Horror

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horror - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Horror bedeutet Abscheu und Entsetzen. Man kann Horror vor etwas haben, das heißt Angst vor etwas haben. Z.B. kann man einen Horror vor einer Prüfung, vor einem Mitarbeitergespräch haben. Man kann auch sagen, dass etwas der Horror ist, d.h. dass etwas unangenehm ist. Horror ist auch Entsetzen und Grauen. So gibt es Horrorfilme, Horrorgeschichten, Horrorvideos. Das Wort Horror stammt aus dem Lateinischen und bedeutete Grausen, Entsetzen, auch Schauder und Frost. In der Medizinsprache stand Horror für Fieberschauer und Schüttelfrost. Erst im 19. Jahrhundert bekam Horror wieder die Bedeutung von Schauder, Abscheu, Entsetzen, vermutlich über das französische Wort horreur, Schrecken.

Vertrauen ist wichtig, insbesondere bei Horror

Umgang mit Horror anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht hat jemand einen Horror vor etwas. Er muss etwas tun, aber hat Angst davor. Er hat Horror davor. Wie kannst du ihm dabei helfen? Manche Angst, mancher Schrecken, mancher Horror, vergeht einfach, indem man es tut.

Manchmal musst du einen Menschen einfach ermutigen, es zu tun. Manchmal braucht es nicht zu viel Erläuterung, zu viel Erklärung, sondern einfach ihm helfen, ja das wirst du schon hinkriegen, das geht schon. Ich werde dir helfen. Biete deine Hilfe an und schaue, dass du ihm oder ihr tatsächlich helfen kannst, das anzugehen was anzugehen ist.

"Horror vor etwas haben" heißt manchmal, ein bisschen Angst zu haben, Lampenfieber haben. Manchmal heißt es, etwas nicht zu mögen. Man kann Menschen über eine solche Schwelle hinaus helfen.

Horror in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Horror gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Horror - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Horror sind zum Beispiel Abscheu, Entsetzen, Terror, Diktatur, Pogrom, Bestürzung, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Horror - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Horror sind zum Beispiel Freude, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Horror, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Horror stehen:

Eigenschaftsgruppe

Horror kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Angst

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Horror ist zum Beispiel das Adjektiv horrible .

Wer Horror hat, der ist horrible .

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation