Reverenz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reverenz : Was ist Reverenz? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Reverenz ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal, vielleicht gar eine Tugend? Welche weiteren Persönlichkeitsmerkmale stehen in Verbindung mit Reverenz? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren.

Sonnengebet-Sonne.jpg

Reverenz ist die Bezeugung der Anerkennung, des Respekts und der Verehrung. Reverenz kommt vom Lateinischen reverentia, Scheu, Achtung. Man kann jemandem seine Reverenz erweisen, d.h. seine Anerkennung. Man kann auch einer Religion, einem Werk, einem Buch, einem Film, einem Kunstwerk seine Reverenz bezeugen. Man kann die ganze Schöpfung als Werk Gottes begreifen - und ein Gefühl der Reverenz zu allen Wesen und allem Geschaffenen kultivieren und erfahren.

Reverenz als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Gebet.jpg

Erweise anderen deine Referenz, das ist eine gute Eigenschaft und eine gute Gewohnheit eines spirituellen Aspiranten. Was heißt überhaupt Reverenz? Reverenz kommt vom Lateinischen, eigentlich vom Französischen und bedeutet Ehrerbietung. Zunächst mal heißt Reverenz erweisen im Deutschen, man geht zu jemandem hin und besucht ihn, so etwas wie der Antrittsbesuch ist Reverenz erweisen.

Also angenommen, jemand wird neuer Bürgermeister und dann erweist er seine Reverenz an den Pfarrer und an die Geschäftsleute, an die Fraktionsvorsitzenden, an die Vereinsvorsitzenden usw., also seine Reverenz erweisen an die wichtigen Menschen. Und natürlich diejenigen, die im Ort etwas zu sagen haben, die gehen dann auch zum Bürgermeister und erweisen ihm ihre Reverenz. Das ist eine Bedeutung.

Referenz hat noch eine weitere Bedeutung, es heißt nämlich Ehrerbietung. Und gerade im Yoga, gerade im Bhakti Yoga gilt Reverenz und Ehrerbietung als ein wichtiges Mittel, um Gott zu erfahren und zu spüren. Krishna sagt in der Bhagavad Gita, gerade im zehnten Kapitel, was als Vibhuti Yoga bezeichnet wird: "Ehre Gott in allem, was du großartig und schön findest."

Wenn du einen Menschen siehst, überlege dir, welche positiven Eigenschaften hat er oder sie. Wenn du in ihm Schönheit siehst, Intelligenz siehst, Hingabe siehst, künstlerische Fähigkeiten, innerlich erweise dem deine Reverenz, im Sinne von Ehrerbietung, bewundere das Schöne und das Großartige in einem Menschen. Oder wenn du in die Natur gehst, genieße die Schönheit der Bäume und die Schönheit der Wolken und genieße die Schönheit des Rauschens usw., erweise innerlich die Reverenz. Oder eine Gruppe von Menschen, was auch immer du siehst, siehe die Großartigkeit und erweise so die Reverenz.

Natürlich gilt, wenn du irgendwo jemand hast in deinem beruflichen Kontext oder auch in deinem privaten Kontext, der neu da ist, dann erweise ihm auch deine Reverenz. Warte nicht, dass der andere auf dich zukommt, der hat genügend zu tun. Ich kann mich jetzt gerade daran erinnern, vor kurzem habe ich in Bad Meinberg, das ist der Ort, wo ich wohne, mit einer Geschäftsfrau gesprochen, irgendwo haben wir uns unterhalten, da habe ich sie gefragt, wie sie denn die neue Pfarrerin findet, denn ich wusste, sie ist auch Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde. Und dann war sie ein bisschen empört: "Jetzt ist sie schon mehrere Monate hier und hat mir noch nicht die Reverenz erwiesen." Da habe ich gefragt: "Sind Sie auf sie zugekommen?" Dann hat sie gesagt: "Nein, aber das wäre doch das Mindeste, dass eine Pfarrerin auf mich zukommt." Diese Einstellung kann man haben und kann sich dann ärgern. Man könnte aber auch überlegen: "Vermutlich, die Pfarrerin hat vieles zu tun gehabt, jetzt wäre es doch an mir, mich vorzustellen, der neuen Pfarrerin meine Reverenz zu erweisen." Das ist viel klüger, als beleidigt zu sein. In diesem Sinne, erweise Menschen, die neu da sind, deine Reverenz, erwarte nicht, dass sie auf dich zukommen, sondern gehe auf sie zu, die anderen werden dir dankbar sein.

Reverenz - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Reverenz in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Reverenz - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Reverenz, also Synonyme zu Reverenz sind z.B. Ehrerbietung, Achtung, Restpekt, Ehrerweisung, Hochschätzung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Reverenz übertrieben kann ausarten z.B. in Anhimmelei, Kriechertum, Heuchelei. Daher braucht Reverenz als Gegenpol die Kultivierung von Einfachheit, Schlichtheit, Bescheidenheit.

Gegenteil von Reverenz - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Reverenz, Antonyme zu Reverenz:

Reverenz Antonyme

Antonyme Reverenz sind Einfachheit, Schlichtheit, Bescheidenheit, Respektlosigkeit, Verachtung, Geringschätzung.

Reverenz in Bezug auf Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Kultivierung von Reverenz

Reverenz ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Reverenz in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Reverenz mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Reverenz bewusst kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein reverenterer Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Reverenz ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: Ich entwickle Reverenz.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin reverent.

Affirmationen zum Thema Reverenz

Hier einige Affirmationen für mehr Reverenz. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Reverenz Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin reverent.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin reverent. Om Om Om.
  • Ich bin ein Reverenz Erweisender, eine Reverenz Erweisende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Reverenz Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin reverent " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Reverenz.
  • Ich werde reverent.
  • Jeden Tag werde ich reverenter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Reverenz.

Dankesaffirmation für Reverenz:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag reverenter werde.

Wunderaffirmationen Reverenz Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr reverent. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Reverenz entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr reverent zu sein.
  • Ich bin jemand, der reverent ist.

Gebet für Reverenz

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Reverenz:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Reverenz.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein reverenter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Reverenz mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Reverenz zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Reverenz zu entwickeln?
  • Wie könnte ich reverent werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Reverenz.
  • Angenommen, ich will reverent sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre reverent, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Reverenz kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als reverenter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Reverenz

Eigenschaften im Alphabet nach Reverenz

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,