Madhu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Madhu (Sanskrit: मधु madhu adj., m. u. n.) süß, lieblich, angenehm; der erste Frühlingsmonat (Chaitra); Frühling; Indischer Butterbaum (Madhuka); Ashokabaum; Süßholz (Yashtimadhu); Name zweier Asuras, der eine wurde von Vishnu getötet, der andere (der Vater Ravanas) von Shatrughna; m. Name eines Dämons, der von Kṛṣṇa getötet wurde; Süßigkeit; Honig; Honigwein, Met, Soma; Wasser; Pyrit (Katzengold bzw. Schwefelkies).

2-3 Wochen benötigt eine Biene, um einen Teelöffel Honig zu sammeln.

Madhu (Honig) im Ayurveda

Arten von Madhu

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 27.243-4) werden vier Arten von Honig (Madhu) unterschieden, die ayurvedisch von Bedeutung sind:

Eigenschaften von Madhu

Im folgenden Vers (Sutra Sthana 27.245) werden die Eigenschaften von Honig (Madhu) beschrieben:

वातलं गुरु शीतं च रक्तपित्तकफापहम् |

सन्धातृ छेदनं रूक्षं कषायं मधुरं मधु || 245 ||

vātalaṃ guru śītaṃ ca rakta-pitta-kaphāpaham |

sandhātṛ chedanaṃ rūkṣaṃ kaṣāyaṃ madhuraṃ madhu || 245 ||

Honig (Madhu) verstärkt Vata (Vatala), ist schwer (Guru), kühl (Shita), vertreibt Störungen des Blutes (Rakta) sowie von Pitta und Kapha, fügt zusammen (Sandhatri), entfernt überschüssige Doshas (Chhedana), ist rauh (Ruksha), adstringierend (Kashaya) und süß (Madhura).

Madhu als Mahakashaya

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.13, 18) gilt Madhu (Honig bzw. Honigwein/Met) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Vamanopaga und Shonitasthapana.

Madhu als Yogavahin

Honig (Madhu) gilt als das beste Lösungs- bzw. Trägermittel (Yogavahin) für medizinisch wirksame Stoffe (Dravya). Da Honig schwer verdaulich ist und Vata verstärkt, sollte er trotz seiner wertvollen Eigenschaften in der Ernährung nur in Maßen verwendet werden.

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Madhu - Deutsch süß, lieblich, angenehm, m der erste Frühlingsmonat, Frühling, überh; Name eines Verführungs Name Süßigkeit, Honig, süßer Trank, Met, Soma, Milch u s w
Deutsch süß, lieblich, angenehm, m der erste Frühlingsmonat, Frühling, überh; Name eines Verführungs Name Süßigkeit, Honig, süßer Trank, Met, Soma, Milch u s w Sanskrit Madhu
Sanskrit - Deutsch Madhu - süß, lieblich, angenehm, m der erste Frühlingsmonat, Frühling, überh; Name eines Verführungs Name Süßigkeit, Honig, süßer Trank, Met, Soma, Milch u s w
Deutsch - Sanskrit süß, lieblich, angenehm, m der erste Frühlingsmonat, Frühling, überh; Name eines Verführungs Name Süßigkeit, Honig, süßer Trank, Met, Soma, Milch u s w - Madhu


Seminare

Ayurveda

28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Thai Yoga Massage
Thai Yoga Massage bedeutet übersetzt so viel wie „uralte heilsame Berührung“. Die Thai Yoga Massage besteht aus passiven Streckpositionen und Dehnbewegungen aus dem Yoga, Gelenkmobilisationen…
Charry Devi Ruiz,
28. Jul 2017 - 11. Aug 2017 - Ayurveda Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die Abhyanga Massage kennen und anzuwenden. Abhyanga, die traditionelle Ayurveda Ganzkörper Massage, verbindet auf harmonisch fließende Weise mehrere therapeut…
Galit Zairi,

Ernährung

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Glücklich und gesund mit Yoga und Rohkost
Inhaltstoffe von Rohkostessen sind wohl das Gesündeste was es gibt. Aber verträgt es auch jeder oder nur teilweise oder doch gar nicht? Oder kann Rohkost gar schaden? Welche Voraussetzungen benö…
Kati Tripura Voß,
06. Aug 2017 - 09. Aug 2017 - Indisch-vegetarischer Kochkurs und Yoga
«Der Mensch ist, was er isst.» Nahrung ist nicht nur zur Erhaltung des Körpers da; sie beeinflusst auch auf subtile Weise Denken und Handeln. Die natürlichste und geeignete Nahrung bekommen wir…
Dr. Nalini Sahay,