Altersdemenz

Aus Yogawiki

Altersdemenz-Yoga hilft Die verschiedenen Aspekte des Yoga wirken sich positiv darauf aus, der Altersdemenz vorzubeugen.

Die verschiedenen Aspekte des Yoga wirken sich positiv darauf aus, der Altersdemenz vorzubeugen.

Altersdemenz, Alzheimer und Yoga

Kann Yoga hilfreich präventiv gegen Altersdemenz wirken? Kann Yoga helfen, dass Alzheimer nicht so schnell voranschreitet? Was ist überhaupt eine alzheimerische Erkrankung? Welche Dinge gibt es, die man machen kann, um Alzheimer vorzubeugen und ein Voranschreiten zu verhindern? Gibt es als Angehörige etwas, was man tun kann bei Menschen mit Alzheimer?

Meditation und Demenz

Zunächst ein paar positive Nachrichten. Studien zeigen oder legen nahe, dass durch Meditation und spirituelle Erfahrungen Hirnregionen aktiviert werden, die von Alzheimer als erstes betroffen sind und deshalb Alzheimer Erkrankungen vorbeugen. Einige zugegebenermaßen kleinere Studien zeigen, dass Menschen die regelmäßig meditieren, weniger unter Demenz leiden als andere. Man weiß, dass zum Beispiel in Klöstern bei Hochbetagten Demenz weniger ist, als bei Menschen die nicht in Klöstern leben. Und man weiß, dass auch außerhalb von Klöstern, wo Menschen lange Zeit meditiert haben, diese weniger unter Demenz leiden. Es ist wahrscheinlich, dass über Meditation im Gehirn Dinge bewirkt werden, die vorbeugend gegen Altersdemenz sind. Wenn du also irgendjemand in deiner Familie hast der unter Altersdemenz leidet und du selbst das nicht haben willst, wäre das Wichtigste, dass du jeden Tag mindestens 20 Minuten und am besten noch länger meditierst.

Hatha Yoga und Demenz

Des Weiteren gibt es Studien, die zeigen, dass Menschen, die täglich Hatha Yoga üben weniger unter Demenz leiden als andere.

Lebenswert fühlen mit Demenz

Ein nächster Punkt den ich nennen möchte ist, vielleicht kennst du Eltern, Großeltern, Tante, Onkel, die unter Demenz leiden. Viele Menschen, die von Demenz hören, denken daran, ob man nicht vorher seinem Leben ein Ende setzen sollte. Du solltest dir aber bewusst machen, dass auch Leben mit fortgeschrittenen Formen von Demenz, immer noch ein lebenswertes Leben ist. Es ist eine andere Art von Bewusstsein, eine andere Art von Wahrnehmung. Vom Yogastandpunkt aus gibt es kein unwertes Leben, sondern jedes menschliche Leben ist wertvoll. Vom Yogastandpunkt gehen wir auch davon aus, dass Demenz nicht wirklich dauerhaftes Wegnehmen von psychischen Fähigkeiten ist, sondern dass das Gehirn Störungen hat und das Bewusstsein sich deshalb nur teilweise erlebt. Aber da wir im Moment des Todes den Körper verlassen und dann wieder im Vollbegriff der geistigen Kräfte sind und dass Demenz nur ein vorrübergehendes Ausblenden von geistigen Fähigkeiten ist um eine andere Wahrnehmung zu ermöglichen, ist auch dieses Leben wertvoll.

Kein Ansteigen der Demenz

Ein anderer Aspekt den ich kurz erwähnen möchte ist, dass es immer die Angst gibt, dass künftig so viel mehr Menschen unter Demenz leiden. Heute weiß man, dass zwar die Lebenserwartung um fünf Jahre gestiegen ist gegenüber vor 20 Jahren, dass aber die Anzahl von dementen Patienten nicht gestiegen ist. D.h. die Demenz kommt durchschnittlich fünf Jahre später als früher. Die Horrorszenarien, die manchmal genannt werden, dass es in 20 Jahren so viele demente Patienten geben wird, wird sich höchstwahrscheinlich nicht erfüllen.

Demenzkranke im Altenheim

Heutzutage ist Demenz die Hauptindikation für Altenheime, weil ansonsten die ambulante Pflege durchaus bei verschiedenen anderen Erkrankungen hilfreich sein kann. Aber bei fortgeschrittenen Formen von Altersdemenz ist für die meisten Menschen das Altersheim eine gute Alternative.

Yoga wirkt Demenz entgegen

Es gibt einige Risikofaktoren für Demenz und die gute Nachricht ist: Yoga wirkt nahezu allen entgegen.

Wer länger berufstätig ist, hat weniger Risiko, dement zu werden. Hier gilt, dass Yoga dem Menschen mehr Kraft, Geduld und Inspiration gibt und dass man vielleicht, wenn man feststellt, dass der Arbeitsplatz, den man hat, einem nicht gefällt, man sich länger bemüht aktiv zu sein und nicht gleich zu resignieren in die Vollrente geht bzw. einen Teiljob sucht, den man vielleicht inspirierter findet und wo man einiges tun kann. Je länger man im Berufsleben integriert ist, umso besser ist es auch zur Vorbeugung gegen Demenz.

Neugierig sein auf Neues

Das zweite ist, wer geistig wach ist und neues lernt, neigt weniger zu Demenz. Was man früher mal gesagt hat, dass man sein Gehirn nicht mit Neuem belasten will und dass man um seine geistigen Kräfte zu bewahren, man weniger geistig aktiv sein sollte, ist heute vollständig ins Gegenteil verkehrt. Man weiß, dass Menschen, die in ihren 50er, 60er, 70er-Jahren Neues lernen, Neues unternehmen, weniger zu Demenz neigen. Ich bin jetzt 56 Jahre alt, fühle mich jung, sage gerne: „Ich fühle mich wie 17“, bin irgendwie bei 17 Jahren steckengeblieben, was meine Neugier betrifft, was meine Bereitschaft ist mich auf neue Menschen einzulassen und Dinge von einer anderen Warte zu betrachten. Der Körper hat schon seine Besonderheiten. In den 50er, 60er, 70er, 80er und 90er Jahren ist es gut, sich auf Neues einzulassen. Angenommen jemand fängt neu mit Yoga an, dann ist das etwas Gutes. Es ist gut, sich weiter darauf einzulassen. Sich einzulassen auf die Anschauungen des Yoga, in die Sanskritsprache, in die Ayurveda Betrachtungsweise von Gesundheit und Krankheit. Das sind faszinierende neue Dinge. Vielleicht neue Lebensumstände kennenlernen, in einen Ashram gehen und sich auf das Leben einzulassen usw. Geistig wach sein, Neues lernen, neue Aufgaben übernehmen, das ist gut, was vorbeugend gegen Altersdemenz hilft.

Sei körperlich aktiv

Alzheimer ist eine Erkrankung des Nervensystems. Es ist eine Erkrankung im Gehirn. Das Gehirn strukturiert sich um. Es gibt Ablagerungen im Gehirn. Man weiß nicht genau warum und wieso, aber das Interessante ist, dass Menschen, die körperlich aktiv sind, weniger unter geistigen Einschränkungen leiden, selbst wenn sich die Ablagerungen gebildet haben, die typisch sind für die alzheimerische Erkrankung. Yoga ist auch körperliche Bewegung. Yoga besteht aus Asanas, aus Pranayama, Meditation, Tiefenentspannung. Das alles ist auch körperliche Aktivität. Alles ist verbunden mit Reizen für das Gehirn. All das beugt Alzheimer vor. Alzheimer ist oft vergesellschaftet mit anderen körperlichen Einschränkungen und so werden demente Menschen nicht alle Yoga Übungen machen, aber nicht wegen Alzheimer, sondern weil sie andere Einschränkungen haben. Grundsätzlich gilt: Es ist wichtig alles zu machen, was geht. Man weiß heute, dass es eine gewisse Korrelation gibt zwischen Herzerkrankungen, Blutdruck und Demenz und so kann man auch sagen, dass alles, was Herzerkrankungen, Bluthochdruck und Atherosklerose vorbeugt, ist auch vorbeugend gut gegen Alzheimer und in dessen Behandlung.

Gesunde Ernährung und Lebensstilveränderung und Demenz

Vom Yogastandpunkt aus ist der Verzicht auf Rauchen und Fleischessen essentiell. Gesunde Ernährung mit Gemüse, Salaten, Obst, Vollkorn, Hülsenfrüchte, Bewegung ist gut. Entspannungstechniken, positives und freundliches Denken wirken gegen Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Atherosklerose vor und deshalb ist es auch gut bei der Vorbeuge von Demenz.

Medikamentöse Behandlung eventuell wichtig

Wichtig ist auch, wenn diese Lebensstilveränderungen nicht ausreichend sind gegen Bluthochdruck und für die Verbesserung der Blutfettwerte, dann ist die medikamentöse Behandlung wichtig. Denn die Nichtbehandlung von Bluthochdruck und Atherosklerose scheint auch das Auftreten von Alzheimer zu begünstigen.

Tipps für Yogalehrende, die Menschen mit Alzheimer unterrichten

Bei Menschen, die Alzheimer haben, ist zu Beginn recht schnell das Sprachzentrum betroffen. Bei Yoga Vidya machen wir Übungen oft nicht vor, aber bei Yogaübenden mit Alzheimer ist es wichtig, die Yoga Übungen vorzumachen. Die Abstraktion geht oft als erstes verloren und manchmal auch die Erinnerung wie etwas gemacht wird. Von daher ist vormachen und mit den Teilnehmenden mitmachen wichtig. Normalerweise empfehle ich im Yogaunterricht nicht zu sehr eine Sing-Sang-Stimme zu haben, allerdings gilt bei Alzheimer Patienten, dass das singende Gedächtnis länger bleibt. Man weiß, dass Menschen, die schon so lange in Alzheimer fortgeschritten sind, dass sie nicht mehr richtig sprechen können, immer noch singen und tanzen können. So ist eine Sing-Sang-Stimme, die charakteristisch ist für manche Asanas hilfreich. „Einatmen hebe das rechte Bein und ausatmen senke das rechte Bein. Jetzt atmen wir besonders tief ein und heben die Arme hoch und ausatmend senken wir die Arme usw.“ Die Sing-Sang-Stimme berührt Menschen mehr als eine gleichförmige Stimme. Tanzen scheint auch gut zu sein. Ob man jetzt Yoga mit Tanzen verbindet ist eine andere Sache. Klanginstrumente, Klangyoga können hilfreich sein. Klangschalen, Digderidoo, Monochord, Sansula im Yoga Unterricht können hilfreich sein.

Andere Formen von Demenz als Alzheimer

Es gibt ja nicht nur die alzheimerische Demenz, sondern auch andere Formen. Hier steht die medizinische Diagnose im Vordergrund. Manche Formen von Demenz sind heilbar, wenn die dahinterstehende Krankheit geheilt wird. Soweit ich es verstanden habe, ist über 90% der Demenz die alzheimerische Demenz und so gilt das besonders dafür. Bei den spezielleren Formen von Demenz müsste man dann im Einzelnen sehen. Das kann ich jetzt nicht so allgemein sagen.

Positive Nachrichten

Aber die positive Nachricht ist: Wer Yoga übt, meditiert, leidet seltener unter Demenz als andere. Vermutlich wird das Auftreten der Demenz um fünf bis zehn, vielleicht sogar 20 Jahre in die Zukunft verschoben und das ist schon mal eine ganze Menge. Und das zweite ist, Yoga befördert auch eine Einstellung zum Leben, die auch ein Leben mit geringeren geistigen Fertigkeiten für lebenswert hält. Ich habe vor kurzem ein Buch gelesen, wo der Autor gesagt hat: „Unter Demenz leiden die anderen“. Menschen mit beginnender Demenz können durchaus lernen mit dieser Demenz anders umzugehen und es als ein Abenteuer des Menschseins zu begreifen. Mindestens ist das eine andere Sicht darauf.

Yoga bei Altersdemenz/Alzheimer

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Altersdemenz/Alzheimer

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Buchautor, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Altersdemenz gehört zu den Erkrankungen, Krankheiten. Insbesondere gehört Altersdemenz zu den Neurologische Beschwerden, Erkrankungen des Nervensystems.

Neurologische Beschwerden

Altersbeschwerden

Neurologische Beschwerden


Seminare und Ausbildungen zu den Themen Yoga bei Beschwerden und Yogatherapie

Wenn du interessiert bist an Informationen zu Altersdemenz und wie Yoga dabei helfen kann, bist du vielleicht auch interessiert an

Seminare

Gesundheit

24.05.2024 - 26.05.2024 Detox - auf allen Ebenen
Entgiften auf allen Ebenen: Tage für dich und deine Gesundheit.
Mit Tipps und Tricks für dein individuelles Detoxprogramm sowie Yogastunden, die stark verjüngen. Vegane Ernährung – die funktion…
Parashakti Beringer
24.05.2024 - 26.05.2024 Okido Yoga
Oki do Yoga, gegründet von Masahiro Oki Sensei, ist eine moderne Version des klassischen Yoga, kombiniert mit dem japanischen Zen. Der Fokus liegt nicht nur auf Yoga Stellungen, sondern auf einem gan…
Eric Vis Dieperink

Anatomie und Physiologie

24.05.2024 - 26.05.2024 Faszientraining gegen Rückenschmerzen
Du lernst einfache, aber wirkungsvolle Yoga-Übungen, die stärken, dehnen und entspannen. Die neuesten Erkenntnisse über die Wichtigkeit der Faszien werden dabei in deine Übungspraxis integriert. Fasz…
Brigitta Thommen-Kraus
07.06.2024 - 09.06.2024 Korrekturen und Hilfestellungen - Yogalehrer Weiterbildung
Für alle Yogalehrer, die lernen wollen, mit den Schwierigkeiten ihrer Schüler besser umzugehen. Neueste Erkenntnisse über Anatomie und Physiologie fließen mit ein. Schärfe deinen „diagnostischen Blic…
Ananta Heussler
19.05.2024 - 24.05.2024 Ayurveda Rücken-Massage Ausbildung
Eine Ayurveda Ausbildung, in der du erfährst und übst, wie man richtig den Rücken massiert. Du lernst in dieser Ayurveda Ausbildung gezielte ayurvedische Maßnahmen zur Prävention und Besserung bei Rü…
Galit Zairi
24.05.2024 - 31.05.2024 Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke aufe…
Galit Zairi