Verlogenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlogenheit - was ist das? Wie geht man damit um? Verlogenheit bedeutet Falschheit. Verlogenheit kann man einer Behauptung, einer Vorgehensweise zuschreiben. Oder man kann auch jemandem Verlogenheit als Charaktermerkmal attestieren. Man kann von der Verlogenheit eines Angebots oder von der Verlogenheit eines Versprechens sprechen.

Wahrhaftigkeit ist ein Gegenpol zu Verlogenheit

Man kann die Verlogenheit der Kaufleute beklagen, die einem den letzten Cent mit falschen Behauptungen aus der Tasche ziehen. Man kann die Verlogenheit von Politikern beklagen, welche den Wählern vor den Wahlen alles Mögliche versprechen, es nach den Wahlen dann aber nicht halten. Ob der Vorwurf der Verlogenheit immer stimmt, ist eine andere Sache. Gar nicht mal selten schreibt man anderen Verlogenheit zu, obgleich diese ernsthaft sind.

Manchmal wird auch spirituellen Führern, Yogameistern, buddhistischen Meistern Verlogenheit vorgeworfen. Manchmal stimmt es ja auch leider: So gibt es tatsächlich Yogameister, die von ihren Anhängern Keuschheit erwarten und selbst mit Schülerinnen Sex haben. Und es gibt spirituelle Führer, die anderen ein einfaches Leben nahelegen und selbst in Saus und Braus leben. In vielen Fällen sind die Meister aber sehr ernsthaft, bemühen sich, Gutes zu tun - und bekommen trotzdem den Vorwurf der Verlogenheit. So gilt es, genauer zu prüfen, nicht naiv, nicht leichtgläubig zu sein - aber auch nicht in der Skepsis und in Vorurteilen stecken zu bleiben.

Umgang mit Verlogenheit anderer

Vielleicht ist jemand in deinem Umfeld, den du als verlogen bezeichnen würdest. Er sagt etwas und tut es nicht. Er spricht davon was man machen sollte und macht genau das Gegenteil. Er verkündet hohe Ideale und lebt sie selbst nicht. Er lügt darüber was er getan hat und nicht getan hat. Diese Verlogenheit kann einen schon ziemlich ärgern. Wie gehst du damit um?

Du mehrere Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist es einfach zu ignorieren. Du musst nicht jeden Menschen bekehren, du musst nicht jeden Menschen zur Rede stellen. Manchmal muss man auch mit Menschen zusammen wirken, die verlogen sind ohne dort etwas zu ändern. Du weißt woran du mit dem Menschen bist. Du weißt das er sich vermutlich nicht an das hält, was er sagt. Und du weißt was er sagt, muss auch nicht unbedingt stimmen. Trotzdem könnt ihr zusammenarbeiten und trotzdem könnt ihr Dinge festlegen. Eventuell musst du mehr schriftlich fixieren und eventuell musst du mehr vereinbaren auf eine Weise, dass es nachher nachvollziehbar ist.

Eine zweite Möglichkeit wäre den Menschen direkt damit zu konfrontieren und ihm auch zu sagen, dass diese Art von Lügerei nicht hilfreich ist für die Zusammenarbeit. Eventuell musst du andere Menschen aufklären dass sie diesen Menschen nicht so trauen können, weil er schon oft gelogen hat. In vielen Fällen hilft es dem Menschen auch dem verlogenen Menschen Mitgefühl zu zeigen. Menschen haben oft Gründe warum sie verlogen sind. Sie haben eine schwierige Biographie gehabt oder sie mussten sich vielleicht mit Lügengeschichten im Leben durchschlagen. Menschen sind nicht verlogen, weil alles gut ging in ihrem Leben. Auch Verlogenheit kann eine Bewältigungsstrategie für schwierige Lebenssituationen gewesen sein.

In diesem Sinne Liebe und Mitgefühl ist immer gut. Auch wenn du dich mal gegen Verlogenheit zur Wehr setzen musst, auch wenn du mal die Verlogenheit öffentlich kundtun musst. Auch wenn du mal zum Wohle des ganzen Lügengeschichten anderer aufdecken musst. So weit es geht, mache es trotzdem mit Wertschätzung, Mitgefühl und einer gewissen Rücksichtnahme.

Verlogenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verlogenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verlogenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verlogenheit sind zum Beispiel Falschheit, Unehrlichkeit, Lüge, Gerücht, Ente, Erfindung, Märchen, Schwindelei, Betrug, Vorwand, Scheinheiligkeit, Heuchelei, Flunkerei, falsche Behauptung, Mysterium, Fantasie, Vision .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verlogenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verlogenheit sind zum Beispiel Wahrheit, Wahrheitstreue, Echtheit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Authentizität, Tatsache, Realität, Richtigkeit, Korrektheit, Gewissheit, Unanfechtbarkeit, Prägnanz, Penibilität, Kleinlichkeit, Biederkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verlogenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verlogenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verlogenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verlogenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verlogenheit sind zum Beispiel das Adjektiv verlogen, das Verb lügen, sowie das Substantiv Verlogener.

Wer Verlogenheit hat, der ist verlogen beziehungsweise ein Verlogener.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Ramashakti Sikora,
05. Apr 2019 - 07. Apr 2019 - Partneranziehung verbessern
Das Seminar für (Dauer-)Singles! Im Theorieteil erfährst du, wie du das Resonanzgesetz für dich nutzen und damit herausfinden kannst, was du - unbewusst - dafür tust, interessierte Partner in d…
Jessica Samuel,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation