Indien Religionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indien Religionen Indien ist ein Land mit vielen Religionen. Bekannt ist, auch im Westen, dass einige Religionen in Indien begonnen haben.

Indien Religionen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ursprung von 4 Religionen

Bekannteste Religionen, die in Indien Ihren Ursprung haben, ist der Buddhismus und der Hinduismus. Viele nehmen an, dass der Hinduismus die älteste der Religionen Indien ist, aber die Sache ist nicht ganz so einfach. Bekannt ist jedenfalls auch, dass Jainismus in Indien entstanden ist und eben auch der Sikhismus. So könnte man sagen, Indien ist der Ursprung von vier Religionen.

Parsismus

Aber in Indien gibt es auch Angehörige vieler anderen Religionen. Es gibt die Angehörigen des Parsismus, insbesondere, nachdem es im 7. Jahrhundert die Eroberung Persiens gab durch die Araber und letztlich die Bekehrung Persiens vom Zoroastrismus und vom Parsismus letztlich zum Islam, zum Teil in dem folgenden Jahrhundert gewaltsam betrieben wurde, gingen einige der Parsis nach Indien und bis heute sind Parsis, die eigentlich ja Persier sind, Anhänger des Zoroastrismus und jetzt gibt es sie hauptsächlich noch in Indien.

Christentum

Es gibt seit dem 6. Jahrhundert vor Christus Juden in Indien. Nach einer Theorie ist die älteste Synagoge der Welt in Südindien. Seit dem 1. Jahrhundert nach Christus gehört auch das Christentum zu den Religionen in Indien, die sogenannten Thomas-Christen, auch Nestorianer genannt, gab es seit dem 1. Jahrhundert nach Christus. Dann gab es ja im 15. und 16. Jahrhundert die Portugiesen, die eine eigene Kolonie gegründet haben, auch lange Zeit in Goa waren und so gibt es katholische Christen in Indien. Dann gab es die Holländer, die im 17. Jahrhundert die Malabarküste, also die Teile von Kerala erobert haben und dort evangelisches Christentum eingeführt haben. Dann gab es die Franzosen, die auch wieder katholisches Christentum eingeführt haben, zum Beispiel in Pondicherry und dann gab es die Engländer. Bei den Engländern kamen die Anglikaner, aber auch andere christliche Untergruppierungen.

Islam

Indien wurde dann vom 8. bis zum 14. Jahrhundert in immer wieder neuen Wellen von moslemischen Königen regiert, im 17. und 18. Jahrhundert nochmals von den Moguls und so findet man in Indien auch sunetische Moslems und es gibt schiitische Moslems und es gibt sufistische Strömungen und vieles Andere. So kann man sagen: In Indien sind viele Religionen vertreten.

3 Untergruppierungen im Hinduismus

Der Hinduismus ist ja eigentlich keine monolithische Religion. Im Hinduismus gibt es zum Einen drei Untergruppierungen, die man fast schon als eigenständige Religionen bezeichnen kann oder mindestens als Konfessionen, wie evangelisch, katholisch, orthodox. Unter den Religionen in Indien spielten eben die

Phasen des Friedens und Fanatismus

So ist Indien ein Land mit kunterbunter Religiösität, wo jahrhundertelang die Religionen in relativen Frieden miteinander gelebt haben. Natürlich gab es immer wieder auch Auseinandersetzungen. Aber bis die Moslems gekommen sind, ging es relativ friedliebend. Aber dann: Seit dem 8. - 9. Jahrhundert gab es immer wieder Phasen, wo Hindus und Moslems friedlich miteinander gelebt haben und dann gab es einige fanatisierte Moslemherrscher, die dann die Hindus verfolgt haben, Tempel zerstört haben, hinduistische Universitäten und Stätten des Lernens entweder verlassen haben oder in islamische Stätten des Lernens umgewandelt haben. Das ist so ein Thema der indischen Geschichte. Phasen der Toleranz und der friedliebenden Nebeneinanderleben der Religionen wechseln sich ab mit fanatisierteren Zeiten, die aber seltener vom Hinduismus selbst ausgegangen sind.

Wenn du mehr wissen willst über Indien und der Religionen, dann gehe auf unsere Internetseite: Yoga Vidya, gib ins Suchfeld ein: Indien Religionen und dann findest du auch noch einen längeren Artikel dazu.

Video Indien Religionen

Hier findest du ein Vortragsvideo über Indien Religionen :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Indien Religionen Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Indien Religionen :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Indien Religionen, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu Indianer, Imaginationsübungen, Identifizieren, Indische Massage, Indische Schriften, Indolent.

Hinduistische Rituale Seminare

29.09.2019 - 08.10.2019 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Sitaram Kube,
29.09.2019 - 08.10.2019 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
29.09.2019 - 08.10.2019 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Swami Nivedanananda,
29.09.2019 - 08.10.2019 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
25.10.2019 - 25.10.2019 - Thementag: Dhanvantari Trayodashi - Geburtstag von Dhanvantari
Shri Dhanvantari ist Arzt der Götter, Ursprung und Beschützer aller Heilkunst, Ahnherr des Ayurveda. Sein Geburtstag wird am dreizehnten Tag nach Vollmond des Monats Kartik (zwei Tage vor Diwali…
Shiva Tsema Krüger,
27.10.2019 - 27.10.2019 - Diwali - das Fest des Lichts
Diwali ist eines der wichtigsten Feste in Indien. Diwali ist das Lichterfest zur Öffnung des Herzens und der Entfaltung allumfassender Liebe. 20:00 Uhr Puja. Kostenlos. Spenden willkommen.