Laxans

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laxans ist die medizinische Bezeichnung für Abführmittel. Es gibt verschiedene Arten von Abführmittel. Man unterscheidet gerne die sogenannten pflanzlichen Abführmittel, die mineralischen Abführmittel, die physikalischen Abführmittel und dann gibt es noch weitere Abführmittel.

Laxans aus Yoga Sicht

Pflanzliche, mineralische und physikalische Abführmittel

Als pflanzliche Abführmittel gibt es zum einen die Quell- oder Füllmittel, die regen die Peristaltik an. Dazu gehören z.B. Weizenkleie, Pektin, Agar Agar oder auch der Indische Flohsamen. Dann gibt es sogenannte Kontaktlaxans. Dazu gehören auch wieder Verschiedene. Es gibt auch die Gleitmittel. Dazu gehört z.B. Rizinusöl. Es gibt verschiedene Pflanzen, die dann stark abführend wirken. Ein pflanzliches Abführmittel, das z.B. durch Kontakt wirkt, sind Sennesblätter.

Als zweites gibt es die mineralischen Abführmittel, mineralischen Laxans. Diese wirken durch ihre schwer resorbierbaren Ionen. Sie wirken osmotisch und dazu gehören z.B. Glaubersalz und Bittersalz.

Dann gibt es als drittes die sogenannten physikalischen Abführmittel, Laxans; dazu gehören insbesondere Einlauf und Klistier. Im [Yoga] gibt es auch Shankhaprakshalana, bei dem man etwa 4-6 Liter Salzwasser zu sich nimmt, alle 0,25 Liter eine Serie von Übungen macht und schließlich das Salzwasser wieder ausscheidet. Das ist ein sehr vollständiges Laxans. Es gibt darüber hinaus auch noch chemisch pharmazeutische Laxans, die aus verschiedenen Wirkstoffen zusammengesetzt sind.

Eine gesunde Ernährung sorgt für eine gute Darmfunktion

Man sollte sich aber bewusst sein, Laxans sollten nur im Ausnahmefall verwendet werden. Im Normalfall sollte man einfach eine gesunde Ernährung haben mit Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Obst, Gemüse, Salat, vielleicht noch Nüsse und Samen. So hat man alles, was man für eine gesunde und gute Darmfunktion braucht. Wer sehr viel tierische Produkte zu sich nimmt, wer Weißmehlprodukte und Zucker zu sich nimmt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er einen Reizdarm bekommt oder auch Verstopfung. Der Organismus kann bei solchen schlechten Nahrungsmitteln entweder dicht machen, dann wird es eine Verstopfung, oder er kann sich wehren, dann wird es entweder Durchfall oder eben ein Reizdarmsyndrom. Es ist wichtig, sich gesund zu ernähren.

Alternative Abführmittel

Man kann Laxans aber auch bei Beginn einer Erkrankung, wie z.B. einer Erkältung, verwenden. Man kann Laxans zu Beginn einer Fastenkur verwenden oder jeden dritten Tag oder auch wenn man eine besondere Reinigungskur macht. Wenn man zu häufig Laxans anwendet - Laxantien müsste man eigentlich sagen oder Laxativa -, dann kann das zu Problemen im Darm führen. Es kann sogar den Darm noch träger machen.

Zudem können Laxantien dem Organismus auch Flüssigkeit und Mineralstoffe entziehen. Auch pflanzliche Abführmittel können Entzündungen im Enddarm und Gewöhnung bewirken. Laxans sollte nur in einem engen Bereich Anwendung finden und nur bei wirklich wichtigen Gründen. Ansonsten ist es klüger, eine gesunde Ernährung zu haben. Gegen Verstopfung hilft es auch, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, Wasser oder Kräutertees.

Es ist auch hilfreich, Yogaübungen zu machen, die die Darmbewegung in Gang setzen. Auch Atemübungen wie Kapalabhati wirken sehr gut auf den Verdauungstrakt. Sanfte Laxanzien sind z.B. auch Trockenfrüchte wie Feigen, Trockenpflaumen oder auch Rosinen, insbesondere Trockenfeigen und Trockenpflaumen können jedoch helfen, die Darmtätigkeit auf sanfte Weise anzuregen. Es spricht nichts dagegen, wenn man davon etwas zu sich nimmt.

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,

Laxans Video

In diesem Sermon findest du einige Infos zum Thema Laxans:

Dieses Videoreferat über Laxans soll dir Inspiration und Stoff zum Nachdenken geben, dich zu einem gesünderen Leben motivieren.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Laxans

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Laxans, sind zum Beispiel

Laxans gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Heilung, Medikamente, Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Laxans in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Laxans enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Laxans? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!