Ashoka

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashoka (Sanskrit: अशोक aśoka adj., m. u. n.) ohne Glut; keinen Kummer (Shoka) bereitend; keinen Kummer empfindend; ein Baum aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae): Ashokabaum (Saraca asoca); Name eines Königs (272 - ca. 231) der über Magadha herrschenden Maurya-Dynastie; die Blüte des Ashokabaumes; Quecksilber.

Swami Yogaswarupananda voller Freude

Nach einem blutigen Kampf bewirkte eine tiefe innere Krise die Bekehrung König Ashokas zum Buddhismus, dessen Verbreitung er förderte.

Sukadev über Ashoka

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Ashoka

Ashoka heißt „ohne Trauer“, „ohne Sorge“. Ashoka ist ein Name, Ashoka ist auch eine Eigenschaft. Letztlich, wie kannst du Ashoka sein? Ashoka kannst du nur sein, indem du dich ganz Gott hingibst, denn diese Welt ist voller Shokas. Shoka heißt Sorge und Trauer. So vieles, was du begonnen hast, hört irgendwann auf. So vieles, was du aufgebaut hast, geht wieder kaputt. Du selbst kannst Krankheiten haben, deine Verwandten, deine Freunde können Krankheiten bekommen, können auch sterben. Viel Grund für Shoka. Ashoka ist in der Welt nicht zu haben, aber Ashoka kommt, wenn du hinter allem das Wirken Gottes siehst und wenn du weißt, dass die Seele unsterblich ist und dass mit dem physischen Tod nicht alles zu Ende ist. Auch wenn du weißt, dass deine Aufgabe jetzt nicht ist, viel Geld zu bekommen, erfolgreich zu sein, Sinnesbefriedigungen zu haben und ein hohes Ansehen zu bekommen, von Menschen verehrt zu werden. Wenn du weißt, dass das nicht der Sinn des Lebens ist, aber der Sinn des Lebens ist, zu wachsen, und dass jede Erfahrung ihre Lernerfahrung hat, dann kannst du Ashoka werden.

Ashoka – ohne Sorge, ohne Trauer. Und du weißt, tief in dir, dein höheres Selbst, ist immer Ashoka. Vielleicht auf einer relativen Ebene gehört es dazu, auch mal zu trauern, es gehört dazu, Trauer zu empfinden. Wenn ein naher Angehöriger stirbt oder du etwas Altes loslässt, ist oft Shoka dabei, aber du weißt, tief im Inneren bist du trotzdem Ashoka, denn tief im Inneren bist du Satchidananda, Sein, Wissen, Glückseligkeit, du bist jenseits der Emotionen, jenseits der Gedanken, jenseits der Gefühle, du bist immer das unendliche Selbst. In diesem Sinne, Shokas gehören zum Leben auf der relativen Ebene dazu. Shoka ist weniger tief und dauert weniger lang, wenn du hinter allem die Gegenwart Gottes und das Wirken Gottes spürst. Und jenseits von allem Shoka kommst du, wenn du Gott überall erfährst als höchstes Selbst.

Ashoka ist auch der Name eines großen indischen Königs, der auch Buddhist war. Ashoka lebte im 3. Jahrhundert v.Chr. Er führte Indien zu einer hohen Blüte. Zur Zeit von Ashoka war Indien mit großem Abstand das Land auf der Erde mit dem höchsten Lebensstandard. Ashoka wurde ein sehr friedvoller König, einer, der das Land zur Blüte geführt hat. Und so gilt Ashoka bis heute als ein mustergültiges Beispiel für einen tugendhaften König, der sehr geschickt war. Ashoka ist auch der Name einiger indischer Heiliger und Weiser. Und auch in den alten indischen Mythen gibt es jede Menge von Menschen, die als Ashoka bezeichnet werden. Also, Ashoka – ohne Sorge, ohne Trauer.

Ashoka - ohne Sorge

Was bedeutet das Sanskritwort Ashoka wörtlich? Ashoka bedeutet ohne Sorge. Shoka heißt Sorge, auch das was einen verbrennt. Ashoka ist jemand, der keine Sorgen kennt und auch jemand, der anderen keine Sorgen verursacht.


Der spiritueller Name Ashoka

Ashoka, Sanskrit अशोक aśoka m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Ohne Kummer, Name eines Baumes mit roten Blüten, Name eines Königs der Maurya Dynastie (304-232 v. Chr.), der das erste indische Großreich gründete und sich in ganz Südasien und darüber hinaus für die Verbreitung des Buddhismus einsetzte. Ashoka kann Aspiranten gegeben werden mit Soham Mantra.

Ashoka bedeutet ohne Kummer, Sorgen und Trauer. Ashoka ist derjenige, der anderen Freude bereitet. Ashoka war der Name des ersten indischen Königs und auch einiger anderer Heiliger.

Wenn du Ashoka heißt, bist du Sein, Wissen und Glückseligkeit. Du bist eins mit dem Unendlichen und diese Freude willst du mit den anderen Wesen teilen.

Ashoka im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.18) gilt Ashoka (Saraca asoca) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Vedanasthapana.

Namen und Synonyme

  • deutscher Name: Ashokabaum
  • englische Namen: ashoka tree, sorrowless tree
  • lateinische Namen: Saraca asoca, Saraca indica, Saraca confusa, Jonesia asoka, Jonesia confusa, Jonesia pinnata
  • Hindi: अशोक वृक्ष aśok vṛkṣ, सीता अशोक
  • Nepali: अशोक वृक्ष aśok vṛkṣ
  • Oriya: ଅଙ୍ଗନାପ୍ରିଯ aṅganāpriya, ଅଶୋକ aśok, ଦୋହଳୀ dohaḷī କଙ୍କେଳ kaṅkeḷ
  • Telugu: అశోకము aśōkamu, వంజులము vañjulamu
  • Tamil: அசோகு acōku அசோகம் acōkam

Eine Liste mit Sanskrit-Synonymen findet sich in Raja Nighantu 10.53-55.

Bilder

300px-Flower_12082011245.JPG

220px-Sita-Ashok_%28Saraca_asoca%29_flowers_in_Kolkata_W_IMG_4146.jpg

170px-Sita-Ashok_%28Saraca_asoca%29_leaf_in_Kolkata_W_IMG_2268.jpg

Ashoka, großer indischer König

Ashoka war einer der bedeutendsten Könige Indiens. Ashoka entstammte der Maurya Dynastie, lebte ca. 304 – 232 v.Chr., regierte vermutlich 272-232 v.Chr. Unter den historisch verbürgten Herrschern Indiens nimmt Ashoka eine ganz herausragende Stellung ein: Ashoka wuchs auf als Sohn von Bindusara, der wiederum der Sohn von Chandragupta Maurya war. Chandragupta war der Begründer der Maurya Dynastie und herrschte über Magadha, dem heutigen Bihar. Ashoka einte den indischen Subkontinent, indem er viele Kriege führte und so das heutige Indien, Pakistan, Teile von Afghanistan, Nepal, Bangladesh zu einem großen Reich zusammenfasste. Nach einem sehr blutigen Feldzug gegen Kalinga (Orissa)im Jahr 261 v.Chr. wurde Ashoka zum Buddhismus bekehrt. Ashoka wurde ein friedfertiger König. Die weiteren Regierungsjahrzehnte verbrachte Ashoka damit, das Land friedlich zu regieren, für Wohlstand und Gerechtigkeit zu sorgen, sich auch um die Armen und Kranken zu kümmern. Unter Ashoka verbreitete sich der Buddhismus in Indien rasant. Nach Ashokas Tod zerfiel das Reich aber wieder. Dennoch gilt Ashoka als das Ideal eines Herrschers in Indien.

Weitere Verwendung des Wortes Ashoka

Ashoka war auch der Name eines Ministers von Dasharatha. Ashoka ist auch ein Name Gottes.


Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Ayurveda Massage Seminare

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Fußreflexzonen Massage Basisseminar
Regulierende, energetisierende und ausgleichende Massagetechniken für Körper, Geist und Seele. Für die Anwendung an sich selbst und anderen.
Bhajan Noam,
23. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,

Ernährung

18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Nahrung für die Seele
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Galit Zairi statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Essen ist nicht einfach etwas, wie wir „irgendwie“…
Galit Zairi,

Multimedia

Wer meditiert, spart an der Arztrechnung - Sukadev im Podcast

Die sieben Planetenkräfte und deine momentanen Aufgaben - Sukadev im Podcast

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch