Fisch

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Matsyāsana)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fische' sind Wirbeltiere, die im Meer wohnen. Fische stehen in den Mythen vieler Völker auch für Inhalte im Unterbewusstsein. In der indischen Mythologie spielt Matsyavatara, Vishnu als Fisch-Inkarnation, eine wichtige Rolle. Im Yoga gibt es eine Yogastellung namens Matsyasana, Fisch-Stellung, auch Yoga-Fisch genannt.

Matsya Avatar, Vishnu in seiner Fisch-Inkarnation
Die Yogastellung Fisch, Matsyasana

Warum man keinen Fisch essen sollte

5 K´s - Kein Fisch, kein Fleisch, keine Drogen, kein Alkohol, kein Tabak:

Videovortrag von und mit Sukadev über die 5 Ks - die Empfehlung für einen spirituellen Aspiranten der Yoga Vidya Tradition.

„5K“ - was bedeutet das?

Warum legt Sukadev so viel Wert auf diese 5 Ks? Sukadev spricht hier über gesundheitliche, psychologische und feinstoffliche Gründe. Aber am wichtigsten sind die ethischen Gründe. Warum man aus ethischen Gründen verzichten soll auf Fleisch, Fisch, Alkohol, Drogen und Tabak, darüber spricht Sukadev in diesem Vortragvideo. Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe zu Vicharana, bewusstes spirituelles Streben. Die Vortragsreihe zu Vicharana wiederum ist Teil der Vortragsreihe zu „Spiritueller Weg“. Und dieser wiederum ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.

Siehe auch