Bauchdrehung

Aus Yogawiki

Bauchdrehung, Sanskrit Makarasana, anderer Name Krokodil, ist ein Yoga Asana, eine Yogapose. Bauchdrehung gehört zu den Variationen von Krokodil - Makarasana.

Bauchdrehung
Bauchdrehung 2.jpg

Bauchdrehung - Beschreibung der Asanas

Die Bauchdrehung wird Jathara Privritti oder auch Jathara Parivrittasana genannt. Vritti heißt `Bewegung´, Pri bedeutet `zur Seite` und Jathara hat etwas mit Bauch zu tun. Jathara privritti ist also die Drehung des Bauches. Bei Yoga Vidya wird die Übung meist ‚Drehendes Krokodil‘ genannt (Makarasana oder Nakrasana), aber in anderen Traditionen wird sie als Bauchdrehung bzw. Jathara Parivrittasana bezeichnet. Ausgangslage für die Bauchdrehung im Liegen ist die Rückenlage bzw. die Rückenentspannungslage. Die Beine liegen etwas auseinander, die Arme leicht vom Körper abgewinkelt, Handflächen zeigen nach oben, Schultern streben von den Ohren weg. Gebe nun die Beine zusammen, was manchmal auch als Baumstammlage bezeichnet wird. Beuge dann z.B das rechte Knie und stelle den Fuß auf. Lasse das rechte Knie nun nach links sinken und lege dann die linke Hand auf das rechte Knie. Die rechte Hüfte hebt dabei vom Boden ab. Lege den rechten Arm waagerecht oder schräg nach oben zur Seite und schaue rechts. Dabei tief mit dem Bauch ein- und ausatmen. Die Übung ist eine komplette Drehung des Rumpfes, aber sie ist besonders im Bauchbereich zu spüren, wenn man tief atmet. In dieser Übung werden zum einen die schrägen und diagonalen Bauchmuskeln gedehnt. Alle Bauchorgane bekommen eine gute Massage. Aber es wird auch das Gesäß gedehnt, die Hüfte wird flexibel gemacht, die quer verlaufenden Rückenmuskeln bekommen eine gute Massage und auch die Wirbelsäule selbst wird leicht gedreht. Insbesondere die unteren Brustwirbelgelenke werden flexibilisiert. Gerade die Drehung geschieht aus den unteren Brustwirbeln heraus. Aber auch die Zwischenwirbelgelenke der Lendenwirbelsäule werden etwas auseinander gezogen, was bewirkt, dass sie auch flexibler bleiben. Nach ca. 10 Atemzügen kannst du wieder aus der Stellung kommen. Hebe erst das Knie, drehe den Kopf zur Mitte zurück, lege den Arm ab, strecke das Bein aus. Dann baue die Stellung zur anderen Seite auf.

Variation

Für eine fortgeschrittenere Variante kann man das Bein, statt es gebeugt sinken zu lassen, auch zur gegenüberliegenden Seite strecken und mit der Hand an den Fuß fassen, um eine stärkere Drehung und Dehnung zu erzeugen. Bei Problemen im unteren Rücken, die einen einschränken, sollte man diese Variante aber eher nicht praktizieren. Es gibt zwar einige Menschen, die sagen, dass genau diese Übung bei Problemen im unteren Rücken gut tut, aber die meisten würden davon abraten. Diese Variante hat auch eine Dehnung im Bein zur Folge. Hierbei ist die Bauchdehnung nicht ganz so intensiv wie bei der Variante mit dem gebeugten Bein. Weitere Variationen der Bauchdrehung sind im Yoga Vidya Asana Buch oder unter dem www.yoga-vidya.de Übungskanal auf Youtube zu finden, dort gibt es ein komplettes Video über Krokodilvariationen.

Weitere Wirkungen

Die Bauchdrehung hilft, dass gerade die unteren Chakras harmonisiert werden und die Energie im Beckenbereich fließen kann. Auch Agni, das Verdauungsfeuer, wird aktiviert, so dass du die Nahrung besser verdauen kannst.

Bauchdrehung - Video

Hier eine Video Anleitung von und mit Sukadev Bretz zur Yogapose Bauchdrehung.

Klassifikation von Bauchdrehung

Siehe auch

Andere Wiki Seiten zu anderen Variationen von Krokodil Makarasana

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Yoga für Kinder Seminare

23.08.2024 - 25.08.2024 Yoga für Kinder
Spielen, kreatives Gestalten, Singen, Abenteuer in der Natur und Yogastunden. Gemeinsam erleben wir eine tolle Zeit! Änderungen vorbehalten.
Claudia Berger
23.08.2024 - 25.08.2024 Yoga für Kinder 7-12 Jahre
Gerade Kindern macht Yoga besonders viel Spaß! Spielen, kreatives Gestalten, Singen, Abenteuer, Yoga-Stunden, Meditation. Keine Vorkenntnisse nötig.

Ausbildungen