Swami Rama

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swami Rama ist 1925 in Nordindien geboren, als Kind einer Brahmanen Familie geboren. Er lernte seine Lehren von Himalaya Meistern und erlaubte als einer der ersten Yogis westlichen Wissenschaftlern Studien an ihm vorzunehmen. Er lebte bis 1996 und starb in Rishikesh.

Swami Rama aus dem Himalaya Copyright

Leben

Sein Geburtsname war Brij Kishore Dhasmana. Unter der Leitung und Förderung seines Meisters und Gurus Bangali Baba wuchs er im Himalaya heran. Swami Rama reiste von Kloster zu Kloster und erhielt Unterweisung durch zahlreiche Himalaya-Heilige und Weise, so auch durch seinen Großmeister, der in einem abgelegenen Gebiet Tibets lebte und lehrte.

Von 1949 bis 1952 hatte er die angesehene Stellung des Shankaracharya von Karvirpitham in Südindien inne. Nachdem er 1952 zu seinem Meister Bengali Baba zurückkehrt war, verbrachte er die folgenden Jahre mit weiterführendem Praktizieren in den Höhlen des Himalayas. Von seinen Lehrern wurde Swami Rama ermutigt in den Westen zu gehen, insbesondere in die Vereinigten Staaten von Amerika, wo es seine Lebensaufgabe sei, die ganz gewöhnlichen Menschen zu unterrichten. 1952 heiratete er und gründete eine Familie.

Berühmtheit

Swami Rama wurde berühmt, als erster Yogi, der es westlichen Wissenschaftlern erlaubte, Untersuchungen an ihm vorzunehmen. 1960 überprüften Wissenschaftler der Menninger Klinik seine Fähigkeit, eigenständig Körperfunktionen, wie Herzschlag, Blutdruck, Körpertemperatur, usw., zu kontrollieren. Normalerweise laufen solche Prozessee unwillkürlich, oder automatisch im Organismus ab. Jedoch kritisierte Swami Rama auch die Neigung mancher Yogis, übernatürliche Fähigkeiten zu nutzen, um ihre Überlegenheit zu demonstrieren. Sein Argument war, dass dies nur die Fähigkeit darstellt, ein Kunststück vorzuführen.

Lebenswerk

Swami Rama war der Gründer des‚ Himalayan Institute of Yoga, Science and Philosophy‘, dessen Hauptzentrum noch heute in Honesdale, Pennsylvania, USA, ansässig ist. Weitere Zentren befinden sich rund um die Welt, in den Vereinigten Staaten, in Europa und Indien. Darüber hinaus wurden von Swami Rama noch andere Lehr- und Hilfsorganisationen gegründet.

Zu seinen Lebzeiten verfasste Swami Rama zahlreiche bekannte Bücher, in denen er seinen Weg zum Yogi beschreibt und darauf hinweist, alles Philosophieren sowie sämtliche Annehmlichkeiten in den Hintergrund, und das Praktizieren von [ https://www.yoga-vidya.de/meditation/ Meditation] in den Vordergrund zu stellen.

Die übereinstimmende Thematik seiner Schriften, die in Büchern wie „Enlightenment without God“ und „Living with the Himalayan Masters“, deutscher Titel „Unter Meistern im Himalaya“ Ausdruck findet, ist die Fähigkeit des Menschen, Frieden und Erleuchtung ohne strukturierte Religionen erlangen zu können.

Siehe auch

Seminare

Bhakti Yoga

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Swami Divyananda,
14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Sukadev Bretz,

Kundalini Yoga

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Chakras im Nada Yoga
Ein Kurs mit etwas Theorie, viel tönenden Erfahrungen und nach-klingenden Erlebnissen – sehr gut geeignet für (angehende) YogalehrerInnen und für alle, die ihre natürlich Stimme entwickeln wo…
Anne-Careen Engel,