Feng Shui

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feng Shui bedeutet wörtlich übersetzt "Wind und Wasser". Das klassisches Feng Shui ist eine ganzheitliche, asiatische Kunst. Es geht darum, die feine und doch so kraftvolle Energie, die uns umgibt zu erkennen und für unser Wohlergehen bei der Planung von Gebäuden und der Nutzung von Räumen nutzbar zu machen.

Sitzecke im Eingangsfoyer Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Das Feng Shui spüren wir nicht nur äußerlich und optisch. Vielmehr ist es insbesondere auch nachhaltig wirksam. Viele kennen die Erfahrung, dass sie zum Beispiel einen Raum betreten und plötzlich emotional bewegt sind oder sich in einem anderen Raum beklemmt und bedrückt fühlen. Es ist das Qi in seinen unterschiedlichen Qualitäten zu spüren, anders gesagt, das Feng Shui.

Es gibt Häuser in denen sich immer das Gleiche ereignet. Mit Feng Shui kann man die Gründe dafür erkennen, die Einflüsse der Umgebung, die dafür verantwortlich sind. Es können Maßnahmen getroffen werden, die zum Wohle der Bewohner wirken und die Energie positiv beeinflussen. Feng Shui ist die Kunst, die Umgebung dahingehend zu analysieren, welche Energiepotenziale und Einflüsse bestehen. Förderliche Energien werden genutzt und in den Räumen aktiviert, um schädliche oder bremsende Energien zu neutralisieren bzw. in andere, unwichtigere Räume umzuleiten. Dies kann im Großen, z.B. bei der Neuplanung eines Gebäudes oder der Auswahl eines geeigneten Grundstückes erfolgen wie auch im Kleinen, bei der Innenraumgestaltung eines Büros oder Wohnraumes.

Detailaufnahme aus dem Foyer Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Artikel von Feng Shui Institute of Excellence, Master Petra Coll Exposito, Präsident der International Feng Shui Association Germany, An der Kirche 96, 14476 Potsdam, Tel: 033201-457688, E-Mail: office@feng-shui.de, www.feng-shui.de.

Feng Shui

Feng Shui ist die alte Chinesische Raumlehre. Feng Shui ist eine Harmonielehre aus China. Feng Shui gehört zum Taoismus. Im Feng Shui geht es darum eine harmonische Beziehung zwischen einem Menschen und seiner Umgebung her zu stellen. Feng Shui hat verschiedene Aspekte. Es gibt das Feng Shui zur Anlegung einer ganzen Stadt. Es gibt Feng Shui zum Bau eines Hauses in einem bestimmten Stadtteil. Feng Shui will sagen wo Eingang ist und wo der Ausgang besser ist. Wo die Küche am besten postiert wird usw.

Im Feng Shui kann man darüber hinaus auch Empfehlungen machen wo Gänge sind und im Feng Shui wird auch gesagt wo man sein Bett hin stellen kann und auch wie man mittels kleiner Mittel das Chi gut zum Fließen bringen kann.Es gibt mystische Vorstellungen des Feng Shui. Dort heißt es das Feng Shui die Geister der Luft und des Wassers einem geneigt machen kann.

Feng Shui heißt aber insbesondere wie kann man seinen Wohnraum oder auch seinen Arbeitsraum so ausrichten das es harmonisch ist. Feng Shui ist eine sehr umfangreiche Wissenschaft. Es braucht letztlich ein mehrjähriges tiefes Studium um Feng Shui wirklich zu beherrschen. Im Feng Shui spielen die fünf chinesischen Element eine Rolle. Man spricht vom klassischen Feng Shui. Es gibt auch westliches Feng Shui und Neo-Feng Shui. Und so gibt es verschiedene Aspekte von Feng Shui.

Feng Shui im Haus Shanti bei Yoga Vidya in Bad Meinberg

Ehemaliger überdachter Eingang Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

In dem wunderschönen Kurort Bad Meinberg gelegen befindet sich Europas größter Yoga Ashram „Yoga Vidya“. Bis zu 2000 Seminare mit dem Schwerpunkt Yoga finden hier jedes Jahr statt. Der gemeinnützige Verein kaufte die auf dem Gelände befindlichen, ehemaligen Parkkliniken auf und wurde somit das größte Yoga Zentrum außerhalb Indiens.

Yoga Vidya, ohne Alkohol und Zigarettenrauch mit vegetarischer Küche öffnet das Herz ines jeden Yogapraktizierenden. Eine der ehemaligen Kurkliniken ist das Haus Shanti, dies ist ein Ort, der dazu dienen soll, Friedensenergie in die Welt zu tragen. Von Anfang an empfand ich eine Verbundenheit und Vertrautheit zu diesem Ort und diesen Menschen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt, mit den tiefen Einblicken des Feng Shui vertraut, wusste ich, dass ich hier entscheidend einwirken könnte. Meine erste Begegnung verlief sehr positiv und ich war sehr beeindruckt wie weitläufig das Gelände und das darauf befindliche Gebäude ist.

Bestandsaufnahme

Die Schwierigkeit bei der Beurteilung des Hauses nach Feng Shui waren die vielen Gebäude, die miteinander verbunden sind, und so kein einheitliches Bild abgaben. Als erstes galt es, den Eingangsbereich zu gestalten. Dieser war anscheinend als letztes angebaut worden. Hier handelte es sich um einen vorwiegend aus Glas gehaltenen Bau mit einem übergroßen Vordach, welches direkt in den Eingang hineinragte. Die Innenräume waren mit einem Glasdach Licht durchflutet und der Fliesenboden wirkte kühl und steril. Die ehemalige Rezeption befand sich an der Seite rechts neben dem Eingang. Haupt- und Hintereingang lagen gegenüber.

Alte Rezeption Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Meine Messungen mit dem Luo Pan Kompass ergaben bei dem Eingang eine Nord 2 Ausrichtung, die für ein spirituell ausgerichtetes Unternehmen ideal wäre. Der gegenüberliegende Hinterausgang und Zugang zum angrenzenden Garten ließ diese positive Situation schwinden, denn das gute Qi konnte sich hier im Eingang nicht sammeln. Des Weiteren wirkte der Eingang wenig einladend und erdrückend und durch die nördliche Qualität eher dunkel. Hier hieß es, die guten Energien zu sammeln und das Negative zu entfernen.

Feng Shui Maßnahmen

Das Beeindruckende dabei war sicherlich die Entfernung des Vordaches welches die Eingangstür überdeckt hatte. Und schon dadurch konnte eine Öffnung entstehen. Außen könnte der brachliegende Springbrunnen aktiviert werden, um von dort die Aufmerksamkeit und das Qi zum Eingang zu lenken. Gerade im Außenbereich könnten noch Landschaftsformen künstlich gestaltet werden, um aus bestimmten, nach dem Eingang ausgerichteten, Wegführungen oder angelegten Teichanlagen sowie Wassergestaltungen Unterstützung nach Innen zu befördern. Gerade die Qualitäten von Außen erhöhen das Wohlfühlgefühl im Innenbereich und sind entscheidend für den Erfolg des gesamten Projektes.

Die kantigen Ecken der jetzigen Steinsetzung (Wege, Parkplatz) sollten abgerundet oder durch gezielte Pflanzensetzung unsichtbar gemacht werden. Die Kanalisationsdeckel am Eingang laden das Qi des Ortes mit negativer Qualität an. Diese sollten durch Pflanzenkübel verdeckt werden. Der innere Durchfluss wird durch die geschickte Platzierung der Rezeption gemildert. Außerdem haben hereinkommende Gäste nunmehr die Möglichkeit, sofort den Ansprechpartner an der Theke zu sehen und so ein herzliches Willkommen zu empfangen. Vor allem der Tresen lässt keine Warteschlangen zu und jeder findet Raum für sein Anliegen. Unterstrichen wird die Einladung von der großen Statue, dem Ghanesha, der die Energiebahn von der Vorder- zur Hintertür bricht.

Neue Rezeption Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Der noch von den Vorgängern gestaltete Fliesenbelag mit dem heimischen Wappen konnte dezent hinter dem Bereich der Mitarbeiter versteckt werden. Wichtig bei der Raumgestaltung war es auch, die sehr kühlen und metallisch – gläsernen Strukturen zu brechen und mehr Gemütlichkeit und Wärme in den Raum zu bringen. Des Weiteren sollten die großen Glasfronten mit Stoffbahnen versehen oder durch Milchglas ersetzt werden, damit ein geschützter Rahmen für Mitarbeiter und Kunden entstehen kann.

Übergänge mit Farben Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Vor allem sollen Farben den Raum verändern und auch Anker setzen, damit sich jeder Neuankömmling gleich zurecht findet und sich nicht im großzügigen Gebäude verloren vorkommt oder sich sogar verläuft. Das war das Ziel der Farbwahl. Hier vor allem hat Jeannette Schabbing ein wunderschönes Farbkonzept entworfen und mit dem exklusiven Möbelhaus Bretz eine schöne Auswahl an bequemen einladenden Sofas und Sitzgelegenheiten ausgewählt. Die vorherrschenden Farben sollten sich im Lila-, Magenta-, Curry-Farbbereich und in einem warmen gelben Ton bewegen, damit der kühlen Struktur entgegengewirkt wird und ein Ausgleich der fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) erfolgt.

Auch der gestaltete Brunnen im Eingang wurde so zum Magneten, der Mitarbeiter und Gäste anzieht und zum Verweilen einlädt.Immer wieder in verschieden langen Abständen besuchte ich das Haus und konnte so den Fortschritt der Arbeiten miterleben, und damit, wie sich langsam die energetische Qualität des Gebäudes veränderte. Die Vortragsräume sowie die einzelnen Seminarräume wurden gut angenommen. Auch hier spielt das frische und einladende Konzept eine wesentliche Rolle. Außer beim Teppichboden, auf den ich keinerlei gestalterische Einflüsse hatte, konnte ich gute Maßnahmen für das Wohlgefühl im Haus Shanti bewirken.

Klassisches oder „New Age“ Feng Shui?

Folgende Methoden beinhaltet das klassische Feng Shui: San Yuan, Xuan Kong Da Gua, Ba Zhai, San He. Alle diese Methoden sind in Jahrtausend alten Schriften dokumentiert und analysiert. Und, was sehr interessant ist, keine dieser Anwendungen lehrt den Gebrauch von Objekten oder aber Symbolen zur Aktivierung eines Lebensbereiches im Haus oder zum Einfangen von Qi. Folgende vier Kriterien der Umgebungsenergie werden durch Feng Shui genutzt:

  1. Umgebungsmerkmale
  2. Gebäudeausrichtung
  3. Geburtsdaten
  4. Zeitfaktor
Kahle Flure im Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

New Age Feng Shui beschäftigt sich insbesondere mit der Symbolik und Platzierung von chinesischen kulturellen Gegenständen. Damit soll das Qi eingefangen oder aktiviert werden. Entrümpelung, Space Clearing und 3 Türen Ba Gua sind erfolgreiche Teilbereiche des New Age Feng Shui. Es gibt keine schriftlichen Belege oder fundierte Beweise aus der Historie. Weil es leicht verständlich ist, ist New Age Feng Shui jedoch ein großer Verkaufsschlager im Westen.

Was geschieht konkret bei einer Feng Shui Beratung?

Bei einer Feng Shui Beratung wird zu allererst das harmonische Zusammenspiel von Formen und Faktoren der äußeren Umgebung eines Gebäudes betrachtet. Alles hat einen energetischen Einfluss auf ein Haus: Erhebungen, jedes hohe Gebäude in der Nachbarschaft, jede Straße sowie jeder Bachlauf. In diesem Zusammenhang kommt es nun auf die Eingangstür und deren Ausrichtung an, ob sie harmonische und förderliche Energien in das Haus lässt oder eher bremst und disharmonisch wirkt. Wie eine “Satellitenschüssel“ wirkt der Winkel der Eingangstür auf die umgebenden Einflüsse.

Im weiteren Verlauf der Beratung, nachdem alle äußeren Faktoren abgeklärt sind, schaut man sich den Energiefluss im Innenbereich des Gebäudes an. Jeder Raum im Haus hat ausgehend von der Ausrichtung des Hauses in Bezug auf die einzelnen Himmelsrichtungen, eine bestimmte Schwingung. Eine kraftvolle und stimmige Atmosphäre kann dadurch entstehen, dass diese Einflüsse individuell analysiert, aktiviert, gelenkt oder gebremst werden. 

Unabhängig vom Einrichtungsstil und Geschmack kann ein solches harmonisches Kraftfeld erzeugt werden. Bereits vorhandene Dinge werden harmonisch zueinander gestellt. Die Ausgewogenheit des Yin und Yang und der harmonisierenden Zyklen der fünf Elemente als Basis sorgen für eine Kommunikation der Objekte, Menschen und der jeweiligen Himmelsrichtung miteinander.

Neben Akupunktur, Qi Gong, Kräutermedizin und Astrologie gehört Feng Shui zu den wichtigsten Energiesystemen in der chinesischen Heilkunst. Die Basis ist das Streben nach Harmonie zwischen den Gegensätzen der jeweiligen Lebensumgebung.

Feng Shui Flure im Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Harmonie entsteht, wenn Gegensätze, die als Yin und Yang bezeichnet werden in Balance sind. Jedes kleinste Detail und das ganze Leben ist entweder mit mehr Yin oder Yang geladen. Dies gilt auch für Emotionen, den Menschen an sich, Speisen, Tätigkeiten, Eigenschaften, Jahreszeiten, Himmelsrichtungen, Formen, Farben oder auch Zeiten. Alles hat entweder mehr Yin- oder Yang-Anteile. Einen Zustand energetischer Ausgewogenheit in der Umgebung erreicht man, wenn man diese Polarität in Balance bringt.

Eine solche Ausgewogenheit ist spürbar, wenn wir uns in unseren Räumen wohl fühlen sowie unsere Vorhaben im Leben müheloser und einfacher von der Hand gehen. Es entstehen durch die Erhöhung der Harmonisierung der energetischen Schwingung mehr positive "Zufälle". Sie profitieren von einem Leben in mehr Harmonie, Erfolg, Freude und Lebensqualität.

Bei einer Feng Shui Beratung verwende ich folgende Systeme:

  • San He: Landschaftliche Betrachtung
  • Ba Zhai: Persönliche Richtungsqualitäten
  • Formenschule: Innere und äußere Strukturen
  • San Yuan: Zeitliche Einflüsse
  • Fei Xing: Zeitliche Einflüsse
  • Bazi Suan Ming: Chinesisches Horoskop

Systeme des klassischen Feng Shui

Luo Pan Kompass

San He

Übersetzt heißt "San He" "die 3 Kombinationen". Damit sind die harmonischen Kombinationen aus Grundstück- oder Haustürausrichtung, Richtungen von Bergen oder Gebäuden in der Nachbarschaft und Richtungen von Wasserläufen oder Straßen in der Nähe gemeint. Aus den 8 Trigrammen und deren Verteilung auf die 24 Berge des San He Luo Pans (Feng Shui Kompass) leiten sich die Harmonien der Himmelsrichtungen ab. Die Trigramme widerum leiten sich aus der Harmonie von Yin und Yang ab. Neben der reinen Formschule ist das San He das älteste System im Feng Shui. San He ist besonders wirkungsvoll und wird dazu genutzt, die starken Energieströme der äußeren Umgebung eines Gebäudes oder Grundstücks zu bewerten und zu nutzen. In Asien werden sehr erfolgreich Spielkasinos, Hotel- und Wohnanlagen und andere Großprojekte unter Nutzung dieses Systems angelegt. Dabei werden die bereits in der Landschaft vorhandenen Einflüsse durch eine harmonische Ausrichtung des Gebäudes optimal ausgenutzt. Das klassische System, welches ohne Symbole arbeitet, ist in Deutschland bisher noch nicht allzu weit verbreitet.

Ba Zhai

Schweigegarten im Frühling im Haus Shanti, Yoga Vidya, Bad Meinberg

Aus dem klassischen San He System entstammt das Ba Zhai. Dieses System basiert auf der Harmonie der verschiedenen Trigramme. Die Trigramme werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die West- und Ostgruppe besteht aus jeweils 4 harmonischen Richtungen. Jeder Mensch und auch jedes Gebäude gehört einer der beiden Gruppen an und hat demzufolge 4 Himmelsrichtungen. Diese Himmelsrichtungen können stärken und fördern oder schwächen und bremsen. Vielen Beratern in Deutschland ist nicht bekannt, dass man dieses System verfeinern kann. Die 8 Trigramme können wieder auf die 24 Berge des Luo Pan Kompasses aufgeteilt werden. Es ist möglich, ungünstige Richtungen mit speziellen, positiven Richtungen auszugleichen. Dieses effektive System hat sehr viel Kraft und ist sehr gut für den Einsatz in Wohnungen und Büros geeignet.

San Yuan

San Yuan als ein weiteres klassisches System ist jünger als das San He. San Yuan bedeutet „Die drei Zyklen“, bzw. „Die drei Harmonien“ aus Qi, Richtung und Zeit. Das bekannte System der sogenannten "Fliegenden Sternen" (Xuan Kong Fei Xing) ist nur ein kleiner Aspekt des San Yuan Feng Shui. Auch in diesem System gibt es bestimmte Land- und Wasserformeln. Diese sind jedoch anders aufgebaut als im San He. Wenn man die 8 Trigramme aus dem Yin und Yang kombiniert (8 x 8 = 64) entstehen 64 Hexagramme. Die Harmonie des San Yuan hat mit diesen Hexagrammen zu tun. Jede einzelne Richtung ist wichtig. Es kommt darauf an, wohin sich welche Linie verändert und ob dies eine Harmonie innerhalb des Hexagramms ergibt oder nicht. Dieses Prinzip wendet man vor allem im San Yuan System des Yuan Kong Da Gua an, welches sehr fein abgestimmt für die Anordnung der Möbel im Innenbereich eines Hauses angewendet werden kann. Auch dieses klassische System ist in Europa und Deutschland nur sehr selten anzutreffen.

Xuan Kong Fei Xing – Die Fliegenden Sterne

Wasserfall

Zu den “Fliegenden Sternen“ gibt es in Asien sechs unterschiedliche Interpretationssysteme. In diesem System wird, vereinfacht ausgedrückt, das Datum der Baus bzw. das Einzugsdatum innerhalb eines Zeitraums von 20 Jahren energetisch festgehalten. Zusammen mit der gradgenauen Richtung der Eingangstür ergibt dieser zeitliche Zyklus einen bestimmten Energiestrom. Dieser Strom verteilt sich in jedem Raum und bildet dann dort sein Potenzial aus. Die Freisetzung des jeweiligen Potenzials erfolgt durch die äußere Umgebung sowie die Raumnutzung. Die Darstellung erfolgt in Zahlen, welche die 5 Elemente repräsentieren. Negative Potenziale sind z.B. für Krankheit, Streit, Scheidung, Unfälle, Verletzungen und Diebstahl. Gute Potenziale z.B. für Intelligenz, Geld, Erfolg, Vision, Partnerschaft, Harmonie. Es wird versucht, die schlechten Energien zu vermeiden. Wenn dies nicht möglich ist, dann wird diese mit bestimmten Gegenständen und Elementen versucht zu neutralisieren. Gute Potenziale werden durch den Eingangsbereich, das Schlafzimmer, die Bettrichtung, die Herdposition, die Schreibtischposition und -ausrichtung genutzt oder durch z.B. den Zimmerbrunnen aktiviert.

Feng Shui Entstehung

Pagode in Genting Highland, Malaysia

Bereits seit mehr als 2000 Jahren erforschen die Chinesen die Funktionsweise des Erde und stellen sich die Frage, welchen Einfluss die Erde auf die Menschen hat. Aus diesen Überlegungen entstanden die metaphysischen Studien und Lehren über “Feng Shui“. Ein Betätigungsfeld der “Feng Shui Meister“ war die Suche nach guten Weidenplätzen, fruchtbarem Land und Wasser zum Überleben. Ganz ähnlich wie auch die Geomantie bei uns im Westen. Welche Flussseite bietet günstigeres Weideland? Und welchen Einfluss hat etwa die Jahreszeit auf die Umgebung und die Menschen? Dies waren einige der Überlegungen.

Sie beobachteten immerwährende Zyklen. Die Gestirne waren von Anfang an Zeitmesser. Tag und Nacht wurden durch Sonnenaufgang und Sonnenuntergang markiert. Die Mondphasen bestimmten den Ablauf eines Monats. Tag für Tag erschien die Sonne an einem anderen Punkt am Horizont und offenbarte einen Zyklus der einem ganzen Jahr entspricht. Um die optimale Zeit für die Aussaat und Ernte zu bestimmen stellten sie einen Kalendern zusammen. Die Kraft des Mondes, Ebbe und Flut wurde entdeckt. Es wuchs die Erkenntnis, dass dies auch Auswirkungen auf den Menschen haben muss, weil dieser zu 80% aus Wasser besteht.

Drachenrelief am Eingang des Konfuzius Tempels in Peking

Die Schwerkraft wurde entdeckt und berechnet und auch der wurde Kompass erfunden (475-211 v. Chr.). Der Luo Pan Kompass, entwickelt von den ersten Feng Shui Meistern ist ein spezieller Kompass. Durch ihn und den enthaltenen zahlreichen Formeln lassen sich wiederkehrende Zyklen erkennen. Landschaftsformeln ergeben besondere Verbindungen mit dem Kalender und Gestirnen des Himmels. Dadurch werden verschiedene Energien auf der Erde bestimmbar und lassen sich individuell nutzbringend einsetzen. Diese speziellen Formeln werden durch den Feng Shui Berater dazu genutzt, um die persönlich günstigen oder ungünstigen Himmelsrichtungen je nach Umgebung festzustellen. Es handelt sich um eine genaue Wissenschaft, die außerordentliche Präzision bei der Messung erfordert.

Feng Shui Beobachtungen

Ein weiterer Teilbereich des klassischen Feng Shui ist das Feng Shui der Landschaft. Die wörtliche Übersetzung von Feng Shui “Wind und Wasser“ gewinnt hier an Bedeutung. Dieser Teilbereich beschäftigt sich mit der Umgebung und untersucht die Gestalt aller Dinge, die durch diese Elemente geformt wurden. Die geschwungenen Linie der Berge, Hügel- und Landschaftsformen veranlassen das Qi zum günstigen Mäandern oder ungünstigem Vorbeiströmen. Die elementare Lebensenergie ist das Qi (auch Chi geschrieben). Es fließt durch den Körper und das gesamte Universum und verbindet so die materielle mit der emotionalen, mentalen Ebene.

Unsere wichtigste Lebensgrundlage ist das Wasser. Es ermöglicht dem Menschen seine Existenz. Ähnlich wie das Qi kann es, abhängig davon aus welcher Richtung es kommt und wohin es geht, günstig dahinfließen oder zerstörerisch wirken. Zum Beispiel verwandelt sich ein ruhiger Bach im Lauf der Jahreszeiten (z.B. Regenperiode) zu einem reißenden Fluss und beeinflusst dadurch auch die mit dem Bach verbundene Vegetation und den Lebensraum des Menschen. Die Meister haben erkannt, dass durch bestimmte Verläufe des Wassers immer gleiche Energiequalitäten für die Bewohner eines Hauses mitbrachten. Solche Naturgesetze und Erkenntnisse wurden in Formeln auf dem Luo Pan Kompass festgeschrieben.

Zeit und Raum spielen im Feng Shui zusammen. Das Feng Shui wirkt sich zu jeder Zeit anders auf die Häuser der Umgebung aus, denn jede Zeit hat ihre speziellen Qi-Qualitäten. Daher zeigt auch das Geburtsdatum einer Person an, welche Umgebung zu ihr passt und die beste Resonanz zur Selbstverwirklichung bietet. “Fliegende Sterne“ bestimmen die Dekade des Hauses und zeigen, ob es für das einzelne Individuum eine Zukunft hat. Die Wissenschaft des Feng Shui platziert die Bewohner eines Hauses so, dass deren “Antennen“ optimal ausgerichtet sind.

Feng Shui Auswirkung

Es ist zunächst wichtig, den Ort des Hauses zu bestimmen. Danach wird der Wohnbereich für jede einzelne Person festgelegt. Bei der Feng Shui Betrachtung spielt die Umgebung des Hauses die größte Rolle. Es sollte windgeschützt stehen, und es sollten in der Umgebung keine störenden, scharfen Kanten zu sehen sein. Insbesondere auch die Ausrichtung der Türen, die Schlafrichtung und die Blickrichtung sind wichtige Aspekte. Ziel ist es, diese Aspekte ganz individuell auf die einzelnen Personen des Hauses abzustimmen, um eine ideale Ausrichtung zu erreichen.

Auf verschiedene Menschen hat diegleiche Energie unterschiedliche Wirkung. Ein Haus kann sich dabei auf die Menschen, die darin Leben ganz unterschiedlich auswirken. Feng Shui analysiert welche Art von Energie im Haus ist. Durch optimiertes Positionieren kann jeder Mensch sein Potenzial förderlich nutzen und erhöhen. Ein erholsamer Schlaf, die Erhöhung der Leistungsstärke sowie eine Verbesserung der mentalen Funktionen sind die positiven Auswirkungen vom Experten vorgeschlagener Maßnahmen.

Ganze Abteilungen beschäftigten sich im alten kaiserlichen China damit, den richtigen Sitzplatz für den Kaiser zu finden. Später kam dieses Wissen um den “richtigen Platz“ auch zu uns in den Westen. In alten Schriften wird Feng Shui auch als das so genannte “Erdenglück“ bezeichnet. Die chinesischen Wissenschaftler gehen von drei Arten des Lebens aus. Diese sind Tien, Di und Ren. Sie bezeichnen das “Himmlische Glück“; es ist auch das Schicksal mit dem wir geboren werden.

Es wird gesagt, dass es nicht möglich ist, diese drei Teilbereiche zu ändern, weil unsere Geburtsstätte, unser Elternhaus und das Geburtsland vom Himmel gegeben wurden. Eltern und Familie können wir uns nicht aussuchen. Wir erzielen Di oder auch das “Menschliche Glück“ durch Erziehung, Tugenden, Ausdauer, harte Arbeit und gute Taten. Es ist weitestgehend durch unsere Entscheidungen kontrollierbar, die wir treffen. Ren beinhaltet das “irdische Glück“. Ren ist der Teil bei dem Feng Shui eine Rolle spielt. Die Naturkräfte zu erkennen und nutzbar zu machen ist die Kunst. Es hat einen großen Einfluss auf unser Wohlergehen und unsere Möglichkeiten, wo wir leben. Feng Shui hilft uns, die positiven Aspekte des himmlischen Glücks zu stärken und die negativen zu verringern.

Artikel von Feng Shui Institute of Excellence
Master Petra Coll Exposito
Präsident der International Feng Shui Association Germany
An der Kirche 96
14476 Potsdam
Tel: 033201-457688
E-Mail: office@feng-shui.de
www.feng-shui.de

Vortrag über Feng Shui als Audio und Video

Hier findest du ein Video zu Feng Shui mit einigen Informationen und Anregungen:

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Feng Shui anhören:

Weblinks

Seminare

Zitat

"Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist. Tue das Große da, wo es noch klein ist. Alles Schwere auf Erden beginnt stets als leichtes. Alles Große auf Erden beginnt als Kleines." Laotse