Schwindsucht

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwindsucht ist ein anderer Name für Tuberkulose. Früher wurde sie auch als "weiße Pest" oder "bleiches Sterben" bezeichnet, da die Schwindsucht seuchenartig auftrat. Der Name Schwindsucht erklärt sich darüber, dass ein Hauptsympton ein extremer Gewichtsverlust ist. Die Krankheit wird durch Bakterien übertragen, die sich in der Lunge einnisten und den ganzen Körper in Mitleidenschaft ziehen. Hustet der Patient stark (Bluthusten), ist es eine offene Lungentuberkulose und hat ein hohes Ansteckungsrisiko. Jährlich sterben ca. 2 Millionen Menschen an Tuberkulose.[1]

Sivananda empfiehlt frische Luft

Swami Sivananda über Schwindsucht

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.204-205 Divine Life Society

Schwindsucht ist auch unter dem Namen Phthisis oder Lungentuberkulose bekannt. Es ist eine Krankheit, bei der der Körper schnell und stufenweise dahinschwindet, begleitet von Fieber, Schwäche und Entkräftung, rauer Stimme und nächtlichem Schwitzen.

Ursache

Menschen, die in schlecht ventilierten Räumen leben und arbeiten, sind im Nachteil gegenüber Menschen, die ein Leben im Freien führen. Soldaten und Seefahrer erkranken seltener an dieser Krankheit als Menschen derselben Kaste, die in unhygienischen Verhältnissen leben.

Geringe Vitalität durch Überarbeitung, ungenügendes Essen, übermäßigen Sex, Aufenthalt in überfüllten, schlecht ventilierten Räumen, Sorgen, schlechte Ernährung, die darauf folgenden Verdauungsstörungen und verminderte Nahrungsverwertung führen zur Entwicklung von Schwindsucht.

Beschäftigungen, bei denen Staub inhaliert wird, z.B. Steinschneiden, Metalleschneiden, Mahlen, sitzende Tätigkeiten wie Schneidern und Schustern sind Ursachen für die Entstehung der Krankheit.

Behandlung

Absolute Bettruhe ist notwendig. Der Körper muss das Immunsystem wieder aufbauen. Frische Luft ist nötig. Ein Leben an der frischen Luft ist gut für die Gesundheit und eine schnelle Genesung.

Milch[2] sollte vor dem Trinken abgekocht werden. Die natürliche Widerstandskraft sollte gestärkt und auf diesem Niveau gehalten werden. Lebe in gut ventilierten, hellen Räumen. Wasserbäder kräftigen. Man sollte diese so oft wie möglich nehmen. Im Frühstadium ist ein Sonnenbad am frühen Morgen sehr gut.

Verstopfung sollte durch Einläufe, eine Dosis Rizinusöl und viel Obst und Gemüse beseitigt werden. Abtupfen mit kalten Schwämmen oder Dampfbäder können je nach Zustand des Patienten angewendet werden. Teilweises Fasten ist gut, bis Fieber und Husten überwunden sind. Nüsse, Keimlinge, Obst, Kokosnusswasser, Orangensaft usw. sind ebenfalls gut.

Man sollte dem Patienten reichlich frisches Gemüse, frische Milch und Joghurt[2] geben.Bei Schwindsucht kann man sanftes Bhastrika und tiefe Atmung praktizieren. Keine Behandlung ist besser als tiefes Atmen an der frischen Luft. Auch Wind tut gut. Stufenweise sollte man beginnen, körperliche Übungen zu machen. Spazierengehen ist die beste Übung. Der Patient kann auf der Dachterrasse die Sonne genießen.

Fußnoten

  1. Was bedeutet Schwindsucht?
  2. 2,0 2,1 A.d.R.: Aufgrund der Massenproduktion von Milch und der Ergebnisse der China Study kann Milch heute nicht mehr wirklich empfohlen werden

Siehe auch

Literatur

Seminare

Ayurveda

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Kati Tripura Voß,
23. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,

Ernährung

18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Wandern, Wildkräuter und Yoga im Allgäu
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur beim Wandern durchs Allgäu. Entdecke die verschiedenen Wildkräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Praktiziere Yoga.In diesem Yoga Seminar lernst…
Sitaram Kube,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Nahrung für die Seele
Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Galit Zairi statt. Es kann zu Abweichungen im Seminarablauf kommen.Essen ist nicht einfach etwas, wie wir „irgendwie“…
Galit Zairi,