Schwunglosigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwunglosigkeit - überwinden - wie geht das? Schwunglosigkeit bedeutet Laschheit, Antriebslosigkeit und Uninspiriertheit. Schwung haben bedeutet Elan, Ideen haben, andere mitreißen können. Schwung ist Tatkraft. Ursprünglich bedeutet Schwung schwingende Bewegung, kraftvolle, rasche Bewegung, Stoßkraft, dann im übertragenen Sinn Antrieb und Begeisterung. In Schwung kommen bedeutet in Gang kommen, vorankommen, neue Energie zu bekommen. Schwung kommt von schwingen, also weit ausholend sich hin-und her bewegen.

Fleiß, ein Gegenpol zu Schwunglosigkeit

Das althochdeutsche swingan (8. Jahrhundert) bedeutete schwingen, schütteln, fliegen, schweben, sich bewegen. Aus Schwung entsteht das Adjektiv schwunglos, also ohne Schwung, ohne innere mitreißende Kraft: So kann eine Rede schwunglos sein. Man spricht von einer schwunglosen Bewegung. So kann man also einer Handlung Schwunglosigkeit attestieren. Schwunglosigkeit kann auch den momentanen Energiezustand beschreiben: Ein Mensch ohne Schwung ist ein Mensch ohne Elan, ohne Temperament, ohne Energie.

Man kann sich über seine eigene Schwunglosigkeit beklagen: Heute habe ich überhaupt keinen Schwung. Man kann sich auch über die Schwunglosigkeit seiner Kollegen beklagen. Am besten ist jedoch, man sorgt dafür, dass man neuen Schwung bekommt. Das geht mit Yoga und Meditation ganz einfach: Wer anfängt mit Yoga oder seine Yoga Praxis intensiviert, der kommt schnell zu neuem Schwung. Eine Yogaferienwoche in einem Yoga Vidya Ashram gibt schnell neue Energie, neuen Elan, neue Lebensfreude - so kann eine Phase der Schwunglosigkeit schnell beendet werden.

Umgang mit Schwunglosigkeit Anderer

Vielleicht bist du voller Schwung und Elan und willst loslegen und dann kommt dir so ein Griesgram entgegen und der hat gar keinen Schwung. Diese Schwunglosigkeit stört dich. Was machst du? Zunächst würde ich dir raten, lass dir die gute Laune nicht verderben. Schick dem anderen Licht. Schick dem anderen Freundlichkeit. Eventuell gib ihm ein gutes Wort. Lächle ihm zu. Das hilft manchmal das Menschen in Schwung kommen. Und manchmal musst du halt weiter gehen und respektieren, das der andere gerade anderes zu tun hat. Manchmal hilft es, das man sich abstimmt und sagt, wer mach was bis wann. Manchmal hilft es noch einmal klar zu machen warum machen wir das überhaupt. Manchmal hilft es zu erklären wie die einzelnen Handlung ins große Ganze passt. Menschen wollen etwas sinvolles tun. Wenn du Menschen zeigst warum das was sie tun sinnvoll ist, dann kommen sie auch von neuem in Schung.

Schwunglosigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Schwunglosigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Schwunglosigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Schwunglosigkeit sind zum Beispiel Kraftlosigkeit, Erschöpfung, Trägheit, Stumpfsinn, Energielosigkeit, Entspannung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Schwunglosigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Schwunglosigkeit sind zum Beispiel Lebenskraft, Eifer, Fleiß, Betriebsamkeit, Betätigungsdrang, Geschäftigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Schwunglosigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Schwunglosigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Schwunglosigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Schwunglosigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Schwunglosigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv schwunglos, das Verb schwingen, sowie das Substantiv Schwungloser.

Wer Schwunglosigkeit hat, der ist schwunglos beziehungsweise ein Schwungloser.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

05.04.2019 - 07.04.2019 - Partneranziehung verbessern
Das Seminar für (Dauer-)Singles! Im Theorieteil erfährst du, wie du das Resonanzgesetz für dich nutzen und damit herausfinden kannst, was du - unbewusst - dafür tust, interessierte Partner in d…
Jessica Samuel,
19.04.2019 - 21.04.2019 - Frauen - Botschafter der Liebe
Du erlernst die fundamentalen Grundlagen des weiblichen Lebensprinzips sowie seine konkrete Bedeutung im Alltag. Dieses Wissen kannst du direkt umsetzen. Es gibt dir ein größeres Selbstverständn…
Claudia Geldner,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation