Temperamentvoll

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Temperamentvoll: Was versteht man unter temperamentvoll? Was bedeutet es, temperamentvoll zu sein? Was ist der Ursprung dieses Adjektivs? Hier bekommst du einige Informationen zum Wort temperamentvoll. Erfahre im weiteren Artikel mehr zum Eigenschaftswort temperamentvoll, wie es verwendet wird. Du erfährst hier auch einiges über Wortbildungen, die mit temperamentvoll in Verbindung stehen, gleichen Wortstamm haben, Synonyme zu temperamentvoll. Unten findest du auch Antonyme, also Gegenteile, zu temperamentvoll. Das Wort temperamentvoll ist die Bezeichnung für eine Eigenschaft, die du auch in dir trägst. Wenn du diese Eigenschaft in dir stärken willst, dann können die Affirmationen und Autosuggestionen am Ende dieses Yoga Wiki Artikels für dich besonders interessant sein. Hier also einige Gedanken zu temperamentvoll. Denke darüber nach, was diese Eigenschaft für dich bedeutet.

Erklärung Temperamentvoll

Temperamentvoll bedeutet, mit viel Energie, Aktivität und Schwung Dinge zu bewegen oder sich zu artikulieren. Temperamentvolle Menschen sind flott, quirlig, manchmal auch stürmisch. Sie handeln oft spontan und sind leicht erregbar. Als temperamentvoll wird ein Mensch bezeichnet, der intensive Gefühle und Stimmungen hat, der andere beeinflussen kann und der im Umgang mit anderen letztlich auch vehement werden kann. Vom Wortstamm her ist das etwas paradox, denn jeder Mensch hat eigentlich Temperament: Es gibt auch das lethargische Temperament, das ruhige Temperament und so weiter.

Die Vier Temperament Lehre

In der Vier Temperament Lehre gibt es:

  • Choleriker. Im Ayurveda würde man sagen den „Pitta-Typ“, den feurigen Typen, der voller Feuer, Enthusiasmus und Begeisterung ist, aber eben auch schnell cholerisch werden kann, ärgerlich und wütend werden kann.
  • Sanguiniker. Im Ayurveda würde man „Vata-Temperament“ sagen: leicht, locker, kreativ, optimistisch, extrovertiert.
  • Melancholiker. Das ist derjenige, der etwas depressiv ist, der den Schmerz der Welt erfährt, der weiß „Alles hat einen Anfang und wird letztlich irgendwann zu Ende gehen“. Der Melancholiker ist eben ein bisschen wehmütig.
  • Phlegmatiker. Dem Phlegmatiker erscheint alles ein wenig „egal“, wir könnten auch sagen er ist ruhiger, beständiger.

Alle diese Temperamente haben ja positive (und auch weniger positive) Konnotationen, wenn auch heute melancholisch, phlegmatisch und cholerisch eher einen unguten Beigeschmack haben. Dies sind alles Temperamente, und in diesem Sinne ist jeder temperamentvoll, denn jeder hat ja eines dieser vier Temperamente.

Eigenschaften eines Temperamentvollen Menschen

Im engeren Sinne heißt der Begriff „temperamentvoll“ natürlich, dass jemand eine besondere Intensität hat, himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, voller Enthusiasmus, er kann sich auch ärgern und ist vehement. Menschen, die temperamentvoll sind, können andere auch beeindrucken und beeinflussen. Es ist gut, jemand temperamentvolles zu haben, dann gerät man nicht in die Trägheit (ins Tamas, wie man im Yoga sagen würde). Ein temperamentvoller Mensch hilft anderen Menschen, aus dem Trott des Alltags herauszukommen, und so ist es gut, in deinem Umfeld auch einen temperamentvollen Menschen zu haben.

Menschen mit unterschiedlichen Temperamenten

Man sagt ja gerne „Es ist wichtig, mit welchen Menschen du dich umgibst“. Manchmal fasst man das zu eng und denkt, wir müssten alle irgendwie ähnlich ticken – aber eigentlich ist es gut, wenn du in deiner Umgebung einen temperamentvollen Menschen hast, der alles durcheinander wirbelt, Kraft gibt und die Dinge neu sieht. Dann ist es auch gut, einen zu haben, der locker, leicht, fröhlich und beschwingt ist, der viele Ideen hat. Und es ist auch gut, jemanden zu haben, der eher beständig und ruhig (also eher ein Phlegmatiker) ist. Und manchmal ist es auch jemand gut, der etwas Weltenschmerz hat, so dass man sich nicht in grundlosem Optimismus verliert.

In diesem Sinne: Wenn du temperamentvoll bist, ist es gut. Schaue nur, dass du in der Lage bist, dein Temperament gut auszuleben, aber nicht Sklave deines Temperamentes bist. Und wenn in deiner Umgebung jemand ist, der temperamentvoll ist, dann freue dich darüber, aber werde auch nicht zum Sklaven, zur Sklavin seiner Stimmungen. Temperamentvolle Menschen haben manchmal die Fähigkeit, alle anderen sich Untertan zu machen – das muss auch nicht sein. Von daher: Wertschätze dich selbst und andere für das, was sie gerade ausdrücken, aber werde nicht zum Sklaven.

Temperamentvoll ist das Adjektiv zu Temperament. Viel mehr Infos zu temperamentvoll, einen umfangreicheren Artikel, viele Tipps und ein Vortragsvideo, sind zusammengefasst in einem umfangreichen Artikel, Stichwort Temperament.

Video Temperamentvoll

Videovortrag mit dem Thema Temperamentvoll :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Temperamentvoll Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Temperamentvoll :

Temperamentvoll - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit temperamentvoll im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu temperamentvoll ist Temperament.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Temperamentvoller.
  • Ein Verb dazu ist Temperament zeigen.

Gegenteil von temperamentvoll - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster beziehungsweise eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von temperamentvoll, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch temperamentvoll einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu temperamentvoll:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von temperamentvoll, die man als Laster, beziehungsweise negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie temperamentvoll - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu temperamentvoll. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu temperamentvoll

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu temperamentvoll:

Negative Synonyme zu temperamentvoll

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu temperamentvoll:

Temperament Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Temperament in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin temperamentvoll.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Temperament.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre temperamentvoll, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach temperamentvoll

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach temperamentvoll kommen:

Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

10.07.2020 - 12.07.2020 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
19.07.2020 - 24.07.2020 - Burnout- und Antistressberater/in Ausbildung
Lerne Gruppen oder Einzelpersonen in der Stressbewältigung zu begleiten. Schütze dich selbst und andere vor der Stressfalle bzw. ergreife notwendige Gegenmaßnahmen. Mit dem Theorieteil und Techn…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation