Leidensgeschichte Jesu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leidensgeschichte Jesu : Wissenswertes und Interessantes zum Thema Leidensgeschichte Jesu. Mit Video und Audio.

Leidensgeschichte Jesu - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Leidensgeschichte Jesu Als Leidensgeschichte Jesu bezeichnet man die letzten Tage seines Lebens, wo Jesus gequält, gefoltert und schließlich am Kreuz hingerichtet wurde. Leidensgeschichte Jesu wird als Leidensweg der letzten Lebenstage bezeichnet, manchmal auch als Passion.

Die Passionsspiele wollen die Leidensgeschichte Jesu nachspielen, um so den Gläubigen an den letzten Tagen Jesu teilhaben zu lassen. Und die Leidensgeschichte Jesu endet mit der Wiederauferstehung. Dadurch, dass der Gläubige das Leiden Jesu miterfährt, und die Wiederauferstehung miterlebt, wird auch er gerettet werden und die Erlösung finden.

Die Leidensgeschichte Jesu wird in den verschiedenen Evangelien unterschiedlich bezeichnet oder beschrieben. Im Markusevangelium beginnt es mit dem Einzug in Jerusalem, geht weiter zur Reinigung des Tempels, zum Abendmahl, zum Gebet in Gethsemane, die Gefangennahme, das Verhör vor dem Hohen Rat, dann das Verhör durch Pilatus, schließlich die Kreuzigung, die Grablegung und schließlich das Auffinden des Grabes am Morgen.

Die Leidensgeschichte Jesu in einem engeren Sinne sind 14 Szenen. Diese beginnen nicht schon mit dem Einzug in Jerusalem. Eigentlich könnte man sagen, dass die ersten noch nicht wirklich Leiden sind, obwohl Jesus schon wusste, das er sterben würde.

Im engeren Sinne ist die Leidensgeschichte Jesu, der Kreuzweg Jesu vom Haus des Pontius Pilatus, über Golgatha, also dem Ort, wo er gestorben ist, wo er gekreuzigt wurde bis zur Grablegung.

=Die 14 Stationen der Leidensgeschichte Jesu

1. Urteil durch Pontius Pilatus 2. Aufnahme des Kreuzes 3. Stürzen unter der Last des Kreuzes 4. Begegung von Jesus mit seiner Mutter Maria 5. Simon von Cyrene hilft Jesus, das Kreuz zu tragen 6. Abwischen des Gesichtes des Jesus durch Veronika 7. Jesus stürzt ein zweites Mal 8. Frauen beweinen ihn 9. Er stürzt ein drittes Mal 10. Jesus wird entkleidet 11. Anschlagen an das Kreuz 12. Jesus stirbt 13. Jesus wird in den Schoß seiner Mutter gelegt 14. Die Grablegung Jesu

Das sind die vierzehn Etappen der Leidensgeschichte Jesu. Manchmal wird noch die Dornenkrone und die Folterung von Jesus mit dazu genommen.

Die Via Dolorosa in Jerusalem beschreibt die Leidensgeschichte Jesu in verschiedenen Etappen, in den verschiedenen Stationen - insgesamt die vierzehn Stationen der Leidensgeschichte Jesu. Es gibt manche Kirchen, die diese vierzehn Stationen der Via Dolorosa nachbilden. Manche der sogenannten Labyrinthe in den christlichen Kirchen oder in früheren Gärten vor den Christlichen Kirchen haben die Via Dolorosa nachgebildet, so dass der Gläubige nicht nur das Wort hört, sondern durch das Gehen die Leidensgeschichte nach empfinden kann.

Bedeutung der Leidensgeschichte Jesu

Man kann die Etappen der Leidensgeschichte Jesu symbolisch als verschiedene Arten von Leiden deuten, durch die der Mensch hindurchgeht. Es heißt, auch Jesus selbst ist durch die verschiedenen Leiden gegangen. So können wir nicht erwarten, dass wir in dieser Welt von Leiden befreit sind. Viele Menschen denken, wenn sie leiden, haben sie etwas falsch gemacht.

Jesus, der Sohn Gottes, ist gänzlich sündenfrei gewesen. Er hat nie etws falsch gemacht. Es gehört zum Leben dazu, dass Leiden kommt. Und es gibt die verschiedensten Formen von Leiden.

Man könnte sagen, wir leiden nur unter ungerechten Urteilen. Wir leiden unter der Last des Lebens. Wir leiden auch, weil andere Menschen leiden. Wir leiden unter körperlichen Beschwerden. Wir leiden darunter, das wir die Aufgaben nicht wirklich bekommen können. Und wir leiden schließlich auch darunter, das Dinge verschwinden oder dass uns Dinge weggenommen werden, dass Menschen aus unserem Leben verschwinden. Es gibt viele Arten von Leiden. In der Welt ist dieses Leiden nicht überwindbar.

Aber Jesus selbst hat gesagt: In der Welt habt ihr Angst. Aber seid getrost. Ich habe die Welt überwunden.

Letztlich ist Jesus wieder auferstanden von den Toten. Und das kann zeigen, dass wir den Tod überwinden können. In der Welt ist das Leiden nicht zu überwinden. Aber wenn wir uns in etwas tieferem als diese Welt verankern, kommen wir über alles Leiden hinaus.

Letztlich sagt Yoga, dass wir das unsterbliche Selbst sind , der Atman, eins mit dem Unendlichen, eins mit dem Ewigen. Und auch Jesus hat gesagt: Ich und mein Vater sind eins. Und er hat seine Schüler aufgefordert: Seid vollkommen wie eurer Vater im Himmel vollkommen ist. Ist der Schüler vollkommen, wird er wie sein Meister. Und so hat Jesus seine Jünger und damit uns alle aufgefordert, das zu erkennen, was jenseits allen Leidens ist - das Göttliche an sich.

Leidensgeschichte Jesu Video

Hier findest du ein Video zu Leidensgeschichte Jesu mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Leidensgeschichte Jesu

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Leidensgeschichte Jesu anhören:

Leidensgeschichte Jesu Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikel zu Leidensgeschichte Jesu? Danke für deine E-Mail an wiki@yoga-vidya.de.

Siehe auch

Leidensgeschichte Jesu gehört zu den Themengebieten Christentum, Christliche Mythologie, Jesus Christus. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Begriffe im Alphabet vor und nach Leidensgeschichte Jesu

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Leidensgeschichte Jesu :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Leidensgeschichte Jesu :

Angst überwinden Seminare

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga Nidra - Die Kunst der richtigen Entspannung
Es ist wunderbar, mit Yoga Nidra in die Entspannung zu kommen. Aus dem Zustand der Entspannung, der durch Yoga Nidra erfahren wird, kann sich dein kreatives Potential entfalten und die Freude am Le…
Michael Büchel,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Mein Dharma - meine Lebensaufgabe
Im Dharma zu sein bedeutet, auf dem Weg der eigenen persönlichen Lebensaufgabe zu gehen. Du wirst die tiefere Bedeutung des Dharma-Konzeptes kennen lernen und auf dein Leben anwenden. Durch prakti…
Dirk Gießelmann,
08.03.2019 - 13.03.2019 - Lachyoga Übungsleiter Ausbildung
Lachyoga ist eine dynamische Meditation. Wenn du lachst, kannst du nicht denken und wenn du denkst, kannst du nicht lachen. In Indien treffen sich inzwischen Tausende Menschen in Lachgruppen, um fr…
Madhavi Fritscher,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Leidensgeschichte Jesu zu tun haben:

Yoga Übungs-Podcast

Shambhavi Mudra
Augen-Übungen für machtvolle Energie-Erfahrung - das ist Shambhavi Mudra. Shambhavi Mudra, auch Augen-Mudras genannt, i…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya) 2018-06-04 13:00:00
Jhiva Bandha - der Zungenverschluss
Jhiva Bandha, der Zungenverschluss, macht Pranayama, <…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya) 2018-05-28 13:00:00
Rechte Nabho Mudra
Aktivere deine Mondenergie mit dieser machtvollen Energie-Übung, rechte Nabho Mudra. Rechte Nabho Mudra besteht darau…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya) 2018-05-21 13:00:00
Linke Nabho Mudra
Mit der linken Nabho Mudra kannst du Surya Nadi beziehungsweise Abgerufen von „https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Leidensgeschichte_Jesu&oldid=748359