Furchtlosigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Furchtlosigkeit : Was ist Furchtlosigkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Furchtlosigkeit gut? Was die Grenzen? Was sind Synonyme, was Antonyme von Furchtlosigkeit? Furchtlosigkeit ist Mut und Kühnheit. Wörtlich bedeutet Furchtlosigkeit ein Zustand ohne Furcht. Ganz furchtlos ist kaum ein Mensch – von Heiligen, Gottverwirklichten oder psychisch Kranken abgesehen. Manche Menschen haben Furchtlosigkeit in einem bestimmten Kontext – die meisten haben sehr wohl auch Furcht und Ängste, lassen sich davon aber nicht beherrschen – so sieht es so aus als ob sie Furchtlosigkeit hätten. Die Worte Mut und Vertrauen beschreiben besser, worum es mit dem Ausdruck Furchtlosigkeit eigentlich geht.

Furchtlosigkeit

Für den Sprung von der Klippe ist Furchtlosigkeit hilfreich

- Abschnitt aus dem Buch: Yoga der drei Energien von James Swartz -

Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass du stirbst, es sei denn, du denkst, du seist der Körper. Der Tod ist nur der Gedanke: „Ich werde eines Tages sterben.“, der Angst erzeugt (rajas und tamas). Tamas verbirgt den Gedanken und rajas lenkt die Aufmerksamkeit auf die Emotion. Da ich den Gedanken nicht sehen und in Besitz nehmen kann, beschuldige ich die Umstände für das schlechte Gefühl.

Wenn du den Gedanken „Ich werde eines Tages sterben.“ siehst, schaue ihn dir genau an. Was ist es, das stirbt? Der Körper? Ja, er wird definitiv sterben; nichts kann das aufhalten. Der Körper ist aus dem tamasigen Aspekt der fünf Elemente entstanden. Tamas ist Entropie, ein natürlicher degenerativer Faktor. Der Körper ist zusammengefügt und unterliegt dem Zerfall. Auf jeden Fall bin ich nicht der Körper, denn der Körper ist ein mir bekanntes Objekt. Diese einfache Logik be⁠deutet Unterscheidungsfähigkeit, die lediglich ein Wert für den ge⁠sunden Menschenverstand ist.

Selbst-Erforschung bewirkt eine kognitive Veränderung, sodass der Gedanke an den[Tod entweder nicht kommt oder, wenn er kommt, die eben besprochene, neutralisierende Logik mit ihm einhergeht. Wir müssen „Antikörper“ in unserem Geist schaffen, um mit diesen Ängsten fertig zu werden, in dem Moment, in dem sie aufkommen. Wenn also der Gedanke „Ich werde sterben.“ aufkommt, schau auf die positive Seite: „Dass ich heute lebe, ist ein Grund zum feiern.“

Was morgen passieren wird, ist ein weiterer Angstgedanke. Aber wenn wir zurückblicken, haben wir all diese Jahre überlebt, trotz dieser Angst. Um die Angst zu neutralisieren, musst du verstehen, dass du dich nur mit einem Tag nach dem anderen befassen musst. Zu wissen, wie wenig eigentlich zum Überleben nötig ist, sollte die Zukunftsangst neutralisieren.

Die Angst ändert nichts an der Tatsache der Veränderung. Heiße sie willkommen, denn jede Veränderung ist auch eine Chance; Angst zieht den feinstofflichen Körper zusammen und verhindert das Wachstum.

Furchtlosigkeit - Antonyme, Synonyme undandere Persönlichkeitsmerkmale

Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Furchtlosigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Furchtlosigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Furchtlosigkeit, also Synonyme zu Furchtlosigkeit sind z.B. Mut, Tapferkeit, Kühnheit, Unerschrockenheit, Heldentum, Courage.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Furchtlosigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Draufgängertum, vorlaut sein, mit dem Kopf durch die Wand. Daher braucht Furchtlosigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Besonnenheit, Klarheit, Zielorientiertheit, Umsichtigkeit, Bedachtsamkeit, Zurückhaltung.

Gegenteil von Furchtlosigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Furchtlosigkeit, Antonyme zu Furchtlosigkeit :

Furchtlosigkeit Antonyme

Antonyme Furchtlosigkeit sind Besonnenheit, Klarheit, Zielorientiertheit, Umsichtigkeit, Bedachtsamkeit, Zurückhaltung, Ängstlichkeit, Mutlosigkeit, Feigheit, Furcht,.

Furchtlosigkeit in Bezug auf Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Entwicklung von Furchtlosigkeit

Furchtlosigkeit ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Furchtlosigkeit kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Furchtlosigkeit mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Furchtlosigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein furchtloserer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Furchtlosigkeit ausdrückt. Bringe mit deinen Handlungen zum Ausdruck, dass du diese Eigenschaft besitzt und lebst. Tue einfach so, als ob du diese Eigenschaft stark in dir hast.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Furchtlosigkeit ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin furchtlos ".

Affirmationen zum Thema Furchtlosigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Furchtlosigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen. Klassische Autosuggestion für Furchtlosigkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin furchtlos

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin furchtlos. Om Om Om.
  • Ich bin ein Fruchtloser, eine Fruchtlose OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Furchtlosigkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin furchtlos " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Furchtlosigkeit
  • Ich werde furchtlos
  • Jeden Tag werde ich furchtloser
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Furchtlosigkeit

Dankesaffirmation für Furchtlosigkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag furchtloser werde.

Wunderaffirmationen Furchtlosigkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr furchtlos. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Furchtlosigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr furchtlos zu sein.
  • Ich bin jemand, der furchtlos ist.

Gebet für Furchtlosigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Furchtlosigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Furchtlosigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein furchtloser Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Furchtlosigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Furchtlosigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Furchtlosigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich furchtlos werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Furchtlosigkeit
  • Angenommen, ich will furchtlos sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre furchtlos, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Furchtlosigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als furchtloser Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Furchtlosigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Furchtlosigkeit

Vortragsmitschnitt zu Furchtlosigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Furchtlosigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Literatur

Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

14.05.2021 - 16.05.2021 - Dein innerer Glücksgarten online
Achtsam und atmend zum inneren Glück. Ich will doch nur glücklich sein … - aber wie geht glücklich sein? Was ist Glück für mich? Bin ich glücklich und wovon hängt mein Glück ab? Wir begeb…
17.05.2021 - 17.05.2021 - Yoga Ethik im Alltag mit Rama - Online Workshop
Zeit: 18:30 – 21:45 Uhr Der Weg durchs Leben. Ein Abend mit Meditation und der Lehre über die grundsätzlichen Werte im Yoga und deren Anwendung im alltäglichen Leben. Anhand der YAMAS und NIYA…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation