Austerität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Austerität ist ein aus dem Lateinischen austeritas hergeleitetes Wort und bedeutet Askese, Kasteiung, Selbstkontrolle, Selbstbeschränkung. Wer Austerität besitzt, ist in der Lage, mit wenig auszukommen. Austerizität ist oft etwas, das bewusst herbeigeführt wird. Selbstgenügsamkeit und Einfachheit, Anspruchslosigkeit sind tief verankert. Austerizität ist oft etwas, das man sich selbst verordnet - oder zu dem man durch die Umstände gezwungen wird.

Bekannt für ihre Austeritäts-Politik zu Zeiten der Finanz- und Eurokrise

Sukadev über Austerität

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Austerität

Was heißt Austerität? Das ist vielleicht ein etwas altmodischer Begriff. Austerität heißt, dass man in der Lage ist, asketisch zu leben, Asketentum wäre auch Austerität. Austerität heißt auch, in der Lage zu sein, einfach zu leben, auf etwas zu verzichten. Es gibt manche Menschen, die bringen es dort zu einer Meisterschaft, die leben sehr einfach.

Ich kannte mal jemand, und die war schon über sechzig gewesen, die hat seit Jahrzehnten gelernt, nie mehr Sachen zu haben, als in ihren Koffer passt. Wann immer sie etwas mehr hatte, hat sie das wieder hergegeben. Sie hat ein sehr einfaches Leben gelebt und ich bewundere sie bis heute und habe sehr viel von ihr gelernt. Diese Austerität ist etwas Hilfreiches.

Austerität heißt auch, man braucht nicht viel zum Leben. Du brauchst nicht ein riesen Haus und alles Mögliche in deiner Wohnung. "Simplify your Life" war mal ein langer Bestseller. "Einfach leben, erhaben denken" war ein Ausspruch von Swami Sivananda. Austerität heißt also, in der Lage zu sein, mit wenig zurechtzukommen. Du kannst es insgesamt als Lebensstil pflegen, das ist eine Möglichkeit, das ist auch gut für die Umwelt und es kann dich zu einem glücklichen Menschen machen, wenn du weißt: "Ich brauche nicht viel.

Ich kann mit wenigem glücklich sein." Für viele Menschen ist es aber klug, Austerität zu verbinden mit dem anderen Pol, genießen und auch die schönen Dinge genießen zu können, auch ausgelassen sich freuen zu können. Der letzte Vortrag, den ich gerade gegeben hatte, war über Ausgelassenheit. Austerität ist praktisch das Gegenteil. Es heißt, sich zurücknehmen, es heißt, mit weniger zufrieden zu sein, es heißt, zu verzichten. Und es ist gut, das zu können. Aber ich meine, es ist auch gut, Ausgelassenheit üben zu können. Es ist gut, aber auch zu lernen: "Ich brauche nicht viel."

Viele Menschen sind einfach Sklave ihrer Wünsche, sie wollen etwas und rennen dort nach. Und sie denken, jemand ist nicht freundlich zu ihnen und sie schimpfen entweder oder sie machen anderes oder sie klappen in eine Niedergeschlagenheit hinein. Austerität ist die bewusste Kontrolle über den Geist und die Fähigkeit, mit wenig zu leben und seine Stimmung unabhängig zu machen von äußeren Dingen und von anderen Menschen. Ich meine, es ist gut, eine solche Fähigkeit zu haben, aber es ist auch gut, die Fähigkeit zur Ausgelassenheit und zur Emotionalität zu haben. Das ist dann Freiheit. Und wenn diese Freiheit da ist, dann fließt auch Energie und dann kann auch Liebe da sein.

Das ist manchmal das Problem bei Menschen, die Austerität sehr stark kultiviert haben, gerade im spirituellen Bereich, aber auch, es gibt Menschen, die nicht spirituell sind und einfach leben und die werden dann manchmal etwas grummelig und sind manchmal etwas hart zu ihren Mitmenschen und da fehlt manchmal etwas das Herz. Wenn aber jemand mit wenig zufrieden ist und dabei voller Liebe und Mitgefühl und dann sich spontan freuen kann, das ist jemand, der so wertvoll ist für all seine Mitmenschen. Überlege selbst, wie du zum Thema "Austerität" stehst, was das für dich heißt. Ob das für dich etwas ist, was du vielleicht als Fähigkeit entwickeln willst, oder vielleicht hast du es schon sehr stark entwickelt, oder ob es etwas ist, wo du sagst, ich müsste etwas mehr an Ausgelassenheit, Mitfreude, Liebe arbeiten.

Austerität und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Austerität in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Austerität

Ähnliche Eigenschaften wie Austerität, also Synonyme zu Austerität sind z.B. Einfachheit, Bescheidenheit, Mäßigung, Zufriedenheit, Einfachheit, Genügsamkeit .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Austerität übertrieben kann ausarten z.B. in Härte, Gefühlskälte, Rücksichtslosigkeit . Daher braucht Austerität als Gegenpol die Kultivierung von Großzügigkeit, Genuss, Gastfreundlichkeit .

Gegenteil von Austerität

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Austerität, Antonym zu Austerität :

Austerität im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Vortragsmitschnitt zu Austerität - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Austerität, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Austerität

Eigenschaften im Alphabet nach Austerität

Literatur

Weblinks

Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Om Namo Bhagavate Sivanandaya-Singen
12 Stunden Singen des Mantras. Swami Sivanandas Gegenwart – und damit die aller Meister/innen – wird stark erfahrbar. Du kannst deine Beziehung zu Swami Sivananda und andereren Meistern aufbaue…
14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Yoga mit Mantra-Rezitation
Die in Mantras wohnende göttliche Kraft kann sich in dir auf wunderschöne Weise beim Yoga entfalten, bei Asanas, Pranayama und Meditation. Die Mantras werden hauptsächlich klassisch rezitiert. V…
Nilakantha Christian Enz,

Bhakti Yoga

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Swami Divyananda,
14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Sukadev Bretz,