Arbeitseifer

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeitseifer ist eine starke Motivation in Verbindung mit Energie und Freude, das zu tun was zu tun ist. Wer seine Arbeit mit Eifer erledigt, wird Spaß dabei haben.

Light Lampe Frage.jpeg

Umgekehrt gilt: Wenn die Arbeit Spaß macht, wird man sie mit Arbeitseifer erledigen. Auch wenn man den Sinn einer Tätigkeit erkennt, wenn man weiß, dass etwas einen fordert und weiterentwickelt, wird der Arbeitseifer riesengroß werden können.

Man sollte seinen Arbeitseifer aber nicht abhängig von anderen machen. Vielmehr kann man sich selbst darin trainieren das was anliegt, mit Freude und Begeisterung zu tun – also mit Arbeitseifer. Natürlich sollte man Unethisches nicht mit Arbeitseifer angehen – vielmehr sollte man Unethisches gar nicht erst tun.

Arbeitseifer - eine Tugend. Was bedeutet Arbeitseifer? Woher stammt dieser Begriff? Wozu ist Arbeitseifer eine gute Bezeichnung? Was sind Synonyme und Antonyme von Arbeitseifer?

Arbeitseiferals hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Gedanken und Überlegungen zu einem Thema, das in der modernen Gesellschaft eine große Rolle spielt. Arbeitseifer ist der Brennstoff der modernen Gesellschaft. Menschen haben Eifer, zu arbeiten, mindestens hoffen das die Chefs.

Arbeitseifer heißt, dass man etwas mit Eifer tut. Arbeitseifer hat natürlich auch etwas Positives, der Mensch will etwas bewirken, er will etwas tun, er will etwas leisten, das ist irgendwo im Menschen schon drin. Und der Mensch ist in sich motiviert.

Es gibt ja auch das berühmte Buch, das in der Arbeitspsychologie gerne diskutiert wird, "Mythos Motivation", wo einer namens Sprenger sagt: "Menschen müssen nicht motiviert werden, Menschen sind motiviert. Menschen haben den Wunsch, etwas zu tun und etwas zu bewirken und wenn Menschen irgendetwas tun, würden sie es gerne gut tun."

Dieser Eifer, das, was man zu tun hat, gut zu tun, ist irgendwo im Menschen drin. Und wichtig ist es, dass man Menschen nicht davon abhält, ihren natürlichen Eifer irgendwie umzusetzen. Ob das immer der Fall ist, ist wieder eine andere Frage, ich glaube, es gibt einige Menschen in Führungspositionen, die würden das bezweifeln und würden sagen:

"Ja, manchmal muss man schon mehr tun, als nur darauf vertrauen, dass Menschen diesen gesunden Arbeitseifer haben." Arbeitseifer muss natürlich auch seine Grenzen haben, es gibt ein Leben nach der Arbeit. Und wenn ein Mensch sein ganzes Leben darauf ausrichtet, nur zu arbeiten, und dann geht irgendwas schief, dann ist sein Leben irgendwie zusammengebrochen.

Oder wenn Mensch ihr ganzes Tun in die Arbeit hineinbringen und dann erleben sie eine zwischenmenschliche Enttäuschung, dann kollabiert alles. In diesem Sinne, es ist gut, für die Zeit, wo man arbeitet, Arbeitseifer zu haben. Und in diesem Arbeitseifer liegt ja auch eine spirituelle Lektion, da, wo man mit Konzentration und Intensität dabei ist, dort lernt man ja auch, dort wächst man, dort schafft man Konzentration. Und wenn man diesen Arbeitseifer, den man in der Arbeit kultiviert hat, dann in die Spiritualität hinein nimmt, dabei den Leistungsdruck wegnimmt, aber das Engagement dazu tut, dann kann man in der Meditation tiefe Erfahrungen machen. Aber man muss auch nicht immer so eifrig bei der Arbeit sein. Manche Menschen haben einfach einen Job, wo es unsinnig wäre, zu viel Eifer hineinzubringen, der Job dient einfach dem Lebensunterhalt und das ist auch ganz ok. Seinen Eifer kann man dann vielleicht ins gemeinnützige Engagement bringen, in die Erziehung seiner Kinder, in die spirituelle Praxis, in das Bewirken von etwas Gutem in seiner Umgebung. So ist Arbeitseifer manchmal gut, aber nicht unbedingt erforderlich. Es sei denn natürlich, du arbeitest bei Yoga Vidya, dann freuen wir uns aber nicht über Arbeitseifer, sondern dem großen Wunsch, Gutes zu bewirken und dich zu engagieren.

Arbeitseifer - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Arbeitseifer in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Arbeitseifer - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Arbeitseifer, also Synonyme zu Arbeitseifer sind z.B. Kraft, Tatendrang, Fleiß.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Arbeitseifer übertrieben kann ausarten z.B. in Strebertum, Getriebenheit, Zwanghaftigkeit. Daher braucht Arbeitseifer als Gegenpol die Kultivierung von Geschehenlassen, Loslassen, Vertrauen, Gottergebenheit, Entspannung.

Gegenteil von Arbeitseifer - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Arbeitseifer, Antonyme zu Arbeitseifer :

Arbeitseifer Antonyme auf einen Blick

Direktheit Antonyme (Gegenteile) auf einen Blick:

  • Arbeitseifer sind, kurz zusammengefasst, Geschehenlassen, Loslassen, Vertrauen, Gottergebenheit, Entspannung, Abgestumpftheit, Desinteresse, Faulheit, Unbeweglichkeit, Gleichgültigkeit.

Arbeitseifer und die großen Temperamentgruppen

Bewusste Kultivierung von Arbeitseifer

Arbeitseifer kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Arbeitseifer in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Arbeitseifer zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Arbeitseifer ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein arbeitseifrigerer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Arbeitseifer ausdrückt. Lebe jeden Tag so, als ob du diese Eigenschaft besitzt - und handle entsprechend.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Arbeitseifer."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin arbeitseifrig."

Affirmationen zum Thema Arbeitseifer

Hier einige Affirmationen für mehr Arbeitseifer. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Arbeitseifer

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin arbeitseifrig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin arbeitseifrig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Arbeitseifriger, eine Arbeitseifrige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Arbeitseifer

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin arbeitseifrig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Arbeitseifer.
  • Ich werde arbeitseifrig.
  • Jeden Tag werde ich arbeitseifriger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Arbeitseifer.

Dankesaffirmation für Arbeitseifer

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag arbeitseifriger werde.

Wunderaffirmationen Arbeitseifer

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr arbeitseifrig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Arbeitseifer entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr arbeitseifrig zu sein.
  • Ich bin jemand, der arbeitseifrig ist.

Gebet für Arbeitseifer

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Arbeitseifer:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Arbeitseifer.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein arbeitseifriger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Arbeitseifer mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Arbeitseifer zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Arbeitseifer zu entwickeln?
  • Wie könnte ich arbeitseifrig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Arbeitseifer.
  • Angenommen, ich will arbeitseifrig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre arbeitseifrig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Arbeitseifer kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als arbeitseifriger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Arbeitseifer

Eigenschaften im Alphabet nach Arbeitseifer

Literatur

Weblinks

Seminare

Energiearbeit

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
19. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Reiki 2. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,