Verehren

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verehren‏‎ heißt, jemandem große Ehrfurcht entgegenbringen. Im religiösen Kontext verehrt man ganz besonders Gott. Man verehrt einen Heiligen, man erweist ihnen kultische Ehre. Man kann auch einen Menschen verehren. Man kann jemanden mit Liebe verbundene Bewunderung entgegenbringen. Es gibt veraltet den Ausdruck "Verehrtester" oder man kann auch sagen: „Verehrteste, das kann ich leider nicht tun.“ Man kann jemanden als großen Künstler verehren.

Verehren‏‎ ist ein Verb im Kontext von Psychologie.

Verehrung yogisch betrachtet

Im Yoga gibt es den Bhakti Yoga. Und im Bhakti Yoga geht es besonders darum, Gott zu verehren. Wie kannst du Gott verehren? Das kannst du dich selbst fragen.

Es gibt Verehrungsrituale, z. B. den christlichen Gottesdienst, christliche Hymnen und in Indien gibt es viele Verehrungsrituale. Das Grundverehrungsritual ist die Puja. Sie kann kleiner oder größer sein. Eine einfache Form, Gott zu verehren ist, einen Altar zu haben und irgendein Symbol Gottes auf den Altar zu legen und dich dann morgens und abends davor zu verneigen.

Du kannst zu Gott beten, du kannst vor dem Altar ein Räucherstäbchen anzünden oder Blumen hinbringen oder eine Kerze entzünden und diese vielleicht im Uhrzeigersinn schwenken als Zeichen des Verehrens. Du kannst umfangreichere Verehrungsrituale machen, bei Yoga Vidya machen wir jeden Tag, jeden Morgen und Abend Arati im Rahmen des Satsangs. Das ist zum einen ein Lichtritual, mit dem du Licht in die ganze Welt bringen willst, in dem du Ehrerbietung allen Wesen überall zeigen willst. Du willst damit auch eine Energieschwingung in der Atmosphäre erhöhen und in dir selbst.

Aber Arati ist auch da, um Gott zu verehren. Die einzelnen Sanskritworte oder Sätze, die rezitiert werden, sind Worte der Verehrung Gottes. Es gibt die Pujas, bei Yoga Vidya Bad Meinberg täglich oder in kleineren Ashrams öfters in der Woche eine Puja, ein Verehrungsritual und es gibt eine Homa, ein Feuerritual. Das haben wir z. B. bei Yoga Vidya Bad Meinberg auch jeden Morgen.

So gibt es viele Formen der rituellen Verehrung, aber es gibt auch die privaten, eigenen Formen der Verehrung, die du machen kannst. Du kannst auch Gott verehren, indem du seinen Geschöpfen dienst. So wie Jesus sagt: "Was ihr getan habt dem Geringsten deiner Brüder und Schwestern, das habt ihr mir getan." Und du kannst auch Gott verehren, indem du öfters die Schönheit der Schöpfung anschaust, auf dich wirken lässt und vom Herzen her spürst.

Videovortrag zu Verehren‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Verehren‏‎:

Verehren‏‎ - was heißt das? Verstehe etwas mehr über das Thema Verehren‏‎ in dieser kurzen Abhandlung. Sukadev denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Verehren‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Verehren‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Verehren‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Verehren‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Verehren‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Versäumnis‏‎, Verrat, Vernichtend‏‎, Verschwendungssüchtig‏‎, Verteidigend‏‎, Vertrauensselig‏‎, Verteidigung‏‎, Neugierig.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Verehren‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Kalyani Friedrich,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Milla Ganz,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Drei Wege zum Selbst
In diesem Seminar übst du die drei Wege des Yoga mit ihren jeweiligen Aspekten:- Körper- Energien- Geist.Dabei lösen die körperlichen Übungen, die wir in Form des Räkel-Yoga praktizieren werd…
Erkan Batmaz,

Zusammenfassung

Verehren‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Psychologie.