Teamfähig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Teamfähig: Was ist teamfähig? Was bedeutet es, teamfähig zu sein? Was ist ursprüngliche Bedeutung dieses Wortes? Hier bekommst du einige Erläuterungen zum Adjektiv teamfähig. Erfahre im weiteren Artikel mehr zum Eigenschaftswort teamfähig, wie es gebraucht wird und wie es verwendet werden kann. Du bekommst auch viele Infos zu verwandten Wörtern, die mit teamfähig in Beziehung stehen, Synonyme zu teamfähig sowie Wörter mit der entgegengesetzten Bedeutung, also Antonyme, zu teamfähig. Das Wort teamfähig bezeichnet eine Eigenschaft des Menschen, die man positiv sehen kann, und die du eventuell auch in dir entwickeln willst. Dies ist ein Yoga Wiki Artikel, es geht also auch um die Entwicklung der Persönlichkeit, nicht nur um Germanistik-Wissen oder Wissen für Kreuzworträtsel. So bekommst du hier auch Affirmationen zu teamfähig. Denke darüber nach, was diese Eigenschaft für dich bedeutet.

Teamfähig - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Teamfähig

Eine spontane Handlung, ist eine Handlung, die vorher nicht groß überlegt und vorbereitet wurde. Solche Handlungen basieren oft auf einer Intuition des Handelnden und finden ganz plötzlich statt. Als teamfähig wird ein Mensch bezeichnet, der mit anderen gut zusammenarbeiten, gut zusammenwirken kann und der in der Lage ist, sich gemeinsam in dem Team für eine gute Sache einzusetzen.

Teamfähig heutzutage

Heutzutage gilt Teamfähigkeit als ganz besonders wichtig. Man findet in Stellenanzeigen immer wieder die Anforderung, dass jemand teamfähig sein soll. Aber teamfähig ist ein Begriff, der gewissermaßen auf jeden zutrifft: Jeder Mensch ist teamfähig. Aristoteles sagte auch, der Mensch ist ein "Zoon politikon", ein geselliges Wesen.

Team und Alleingang

Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Funktionen in unterschiedlichen Teams. Nicht alles sollte man immer im Team machen. Manches macht man besser alleine. Manchmal heißt teamfähig zu sein, seinen Anteil am ganzen Team allein zu leisten und dann anschließend die Teile zusammenzufügen. Man muss nicht alles gemeinsam machen. Es hat sich im Gegenteil sogar gezeigt, dass es manchmal sinnvoller ist, wenn viele Menschen Einzelbeiträge leisten und die dann nachher zusammengebracht werden. Es braucht auch mal jemanden, der*die Unruhe in das Team bringt. Die rein harmonischen Teams sind selten die kreativen und effektiven Teams. Manche Menschen, die man als besonders teamfähig bezeichnet, sind wie der Klebstoff in einem Team, der alles zusammenhält. Aber es braucht auch die rabiaten Menschen, die Unruhestifter*innen. Das musste ich auch selbst feststellen.

Temperamente im Team

Sukadev lebt seit 1981 in spirituellen Gemeinschaften. Immer wieder, seit 1984, habe ich auch selbst kleinere und größere, spirituelle Gemeinschaften geleitet. Viele Jahre habe ich gedacht, man müsse ein Team, eine Gemeinschaft, so zusammenstellen, dass alle gut zusammenpassen. Ich habe festgestellt, irgendwie ergibt sich immer ein*e Revolutionär*in, eine*n Unruhige*n, irgendjemanden, der*die immer sehr strikt ist und irgendjemanden, der*die seine*ihre Ruhe haben möchte. Andere beschweren sich, warum sie nicht alles zusammen machen. Es gibt solche, die wollen sich alle umarmen. Die anderen wollen lieber ihre Ruhe haben.

Teamfähig - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Definition von Teamfähigkeit

Ist nun jemand von ihnen nicht teamfähig? Es ist eher die Frage, wie man ein Team definiert. Ein Team besteht aus Menschen, die für ein gemeinsames Anliegen wirken. Das ist erst einmal eine triviale Grundlage. Anstatt Menschen aufgrund ihrer Persönlichkeit als pauschal teamfähig oder nicht teamfähig zu bezeichnen, wäre es viel klüger, erst einmal zu überlegen, was unser gemeinsames Anliegen ist. Wofür sind wir als Team da? Was kann jede*r dazu beitragen? Welche besondere Fähigkeit hat jeder Mensch dafür?

Der Mensch, der dann eine konkrete Aufgabe hat und diese lieber allein und ohne mit anderen zu sprechen umsetzt, der ist deshalb nicht teamunfähig. Er hat vielleicht eine bestimmte Arbeitsweise, die für das ganze Team nötig ist. Der Mensch, der die ganze Zeit alles kritisiert, der ist auch nicht teamunfähig, sondern der verfügt etwa über die Fähigkeit, auf bestimmte Sachen hinzuweisen und unruhig zu machen.

Teamfähigkeit im Beruf

Wichtiger ist es also das gemeinsame Ziel, anstatt Menschen in die Kategorien teamfähig und teamunfähig einzuteilen und Stellenanzeigen für Teamfähigkeit zu machen. Diese Stellenanzeigen sind eigentlich unsinnig, letztlich nur Imagewerbung für die Firma, aber ansonsten sagen sie nicht viel aus. Bei Yoga Vidya werden auch immer wieder Stellenanzeigen aufgesetzt. Der Verein will auch immer wieder neue Sevakas, also Gemeinschaftsmitglieder, aufnehmen. Die Sevakagesuche findest du auf der Yoga Vidya Seite. Dort stehen dann so leere Sachen wie teamfähig, belastungsfähig, zuverlässig und ordentlich. Was bringen diese unsinnigen Beschreibungen? In welchem Team braucht man so etwas wirklich? Was ist mit den anderen Menschen, die objektiv nicht so wären? Wir brauchen Menschen, die für etwas brennen. Ich sage immer, in unserer Gemeinschaft sollen Menschen kommen, die sich spirituell entwickeln wollen, die aus dieser Welt einen besseren Ort machen wollen, die sich für eine bessere Welt einsetzen wollen. Diese Menschen brauchen wir! Wir brauchen dann natürlich auch Menschen, die bereit sind, mit anderen zusammen zu wirken. Dieser Bereitschaft bedarf es. Alles andere wird sich schon arrangieren. Diejenigen, die lieber mit anderen persönlich zusammenarbeiten, alles miteinander besprechen wollen – da findet man dann auch eine Weise, wie sie zusammenwirken können. Diejenigen, die lieber ungestört wirken wollen, die dann konzentrierter sind und etwas zügig zum Abschluss bringen, sollen es auf ihre Weise machen.

Gemeinsames Ziel eines Teams

Teamfähig sind sie alle. Es gilt nur zu arrangieren, wie es gemacht wird. Teamunfähig werden Menschen nur, wenn sie sehr unterschiedliche Ziele verfolgen. Dann wird es schwierig, die Menschen in einem Team zusammenzusetzen. Daher ist es immer gut, wenn es in einem Team kriselt, sich auch bewusst zu machen, was das gemeinsame Anliegen und die gemeinsame Aufgabe sind, für die wir ein Team sind. Wie können wir unser Anliegen voranbringen und wie können wir die Stärken von jedem einzelnen dafür einsetzen und die Schwächen von einzelnen nicht zu sehr in den Vordergrund stellen?

Teamfähig ist eines der Adjektive zu Teamfähigkeit. Weitere Überlegungen und Tipps zu teamfähig, einen umfangreicheren Artikel, viele Tipps und ein Vortragsvideo, findest unter dem Haupteintrag, Stichwort Teamfähigkeit.

Video Teamfähig

Hier ein Vortragsvideo über Teamfähig :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Teamfähig Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Teamfähig :

Teamfähig - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit teamfähig im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu teamfähig ist Teamfähigkeit.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Teamfähigker.
  • Ein Verb dazu ist teamfähig sein.

Gegenteil von teamfähig - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster beziehungsweise eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von teamfähig, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch teamfähig einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu teamfähig:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von teamfähig, die man als Laster, beziehungsweise negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie teamfähig - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu teamfähig. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu teamfähig

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu teamfähig:

Negative Synonyme zu teamfähig

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu teamfähig:

Teamfähigkeit Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Teamfähigkeit in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin teamfähig.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Teamfähigkeit.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre teamfähig, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach teamfähig

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach teamfähig kommen:

Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

17.07.2020 - 19.07.2020 - Entfalte dein Herz- und Seelenpotential
Möchtest du im Alltag mehr dein Herz und Verbundenheit spüren? Du kannst die magische Kraft deines Herzens entfalten, spürst innere Seelenwünsche, Wertschätzung und die unermessliche Power dei…
Janaki Marion Hofmann,
26.07.2020 - 02.08.2020 - Bhakti Yoga mit Swami Gurusharanananda
In dieser speziellen Woche kannst du dich mitnehmen lassen auf eine musikalische Reise nach Indien mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. Swamiji lässt…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation