Sivananda Guru Paduka Puja

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Paduka Puja)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Subrahmanya Puja ist ein Verehrungsritual (Puja) zur Verehrung der Sandalen (Padukas) des Guru. In Indien gibt es dafür spezielle hölzerne Padukas in Originalgröße, oder auch versilberte oder marmorne Padukas in unterschiedlichen Größen. Während Paduka Puja stellt man sich vor, der Yogameister, der Guru, steht direkt auf den Padukas. Man verehrt und übergießt die Padukas und stellt sich vor, dass man dabei die Füße des Gut verehrt. Durch die Verehrung der Füße des Gurus (Pada Puja entwickelt sich Demut, geistige Öffnung. Shaktipat, die Übertragung der spirituellen Kraft des Guru, kann geschehen. Paduka Puja wird zelebriert, um den Segen des Guru zu bekommen, um Dankbarkeit auszudrücken, um Führung zu bitten.

Padukas, die Sandalen des Guru

Bei Yoga Vidya wird Paduka Puja regelmäßig zelebriert. Bei Yoga Vidya Bad Meinberg jeden Donnerstag. Du kannst selbst Guru Paduka Puja besonders ausführen am Dienstag, den Tag des Guru. Auch an Guru Purnima oder auch dem Geburtstag deines persönlichen Gurus kannst du Paduka Puja zelebrieren. Bei Yoga Vidya zelebrieren wir Paduka Puja zusätzlich zu Donnerstag und Guru Purnima auch an Sivananda Mahasamadhi Tag und an Swami Sivanandas Geburtstag. Auch alle, welche das Subrahmanya Mantra Om Namo Bhagavate Sivanandaya als Haupt-Mantra haben (Moksha Mantra, Diksha Mantra), führen Paduka Pujas aus, um die Gegenwart von Swami Sivananda zu erfahren und die Kraft der Meditation] zu erhöhen. Guru Paduka Puja ist auch hilfreich, um über selbstgemachte Grenzen hinauszuwachsen und eigene Konzentrationsfähigkeit zu kultivieren.

Sivananda Guru Paduka Puja zelebriert in Guru Nivas, Sivananda Ashram Rishikesh:

Einfache Sivananda Guru Paduka Puja Video

In diesem Sivananda Paduka Puja Video eine Guru Paduka Puja Video zelebriert von Sukadev. Du kannst diese Paduka Puja einfach abspielen und dir vorstellen, Sukadev zelebriert bei dir zuhause die Puja. Oder du kannst die Puja selbst gleichzeitig mit zelebrieren.

Sivananda Guru Paduka Puja Mantras und Anleitung

Hier eine Anleitung zur Kleinen Sivananda Guru Paduka Puja, mit den Mantras und Erläuterungen.

Notwendige Utensilien

  • 3 Kerzen oder Öllampen
  • Padukas (hölzerne, silberne, metallene oder marmorne Sandalen), evtl. andere Murtis
  • 1 Glas mit Wasser und Löffel (zur Reinigung der Lokas)
  • 1 Schale mit Wasser und Löffel (zum Abhisheka)
  • 1 Handtuch (zum Trocknen)
  • Heilige Pulver (Bhashma, Chandan, Kumkum)
  • eventuell Mala, Kette, Schmuck, o .ä.
  • Blüten, Blütenblätter oder Reis (zum Archana)
  • Obst (als Prasad)
  • Räucherstäbchen
  • Klingel
  • Teller

Asana: Vorbereitungen

  • Sich selbst reinigen (Duschen, Zähne putzen etc.)
  • Den Raum reinigen
  • Den Altar vorbereiten, festlich schmücken
  • Sandelholzpaste vorbereiten. Statue/Symbol auf Teller stellen. Kerze anzünden, Räucherstäbchen anzünden.
  • Verbeugen
  • Den Sitz einnehmen

Om Om Om

(eventuell klingeln oder Muschelhorn blasen)

1. Achamana - Reinigung

Rezitiere die Reinigungsmantras und nimm dabei drei Schluck Wasser als Symbol der inneren Reinigung:

oṃ keśavāya namaḥ (1 Schluck Wasser in die rechte Hand geben und trinken)
oṃ acyutāya namaḥ (1 Schluck Wasser in die rechte Hand geben und trinken)
oṃ anantāya namaḥ (1 Schluck Wasser in die recht Hand geben und trinken, dann über das Sahasrara Chakra streifen)

Symbolische äußere Reinigung:

oṃ govindāya namaḥ (Wasser in die rechte Hand, dann nach oben und unten geben)
oṃ nārāyaṇāya namaḥ (Wasser in die rechte Hand, dann in alle 4 Himmelsrichtungen geben)
om gaṅge ca yamune caiva ' godāvari sarasvati / narmade sindhu kāveri ' namas tubhyaṃ namo namaḥ //

(Wasser in die rechte Hand, über dem Kopf kreisen, anschließenden mit den Fingern schnippen)

2. Tilaka – Auftragen der hl. Pulver, Öffnen des Dritten Auges

om aiṃ tripurā-devyai ca vidmahe
klīṃ kāmeśvaryai ca dhīmahi
sauṃ tan naḥ klinne pracodayāt

Asche (Bhasma/Vibhuti) mit mittleren drei Fingern über die Stirn von links nach rechts auftragen, Sandelholzpaste (Chandan: Sandelholzpulver vermischt mit Wasser) mit Ringfinger auf Punkt zwischen den Augenbrauen, Rotes Pulver (Kumkum) mit Ringfinger auf Punkt zwischen den Augenbrauen auftragen.

3. Avahana (Anrufung)

oṃ gaṃ gaṇa-pataye namaḥ
oṃ śara-vaṇa-bhavāya namaḥ
om aiṃ sarasvatyai namaḥ
oṃ guṃ gurubhyo namaḥ
oṃ namo bhagavate śivānandāya
oṃ namo bhagavate viṣṇu-devānandāya
om ādi-śaktyai namaḥ

Klingeln

9 x oṃ namo bhagavate śivānandāya

Verbeugung

4. Sankalpa, Dhyana

1-2 Minuten stille Meditation und/oder Gebet

5. Abhisheka (rituelles Bad)

oṃ namo bhagavate śivānandāya

9x, 27x, 108x, oder so oft Du willst
Murti (Statue, Symbol, Stein) mit Wasser unter Zuhilfenahme eines Löffels baden.


Du kannst auch statt “ oṃ namo bhagavate śivānandāya ” Guru Stotra rezitieren und dabei die Murti mit dem Löffel baden:

brahmānandaṃ parama-sukha-daṃ kevalaṃ jñāna-mūrtim
dvandvātītaṃ gagana-sadṛśaṃ tat-tvam-asy-ādi-lakṣyam /
ekaṃ nityaṃ vimalam acalaṃ sarva-dhī-sākṣi-bhūtam
bhāvātītaṃ tri-guṇa-rahitaṃ sad-guruṃ taṃ namāmi // 1 //
caitanyaṃ śāśvataṃ śāntaṃ ' nirākāraṃ nirañjanam /
nāda-bindu-kalātītaṃ ' tasmai śrī-gurave namaḥ // 2 //
gurur brahmā gurur viṣṇur ' gurur devo maheśvaraḥ /
guruḥ sākṣāt paraṃ brahma ' tasmai śrī-gurave namaḥ // 3 //
ajñāna-timirāndhasya ' jñānāñjana-śalākayā /
cakṣur unmīlitaṃ yena ' tasmai śrī-gurave namaḥ // 4 //
dhyāna-mūlaṃ guror mūrtiḥ ' pūjā-mūlaṃ guror padam /
mantra-mūlaṃ guror vākyam ' mokṣa-mūlaṃ guroḥ kṛpā // 5 //
om namaḥ śivāya gurave ' sac-cid-ānanda-mūrtaye
niṣ-prapañcāya śāntāya ' (śrī) śivānandāya te namaḥ // 6 //
śrī viṣṇu-devānandāya te namaḥ // 7 //
Anschließend Wasser sammeln, Murtis trocknen mit Tuch, dabei Kirtan singen.

6. Alankara (Schmücken)

Auftragen der Asche:

oṃ tatpuruṣāya vidmahe
mahādevāya dhīmahi
tanno rudraḥ pracodayāt

Auftragen von Sandelholzpaste:

gandha-dvārāṃ durādharṣāṃ ' nitya-puṣṭāṃ karīṣiṇīm /
īśvarīṃ sarva-bhūtānāṃ ' tām ihopahvaye śriyam //
gandhān dhārayāmi

Auftragen von Kumkum:

om aiṃ hrīṃ klīṃ cāmuṇḍāyai vicce namaḥ

Murti bzw. Padukas mit Blumen und/oder Mala und/oder Kette schmücken

oṃ namo bhagavate śivānandāya (oder Sivananda Kirtan/Bhajan)

7. Archana – Darbringen von Blüten/Reis

oṃ namo bhagavate śivānandāya

9x, 27x oder 108 x

Mit jedem Mantra ein Reiskorn oder Blume oder Blütenblatt opfern, indem Du Reiskorn etc. mit der rechten Hand zum Herzen führst und dann zur Murti hingibst.
Hinweis: Zum Archanam kannst du auch die 108 Namen von Swami Sivananda, das Sivananda Archanam, rezitieren und dabei die Blütenblätter darbringen.


8. Samarpaṇa: Dhūpa/Dīpa/Naivedya – Darbringen von Räucherstäbchen, Licht, Prasad

dhūpam samarpayāmi

Räucherstäbchen anzünden, im Uhrzeigersinn schwenken und darbringen. Klingeln.

dīpam samarpayāmi

Kerze oder Öllampe im Uhrzeigersinn schwenken und darbringen. Klingeln.

Prasadschüssel in die Handnehmen und vor Altar stellen

oṃ bhūr bhuvaḥ svaḥ
tat savitur vareṇyam
bhargo devasya dhīmahi /
dhiyo yo naḥ pracodayāt // (3x)

Mit Löffel Wasser in die rechte Hand geben, im Uhrzeigersinn über Prasad verteilen (3x). Prasad opfern, 1 oder mehrere Stücke auf Altar legen bzw. Swami Sivananda darbringen.

9. Mangala (Segenswünsche)

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu (3x)

10. Arati (Lichtzeremonie)

Eventuell mit Klingel und/oder Muschelhorn begleiten:

jaya jaya āratī vighna-vināyaka
vighna-vināyaka śrī-gaṇeśa //
jaya jaya āratī sad-guru-nātha
sad-guru-nātha śivānanda //
jaya jaya āratī veṇu-gopāla //

Kerze oder Öllampe schwenken. Eventuell klingeln.

11. Abschlussgebete: Atma Nivedana, Kshama

tvam eva mātā ca pitā tvam eva
tvam eva bandhuś ca sakhā tvam eva
tvam eva vidyā draviṇaṃ tvam eva
tvam eva sarvaṃ mama deva-deva // 1 //
kāyena vācā manasendriyair vā
buddhyātmanā vā prakṛteḥ svabhāvāt
karomi yad yat sakalaṃ parasmai
nārāyaṇāyeti samarpayāmi // 2 //
sarva-dharmān pari-tyajya
mām ekaṃ śaraṇaṃ vraja /
ahaṃ tvā sarva-pāpebhyo
mokṣayiṣyāmi mā śucaḥ // 3 //

Verneigen: Mit Knien, Händen und Stirn auf die Erde.

12. Stille Meditation

1-30 Minuten (oder länger) meditieren.

Danach:

3x Om, Mantra, 3x Om Shanti

Prasad verteilen.

Siehe auch

Spezielle Pujas

Weblinks

Weblink zu Subrahmanya

Seminare

Hinduistische Rituale

13.11.2020 - 13.11.2020 - Thementag: Dhanvantari Trayodashi - Geburtstag von Dhanvantari
Shri Dhanvantari ist Arzt der Götter, Ursprung und Beschützer aller Heilkunst, Ahnherr des Ayurveda. Sein Geburtstag wird am dreizehnten Tag nach Vollmond des Monats Kartik (zwei Tage vor Diwali…
14.11.2020 - 14.11.2020 - Diwali - das Fest des Lichts
Diwali ist eines der wichtigsten Feste in Indien. Diwali ist das Lichterfest zur Öffnung des Herzens und der Entfaltung allumfassender Liebe. 20:00 Uhr Puja. Kostenlos. Spenden willkommen.
14.11.2020 - 14.11.2020 - Diwali - das Fest des Lichts
Diwali ist eines der wichtigsten Feste in Indien. Diwali ist das Lichterfest zur Öffnung des Herzens und der Entfaltung allumfassender Liebe. 20:00 Uhr Puja. Kostenlos. Spenden willkommen.
14.11.2020 - 14.11.2020 - Diwali - das Fest des Lichts
Diwali ist eines der wichtigsten Feste in Indien. Diwali ist das Lichterfest zur Öffnung des Herzens und der Entfaltung allumfassender Liebe. 20:00 Uhr Puja. Kostenlos. Spenden willkommen.
14.11.2020 - 14.11.2020 - Diwali - das Fest des Lichts
Diwali ist eines der wichtigsten Feste in Indien. Diwali ist das Lichterfest zur Öffnung des Herzens und der Entfaltung allumfassender Liebe. 20:00 Uhr Puja. Kostenlos. Spenden willkommen.
04.12.2020 - 06.12.2020 - Bhakti Yoga
Der Yoga der Liebe und Hingabe führt zur Erfahrung des Göttlichen. Das Singen von Mantras und das Ausführen von Ritualen wie Arati, Homa und Puja helfen, sich im Herzen zu öffnen, und die Gesch…
25.12.2020 - 25.12.2020 - Gita Jayanti
Die Bhagavad Gita hat Geburtstag. Immer Ende November bis Mitte Dezember, abhängig von der Mondphase, wird Gita Jayanti gefeiert. Wir wollen den Geburtstag feiern und die gesamten 18 Kapitel der B…
27.12.2020 - 03.01.2021 - Indische Rituale Ausbildung
Du interessierst dich für indische Rituale? Du hast die einzigartige Gelegenheit, in dieser Rituale Ausbildung bei Yoga Vidya die kleine Puja, große Puja, Agnihotra, Homa, Yajna, Arati kennenzule…
31.12.2020 - 01.01.2021 - Silvester/Neujahr
An Silvester/Neujahr gibt es ab 18:00 Uhr Festessen, Meditation und Mantra-Singen, Puja und Homa. 37 € ohne Übernachtung oder im Schlafsaal. Mit Übernachtung: MZ 73 €, DZ 90 €, EZ 107 €.
31.12.2020 - 01.01.2021 - Silvester/Neujahr
An Silvester/Neujahr gibt es ab 18:00 Uhr Festessen, Meditation und Mantra-Singen, Puja und Homa. Genauer Programmablauf: 20:00 – 22:30 Uhr Silvesterkonzert mit Sundaram 22:30 – 23:00 Uhr Punsc…