Surya Mantra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Surya, der Sonnengott

Surya Mantras, Mantras für den Sonnengott Surya, werden auch rezitiert oder gesungen, um Heilenergie zu aktivieren und Lichtenergie zum Fließen zu bringen - Kirtanheft Nr. 661-64.

Surya wird in Indien auch verehrt, um Heilung von verschiedenen Krankheiten zu erfahren. Auch der Sonnengruß / Surya Namaskar wird für seine Heilwirkungen geschätzt als „Vernichter von Alter und Krankheit“.

661.

Om Sūryam Sundara Lokanātham
Amritam Vedāntasāram Shivam
Jnānam Brahmamayam
Sureshamamalam Lokaikachittam Swayam
Indrāditya Narādhipam Suragurum Trailokya Chūdāmanim
Brahma-Vishnu-Shiva-Swarūpa
Hridayam
Vande Sadā Bhāskaram

662.

Om Ādityāya Vidmahe
Sahasra Kiranāya Dhīmahi
Tannah Sūryah Prachodayāt

Ein Mantra für Vertrauen, Licht und Erleuchtung, das hilft, sich für die Lichtenergie zu öffnen und zur Überzeugung führt, dass doch alles wieder gut wird, z.B. nach schweren Schicksalsschlägen.

Surya Yantra


663.

Om Ghrinihi Sūrya Ādityaha

Surya ist der Mittelpunkt dieses Sonnensystems und steht auch für den Mittelpunkt im Menschen, den Atman, das Höchste Selbst, die Seele, und hilft, Zugang zur eigenen Mitte zu finden und tiefes Selbstvertrauen zu entwickeln.

664.

Om Namo Bhagavate Shrī Sūryāya
Ādityāya Akshitejase
Aho Vāhini Vāhini Svāhā

Ein allgemeines Heil- und Schutzmantra, vergleichbar mit dem Om Tryambakam. Es kommt aus dem Akshi Vidya der Chhandogya Upanishade. Als Herr der Erleuchtung steht Surya für das aufgehende Licht der Wahrheit im menschlichen Geist. Surya steht auch für die Energie der Augen und für Einsicht „möge die Heilenergie der Sonne das innere Auge öffnen und mich wieder gesund machen“.

Surya-Tempel in Konark

Siehe auch

Literatur