Arterienverkalkung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arterienverkalkung : Anregungen, Info-Video, Tipps. Arterienverkalkung ist auch eine andere Bezeichnung für Arteriosklerose. Mehr zu Arterienverkalkung findest du deshalb auch unter dem Hauptstichwort Arteriosklerose.

Arterienverkalkung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Seminare

Seminare zum Thema Gesundheit

Gesundheit

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Diagnose Krebs, was nun? - Erfahrungsaustausch unter Betroffenen
Wenn man den ersten Schock der Diagnose Krebs überwunden hat, werfen sich mit einem Mal unzählige Fragen auf. Warum ich? Was mache ich nun? Wer ist für mich da? Schulmedizin oder Alternativen od…
30. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Kausal Massage
Manche Wahrnehmungsinhalte muss man sich im wahrsten Sinne des Wortes „verkneifen“. Das ist eine von der Natur so angelegte Reaktion, die auf unbewusster Ebene abläuft. Man denke zum Beispiel…
Erkan Batmaz,

Arterienverkalkung

Die Arterienverkalkung ist eine Erkrankung der Arterien, also der Blutgefäße die vom Herz wegführen und kann zum Tod führen. Arterienverkalkung, auch Arteriosklerose, bedeutet die Ablagerung von Stoffen an der Innenseite der Arterienwände. Typischerweise beginnt es mit einer Art Entzündung an den Arterienwänden. Anschließend lagern sich dort Kalksalze, Lipoide, Cholesterin und bestimmte Eisenverbindungen ab.

Diese können so stark werden, dass sich die Arterien kaum mehr dehnen können. Damit wird im Inneren der Raum immer kleiner und schließlich kann der Druck von außen zu stark werden, die Arterie kann platzen. Es kann auch eine Thrombose entstehen, indem die Arterie sich ganz verschließt. Wenn die Arterie reißt, entsteht eine Blutung, z.B. in den Beinen oder im Gehirn als lebensbedrohliche Hirnblutung.

Die Arterienverkalkung kann zum Verschluss der Arterie führen, als dessen Folge die Gewebe absterben, die von der Arterie versorgt werden. Arteriosklerose kann zum Herzinfarkt, zum Schlaganfall, zu Thrombosen in den Beinen wie auch in den Nieren oder zum „Raucherbein“ führen. Arterienverkalkung gehört deshalb zu den lebensbedrohlichen chronischen Erkrankungen.

Ursachen für eine Arterienverkalkung

Menschen können eine genetische Prädisposition haben, woran wenig zu ändern ist. Eine weitere Ursache ist das Rauchen. Wer viel raucht, ruiniert seine Arterien. Einer der wichtigsten Gesundheitsratschläge für RaucherInnen wäre: Höre auf zu rauchen!

Ein dritter Risikofaktor für die Arterienverkalkung ist die falsche Ernährung. Je mehr tierische Produkte, um so wahrscheinlicher ist die Arterienverkalkung. Wenn du als Veganer keine tierischen Produkte zu dir nimmst, dann sinkt das Risiko für Arterienverkalkung sehr stark.

Ein weiterer Risikofaktor ist das Übergewicht. Wenn du zuviel Gewicht hast, wird der Anteil von Fetten im Blut größer, der Fettstoffwechsel wird gestört. Hier gilt wiederum, dass eine gesunde Ernährung dazu führt, weniger Fett im Blut zu haben. Das wiederum hilft gegen Arterienverkalkung. So würde man auch empfehlen, nicht zu fettreich und vor allem nicht zuviel Zucker zu essen.

Der nächste Risikofaktor ist ein Mangel an Bewegung. Die Arterien müssen immer wieder durchgespült werden. Sie brauchen insbesondere Ausdauertraining wie Fahrradfahren, Walken, Joggen, Schwimmen, Nordic Walking oder Treppen steigen. Ein regelmäßiges Ausdauertraining dient zur Vorbeugung gegen Arteriosklerose. Eine beginnende Arteriosklerose kann so zum Stillstand gebracht werden.

Vom Yoga her würde man als Kreislauftraining Umkehrstellungen empfehlen. Umkehrstellungen führen dazu, dass mehr venöses Blut zurück zum Herzen fließt. Dadurch wird das Herz kräftiger pumpen und damit wird auch der Blutfluss in den Arterien erhöht, was zur Regeneration der Arterien führen kann. Auch Pranayama, das Abwechseln von Luft anhalten und tiefer Atmung, hat eine positive Auswirkung auf die Arterien.

Ein weiterer Risikofaktor ist Stress. Stress setzt mehr freie Radikale frei, unter Stress wird sich der Mensch nicht mehr so gut regenerieren, Beschädigungen am Körper können nicht so schnell repariert werden. Da ist es wichtig, zu entspannen. So helfen Tiefenentspannung und Meditation auch gegen Arteriosklerose.

Wenn du schon an Arteriosklerose erkrankt bist oder weißt, dass du genetische Risikofaktoren durch Vater, Mutter hast, die Großeltern oder Geschwister Arteriosklerose haben, dann ist es besonders wichtig, dass du regelmäßig Tiefenentspannung übst und meditierst. Auch ist es wichtig zu lernen, sich durch die Herausforderungen des Alltags weniger gestresst zu fühlen. Eine positive Einstellung zum Leben, zu dir selbst, zu deinen Mitmenschen, zur Natur hilft, dass sich dein Körper selbst besser regeneriert.

Tatsächlich sind die Korrelationen zwischen psychischem Stress und psychischer Belastung zur Arterienverkalkung, der Arteriosklerose besonders groß. So könnte man sagen, wenn du Yoga in all seinen Aspekten übst, dann machst du alles, was man machen kann, gegen Arterienverkalkung.

Wenn du allerdings alles vom natürlichen Lebensstil umgesetzt hast, was gegen Arterienverkalkung helfen könnte, du aber immer noch an Arterienverkalkung leidest, dann habe keine Hemmungen, alles zu tun, was schulmedizinisch notwendig ist. Denn die Auswirkungen einer unbehandelten Arterienverkalkung in Form von Herzinfarkt oder Schlaganfall sind erheblich größer als die Nebenwirkungen der Medikamente.

Arterienverkalkung Video

Lass dich zu einer ganzheitlichen Sichtweise führen mit einem Videovortrag über Arterienverkalkung:

Dieses Vortragsvideo zu Arterienverkalkung soll dir Inspiration und Stoff zum Nachdenken geben, dich zu einem gesünderen Lebensstil motivieren.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Arterienverkalkung

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Arterienverkalkung, sind zum Beispiel

Arterienverkalkung gehört zu Themen wie Krankheiten, Krankheitsgründe, Krankheitsursachen, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Arterienverkalkung in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Arterienverkalkung enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Arterienverkalkung? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!