Erkenntnisfähigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erkenntnisfähigkeit ist die Fähigkeit etwas wahrzunehmen und daraus Schlüsse zu ziehen. Früher dachte man, dass nur der Mensch Erkenntnisfähigkeit hat. Erkenntnisfähigkeit wurde als einer der Hauptunterschiede zwischen Mensch und Tier angesehen.

Light Lampe Frage.jpeg

Heute weiß man, dass auch Tiere Erkenntnisfähigkeit besitzen. Menschen können ihre Erkenntnisfähigkeit kultivieren, indem sie neugierig sind, Neues wissen wollen und aus dem Erkannten Schlüsse ziehen, die für ihr Menschsein von Bedeutung sind.

Erkenntnisfähigkeit - eine Tugend. Was bedeutet das Wort Erkenntnisfähigkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Erkenntnisfähigkeit gut, wozu nicht? Was sind Synonyme, was Antonyme, also ähnliche und entgegengesetzte Begriffe, von Erkenntnisfähigkeit?

Erkenntnisfähigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Child holding a globe.JPG

Erkenntnisfähigkeit nutzen für spirituelle Entwicklung. Erkenntnisfähigkeit ist eine der besonderen Fähigkeiten des Menschen. Der große Philosoph Aristoteles hat mal gesagt: "Der Mensch ist ein Zoon Politikon Echon, ein geselliges, vernunftbegabtes Wesen." Vernunftbegabt heißt eben erkenntnisfähig und der Mensch hat die Fähigkeit zur Erkenntnis.

Es gibt jetzt verschiedene Formen von Erkenntnis, die wichtigste Erkenntnis ist die spirituelle Erkenntnis. Und im Yoga gibt es einen Weg, nämlich den Jnana Yoga Weg, der nutzt diese Erkenntnisfähigkeit des Menschen. Er sagt: "Zwar kannst du mit dem Intellekt das Höchste nicht wirklich begreifen, aber indem du deine Erkenntnisfähigkeit auf das Höchste richtest, kannst du eine ganze Menge Schritte gehen und zum Schluss löst sich das Bewusstsein von allem Begrenzten."

Das ist so ähnlich, wenn du auf das Dach eines Hauses gehen willst, legst du eine Leiter an und dann steigst du die Leiter nach oben und zum Schluss musst du die Leiter verlassen. So kannst du die Erkenntnis nutzen, deine Erkenntnisfähigkeit kultivieren, indem du die richtigen Fragen stellst und zum Schluss musst du aber die Ebene des Intellekts verlassen.

Im Jnana Yoga stellst du Fragen wie: "Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist wahres Glück? Was ist die höhere Wirklichkeit? Was ist die Welt?" Und diese Fragen kannst du zunächst mal intellektuell stellen, aber der Jnana Yoga Weg ist kein freies Philosophieren.

So ähnlich wie, Philosophieunterricht an einer Universität oder auch in der Oberstufe einer Schule heißt auch nicht einfach nur, sich irgendwo auszutauschen, sondern es gibt bestimmte Kriterien, es gibt bestimmte Vorgehensweisen und so geht es auch im Jnana Yoga. Es gibt bestimmte Kriterien und Weisen, wie du diese Fragen stellen kannst.

Und so kultivierst und trainierst du die Erkenntnisfähigkeit und du lernst mehr und mehr: "Ich bin nicht der Körper, ich bin nicht die Psyche." Du lernst mehr und mehr: "Äußere Objekte machen dich nicht glücklich." Du lernst immer mehr: "Mehr Geld zu haben, ist keine Sicherheit." Und du lernst, deine Sicherheit hängt nicht ab von irgendetwas Äußerem. Schritt für Schritt wächst du in der Erkenntnisfähigkeit und irgendwann wirst du katapultiert in die intuitive Erkenntnis: "Aham Brahmasmi. Ich bin eins mit der Weltenseele."

Erkenntnisfähigkeit - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Erkenntnisfähigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Erkenntnisfähigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Erkenntnisfähigkeit, also Synonyme zu Erkenntnisfähigkeit sind z.B. Erkenntnisvermögen, Denkvermögen, Urteilskraft, Denkkraft, Urteilsvermögen, Intellekt.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Erkenntnisfähigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Bauernschläue, Raffinesse, Verschlagenheit. Daher braucht Erkenntnisfähigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Gefühl, Intuition, Weisheit, Herzensbildung.

Gegenteil von Erkenntnisfähigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Erkenntnisfähigkeit, Antonyme zu Erkenntnisfähigkeit:

Erkenntnisfähigkeit Antonyme

Antonyme Erkenntnisfähigkeit sind Gefühl, Intuition, Weisheit, Herzensbildung, Unvermögen, Ohnmacht, Unzulänglichkeit.

Erkenntnisfähigkeit und die großen Temperamentgruppen

Bewusste Entwicklung von Erkenntnisfähigkeit

Erkenntnisfähigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Erkenntnisfähigkeit in dir kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Erkenntnisfähigkeit mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Erkenntnisfähigkeit ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein erkenntnisfähigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Erkenntnisfähigkeit ausdrückt. Lebe jeden Tag so, als ob du diese Eigenschaft besitzt - und handle entsprechend.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Erkenntnisfähigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin erkenntnisfähig."

Affirmationen zum Thema Erkenntnisfähigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Erkenntnisfähigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Erkenntnisfähigkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin erkenntnisfähig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin erkenntnisfähig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Erkenntnisfähiger, eine Erkenntnisfähige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Erkenntnisfähigkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin erkenntnisfähig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Erkenntnisfähigkeit.
  • Ich werde erkenntnisfähig.
  • Jeden Tag werde ich erkenntnisfähiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Erkenntnisfähigkeit.

Dankesaffirmation für Erkenntnisfähigkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag erkenntnisfähiger werde.

Wunderaffirmationen Erkenntnisfähigkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr erkenntnisfähig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Erkenntnisfähigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr erkenntnisfähig zu sein.
  • Ich bin jemand, der erkenntnisfähig ist.

Gebet für Erkenntnisfähigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Erkenntnisfähigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Erkenntnisfähigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein erkenntnisfähiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Erkenntnisfähigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Erkenntnisfähigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Erkenntnisfähigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich erkenntnisfähig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Erkenntnisfähigkeit.
  • Angenommen, ich will erkenntnisfähig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre erkenntnisfähig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Erkenntnisfähigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als erkenntnisfähiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Erkenntnisfähigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Erkenntnisfähigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Erkenntnisfähigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Erkenntnisfähigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,