spürst du das Leben des Universums. Du fühlst das Leben des Universums auch in dir.

Pranava, das om ist eine heilige Silbe. Om ist ein mystischer Laut. In diesem Pranava ruht die ganze Welt, das gesamte Universum.

Leben in der kosmischen Schwingung, erfahre Brahman

Wir leben in dieser kosmischen Schwingung Pranava. In diesem Pranava ruhen wir. Von hier können wir das Leben allen Lebens erfahren. Durch die Meditation über Pranava erfahren wir die Seele aller Seelen.

Durch das Pranava erfahren wir Brahman, das Absolute. Satchitananda, Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Ursprung von allem

Pranava symbolisiert die Unendlichkeit, die Ewigkeit, die Unsterblichkeit. Letztlich Pranava, die heilige Silbe om ist Quelle und Ursprung von Allem.

In diesem Pranava verschmelzen alle Dreiheiten. Aus dem Pranava, dem Urklang om kommen alle Klänge, alle Sprachen, alle Wissenschaft.

Da alles Klang ist und der Pranava der Urklang, kommt alles aus dem Pranava, ruht im Pranava und kehrt zurück zum Pranava.

Pranava als ursprünglicher Klang

Pranava ist der ursprüngliche Klang, auch genannt Nada Brahman. Pranava ist der Urklang, die Urschwingung, die erste Manifestation des Absoluten.

Gott, das höchste Selbst war eins und nicht dual. Dann kam aus diesem Brahman heraus die Manifestation. Eko ham baho syam. Ich bin eins. Möge ich viele sein. Aus diesem ursprünglichen Gedanken von Brahman entstand die ursprüngliche Schwingung, das Pranava. Dieses Pranava hat als om das Universum zum Schwingen gebracht. Aus diesem kam schließlich die ganze Welt.

Pranava - die Basis aller Schwingung

Alle Dinge sind in Schwingung. Alle Schingung kommt aus dem Pranava. Der Mensch benennt alle Dinge. Alle Sprachen und Worte stammen aus einem Wort, dem Pranava om.

Auch in der Natur hörst du immer wieder Pranava. Wenn die Bienen summen, wenn die Vögel singen, wenn der Bach plätschert und der Wald rauscht, wenn der Löwe brüllt, wenn das Pferd wiehert, all das ist nichts anderes als das om Pranava.

Geh in die Natur und lausche den Klängen und spüre das Pulsieren des Lebens das aus diesem Pranava, dem om stammt. Auch heute im Zeitalter der Maschinen hörst du Pranava, das om.

Wenn ein Auto anfährt, wenn das Motorrad aufjault, wenn du eine Säge hörst oder einen Presslufthammer, wenn du eine Bohrmaschine hörst, hinter allem ist Pranava, das om.

Statt dich aufzuregen über den Lärm des Staubsaugers und eines Mixgerätes höre om, den Pranava darin.

Auch die ganze Musik ist letztlich Pranava. Wenn du eine Trommel hörst, eine Pauke, eine Laute, eine Flöte, eine Gitarre, ein Harmonium, eine Tambura, überall hörst du om, den Pranava.

Letztlich ist Pranava, die Silbe om, die Ursache von Allem. Alles geht davon aus.

Essenz aller heiligen Schriften

Die vier Veden, die Urwissenschaften sind nichts als Manifestationen von Pranava. Wenn du om mit intensiver Hingabe wiederholst, verstehst du die Essenz aller heiligen Schriften.

Im Pranava ist om, ist amen, ist achnin, schalom, all das ist om. In allen Kulturen und Religionen findest du Pranava, om.

Om - der Urklang, die Urschwingung

Pranava als Trinität

Im Pranava sind eigentlich drei Laute. A, U und M. A steht für die physische Welt. U für die Astralwelt. M steht für die Kausalwelt.

A steht für Jiva, das Individuum. M steht für Ishvara, Gott und U für die Verbindung zwischen Jiva und Ishvara.

A, U; M sind auch Dreiheiten wie Gottvater, Gottsohn und Gott Heiliger Geist. Körper, Geist, Seele. Sarasvati, Lakshmi, Durga, Brahma, Vishnu, Shiva, Geburt, Leben, Tod, usw.

Im Pranava sind alle Dreiheiten und weil nach dem om letztlich eine Stille folgt, ist es die Einheit hinter allen Dreiheiten.

Spüre die Schwingung des Om

Singe den Pranava. Singe om. Singe Pranava. Singe Pranava leise oder singe Pranava laut. Du kanst Pranava langsam singen. Beginne mit dem o, dem a in Nabel, dem u im Herzen und dem m in der Stirn. Und zum Schluss spüre die Fontanelle, Brahmaranta, Sahasrara Chakra.

Bleibe dort ein paar Momente und verharre dort im Absoluten. Immer wieder wiederhole om und lass deine Schwingung von unten nach oben steigen. Spüre wie dein ganzes Wesen von der kosmischen Schwingung erhaben wird und Du das Göttliche wahrnimmst.

Wenn du den Pranava, die Silbe om wiederholst, verschwinden alle weltlichen Gedanken und Ablenkungen. Krankheiten verschwinden. Die Psyche kann sich erheben. Wenn du Pranava wiederholst, om singst, dann spürst du eine unendliche aktivierende Kraft.

Du spürst sofort neues Leben. Wenn du niedergeschlagen bist, dann singe mindestens 50 mal om, den Pranava. Om singen ist wie ein machtvolles Tonikum, ein Stärkungsmittel. Wenn du den Pranava wiederholst, spüre, das du das reine alles durchdringende Licht, unendliches Bewusstsein bist.

Wiederholung des Mantras

Auch wenn du eine gute Stimme zum Singen und Sprechen brauchst, singe om immer wieder. Wiederhole den Pranava immer wieder. Wenn du morgens aufwachst, vor und nach der Meditation, vor und nach dem Spaziergang wiederhole den Pranava. Oder manchmal während du spazieren gehst und Fahrrad fährst, wiederhole den Pranava.

Wenn du am Ufer des Meeres oder eines Flusses bist, stimme ein in das om des Meeres und des Flusses.

Spüre wie om Pranava dich erhebt.

Pranava als Grundlage aller Mantras

In allen Mantras ist letztlich om, der Pranava enthalten. Om namah Shivaya. Om namo narayanaya. Om namo bhagavate vasudevaya. Om shri rama namah. Om shri durgayai namah. Om shri mahalakshmyai namah.

In allen Mantras ist Pranava das om enthalten. Auch in Soham ist letztlich das om das Entscheidende.

Wiederhole Pranava und erfahre unglaubliche Kraft und Energie. Erstrahle in der Kraft und dem Segen von Pranava.

Wie kannst du über om meditieren

Pranava eignet sich vorzüglich für die Meditation, nicht nur als Wiederholung. Du kannst z. Bsp. das Symbol von Pranava, das om in deinen Meditationsraum stellen oder eben an die Wand vor dir aufmalen oder ein Symbol dort fest hängen.

Dann konzentriere dich auf das om, mache mit offenen Augen Tratak, also schaue auf das Symbol von om. Wiederhole dabei geistig Pranava und verbinde die Vorstellung der Ewigkeit, der Unendlichkeit, der Unsterblichkeit.

So kannst du drei Monate lang mit offenen Augen om betrachten und geistig om wiederholen. Mache das aber dann mit Bhava, mit Gefühl und sei dir der Bedeutung bewusst, das Pranava Unendlichkeit bedeutet. Nach drei Monaten brauchst du nicht mehr das äußere Symbol. Du kannst das innere Symbol dir vorstellen.

Aber gerade wenn du schon eine Weile meditierst, achte darauf, das du Shuddha Bhavana hast, eine reine Einstellung. Bhavana, ein Gefühl ist wichtig. Wiederhole om nicht nur mechanisch, auch wenn mechanisches om singen auch seine Wirkung hat. Sondern wiederhole Pranava mit dem Gefühl, das du die reine alldurchdringende Intelligenz bist.

Visualisiere Pranava. Wiederhole Pranava. Denke an Pranava und spüre dabei Brahman, das Absolute. Spüre die Einheit. Spüre es vom Herzen her als Liebe. Spüre es vom dritten Auge her als die Unendlichkeit und Licht. Spüre es vom Sahasrara Chakra aus als Verbindung mit dem Göttlichen.

Lass deine ganze Seele spüren, das du das subtile alldurchdringende Bewusstsein bist. So ist die wahre Meditation über Pranava.

Nach dem Artikel Om von Swami Sivananda im Buch Inspiration und Weisheit

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Pranava

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Pranava oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Pranava stehen:

Siehe auch

Literatur

  • Joachim Ernst Berendt: "Nada Brahma" in: Die Welt ist Klang, Frankfurt, 1983.
  • Barbra Irmer, Carmen Mager: Nada Yoga - Hinwendung zum inneren Klang
  • Carl Capeller: Sanskrit Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887

Weblinks

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Pranava - Deutsch heilige Silbe Om.
Deutsch heilige Silbe Om. Sanskrit Pranava
Sanskrit - Deutsch Pranava - heilige Silbe Om.
Deutsch - Sanskrit heilige Silbe Om. - Pranava


Seminare

Klang, Nada Yoga

13.05.2021 - 13.05.2021 - Yoga Musik Festival online - Klang Yoga
Zeit: 16:00 – 18:00 Uhr Sound Healing & Yoga - aus Liebe zu dir selbst Du benötigst dafür nur: • einen ruhigen Raum ohne Störung • Yogamatte oder Teppich • stabile Internetverbindung…
14.05.2021 - 14.05.2021 - Yoga Musik Festival online - Klang Yoga
Zeit: 16:00 – 18:00 Uhr Klang Yoga - Öffne die Pforte zu deiner Bestimmung Du benötigst dafür nur: • einen ruhigen Raum ohne Störung • Yogamatte oder Teppich • stabile Internetverbindun…

Klangtherapie Ausbildung Baustein

16.05.2021 - 23.05.2021 - Klangtherapie Chakra Kur
Klang und Klangschwingungen haben einen intensiven Bezug zu den Chakras, den Energiezentren. Im Yoga ist es daher eine alte Tradition, Chakras mit Klangschwingungen zu stärken, zu reinigen und zu…
24.10.2021 - 31.10.2021 - Klangtherapie Chakra Kur
Klang und Klangschwingungen haben einen intensiven Bezug zu den Chakras, den Energiezentren. Im Yoga ist es daher eine alte Tradition, Chakras mit Klangschwingungen zu stärken, zu reinigen und zu…


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch