Einzelseele

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einzelseele Einzelseele auf SanskritJivatman“ ist eine scheinbare Reflexion der kosmischen SeeleParamatman“.

Einzelseele - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Einzelseele aus der Sicht von Yoga und Vedanta

Im Yoga und im Vedanta gehen wir davon aus, es gibt nur eine Seele, nämlich „Atman“, auch „Brahman“ genannt, eins mit dem Unendlichen – das Ewige. Und dieses Unendliche und Ewige wird reflektiert in Körper und Psyche und dann erscheint es so, als ob es eine Einzelseele gäbe.

Angenommen, du stellst zehn Eimer Wasser auf, während gerade die Sonne am Himmel ist. Dann schaust du in die Eimer hinein und in jedem Eimer gibt es eine Sonne drin. So kannst du sagen, es gibt die Einzelsonnen in den Eimern. Aber die Einzelsonnen in den Eimern, sind nur Reflexionen der Sonne am Himmel. So ähnlich ist die Einzelseele „Jivatman“, auch "Jiva" genannt, nur die Reflexion der kosmischen SeeleParamatman“ beziehungsweise Atman, beziehungsweise von Brahman in Körper und Psyche. Intuitiv weiß jeder, der sich als Einzelseele empfindet, dass es nicht okay ist sich getrennt von anderen zu fühlen. Menschen leiden darunter, wenn sie einsam sind, sie leiden darunter, wenn sie getrennt sind, weil sie tief im Inneren wissen, eigentlich ist Trennung nicht richtig. Eigentlich ist Verbindung richtig. Letztlich ist Einheit richtig. Die Einzelseele strebt danach, wieder die Einheit zu erfahren mit dem Kosmos, Einheit zu erfahren mit allen. Die Einzelseele dürstet danach, sich zu verbinden.

Wenn du mehr wissen willst über diese Philosophie der Einheit und wie du vom Bewusstsein der Einzelseele zum Bewusstsein der Kosmischen Seele kommst, dann geh auf unsere Internetseite Yoga Wiki Vedanta

Video Einzelseele

Videovortrag zum Thema Einzelseele :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Einzelseele Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Einzelseele :

Viveka Chudamani - Das höchste Selbst ist nur scheinbar eine Einzelseele

Die höchste Seele benutzt den Körper als Fahrzeug

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 192 von Sukadev Bretz -

Shankara schreibt: Der Schüler spricht: „Das Höchste Selbst erfährt sich durch die Überlagerungen der upadhis als begrenzte Einzelseele – da die Begrenzung jedoch keinen Anfang hat, ist das, was anfanglos ist, auch endlos …“

Es scheint als ob die Seele eine Begrenzung hat

Der Schüler beschreibt jetzt, was er verstanden hat. Viveka Chudamani ist geschrieben worden als Dialog, als Zwiegespräch zwischen dem Lehrer und dem Schüler. In den letzten über 100 Versen hat der Lehrer einiges gesagt. Und nun fasst der Schüler zusammen, was er verstanden hat.

Shishya (der Schüler) uvacha (sagte): Bhramena (durch Irrtum) api (oder auch) anyatha (auf andere Weise) astu (ist entstanden) Jiva-bhava, also das Sein (bhava) der Individualseele. Aus was ist sie scheinbar durch Irrtum entstanden? Durch paramatma – dem höchsten Selbst. Es scheint, als ob es eine Begrenzung gibt (upadhi) und diese scheint anfangslos zu sein (Anadhi). Und dann die Frage: Bei dem was keinen Anfang hat, kann es denn dort eine Zerstörung (Nasah) geben?

Ich bin das unsterbliche Selbst

Das höchste Selbst erscheint als Einzelseele. Wenn du überlegst: „Habe ich mich jemals als höchstes Selbst erfahren?“ Dann wirst du sagen: „Solange ich zurück schauen kann, war ich die Einzelseele.“ Vielleicht kannst du dich an eine Meditationserfahrung erinnern, in der du dich Eins gefühlt hast. Vielleicht an eine Erfahrung in der Natur. Oder vielleicht eine andere besondere Erfahrung, wo du herausgerissen wurdest aus dem Alltag und dich erfahren hast als das höchste Selbst. Möglicherweise hast du so etwas mal erfahren. Aber ansonsten anadhi, in allen Erinnerungen davor warst du eine individuelle Seele.

Der Schüler hat verstanden: „Ich bin die unsterbliche Seele. Aber es scheint, dass ich immer schon Einzelseele, vergängliche Seele war oder mich als solche identifiziere. Hört das denn irgendwann auf?“

Viveka Chudamani - Du bist nicht die begrenzte Einzelseele

Die Höchste Wirklichkeit kennt nur Verbindung

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 280 von Sukadev Bretz -

„Ich bin nicht die begrenzte Einzelseele (jiva), sondern die höchste Absolute Wirklichkeit (param brahma) „ – mit diesem Gedanken eliminiere alles, was Nicht-Selbst ist und beseitige die Projektionen auf das Selbst, die durch die Macht deiner vergangenen Wünsche entstanden sind.

Unterscheidung zwischen Selbst und Nichtselbst

Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zum Viveka Chudamani Vortrag, Viveka Chudamani Podcast. Ich bin gerade dabei eines der wichtigsten Werke des Vedanta zu kommentieren. Viveka Chudamani, das Kronjuwel der Unterscheidung. Der große Yogameister Shankaracharya erläutert, wie wir die Unterscheidung machen können zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst.

„Ich bin nicht die begrenzte Einzelseele - Jiva, sondern die höchste Absolute Wirklichkeit - param brahma - „ – mit diesem Gedanken eliminiere alles, was Nicht-Selbst ist und beseitige die Projektionen auf das Selbst, die durch die Macht deiner vergangenen Wünsche entstanden sind.

Vedantischer Umgang mit Ungerechtigkeit

Angenommen es geschieht dir, dass jemand anderes dir vorgezogen wird. Nehmen wir mal an, du wartest in einer Arztpraxis. Du wartest schon eine halbe Stunde. Es gibt weitere fünf bis zehn Menschen im Wartezimmer. Jemand ist gerade vor einer Viertelstunde ins Wartezimmer gekommen und die Sprechstundenhilfe ruft den Menschen direkt auf. Der Mensch ist eine halbe Stunde später als du gekommen. Jetzt kannst du dich darüber ärgern: „Ungerecht. Ungerechte Gesellschaft. Wahrscheinlich Privatpatient. Vielleicht kennt er den Arzt persönlich.“ Du kannst dich aufregen und es ist auch gut gegen Ungerechtigkeit etwas zu tun, aber in dem Moment nützt das nichts. Stattdessen freue dich darüber und sage dir: „Vielleicht hat die Person eine besondere Erkrankung. Vielleicht ist sie schon zum fünften oder sechsten Mal da. Vielleicht war sie schon mal vor einer Stunde da. Gut, dass sie zuerst dran ist.“

Das eine Selbst wohnt in allen Körpern

Anstatt dich darüber zu ärgern, dass du noch nicht dran bist, dass du vernachlässigt worden bist, freue dich über die andere Person. Wenn du also siehst, dass jemand anderes mehr Aufmerksamkeit bekommt als du, dann freue dich, denn eigentlich ist es nicht jemand anderes, der mehr Aufmerksamkeit bekommt, sondern es bist du, da der- oder diejenige ja auch dein Selbst ist. Das heißt, du in einem anderen Körper bekommst mehr Aufmerksamkeit als du in diesem Körper. Probiere das aus. Das nächste Mal wenn du dich irgendwie gekränkt fühlst, weil jemand anderes dir vorgezogen wird, sei dir bewusst, dass du das unsterbliche Selbst bist. Ich bin das Selbst in diesem Körper, der jetzt vorgezogen wurde. Nicht jemand anderes ist mir vorgezogen worden, sondern ich bin in einem anderen Körper gut behandelt worden.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Einzelseele, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Einweihung, Einsatzbereit, Einfühlsame Kommunikation, Elektrosmog, Elend, Emotionale Hülle.

Literatur

Seminare

Liebe Seminare

27.08.2021 - 29.08.2021 - Duty to love
Lerne, durch Yoga im Alltag geschickt zu handeln und die Liebe in dir selbst zu entdecken. Erfahre durch Asanas, Pranayama, Yamas und Niyamas durch praktische Beispiele, wie Körper, Gefühle und I…
05.09.2021 - 10.09.2021 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
10.09.2021 - 12.09.2021 - Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich be…
10.09.2021 - 12.09.2021 - Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda - Live Online
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich be…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab? Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur aus…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta - Live Online
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab? Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur aus…