Zuvorkommen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zuvorkommen : Was ist Zuvorkommen? Woher stammt das Wort? Wozu ist Zuvorkommen gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Zuvorkommen? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Zuvorkommen hat zwei ganz unterschiedliche Bedeutungen:

The-Love-Keys.jpg

(1) Zuvorkommen kann heißen eine Freundlichkeit: Man tut dem anderen einen Gefallen, bevor dieser darum bitten kann; man hilft dem anderen, bevor dieser einem helfen kann: Man kommt dem anderen zuvor mit Einfühlungsvermögen und Liebe.

(2) Man kann jemand anderem zuvorkommen im Sinne von schneller sein als andere, ihn übertreffen, überragen, ausstechen.

Zuvorkommen als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

485px-Samarita-Hilfe-Unterstützung-Pferd-Mann-Vincent Willem van Gogh 022.jpg

Das Wort "Zuvorkommen" hat viele verschiedene Aspekte, zuvorkommen kommt erstmal vom Wort "Kommen" - kommen, das heißt, wenn man irgendwo ankommt, dann kommt man an, und wenn man zuvorkommt, dann kommt man eben vorher. Und Zuvorkommen hat im Allgemeinen verschiedene Aspekte. Zum einen kann man versuchen, anderen zuvorzukommen. Also z.B., angenommen, es gibt bestimmte Dinge zu tun und du weißt, keiner mag es wirklich gerne, ein spiritueller Aspirant sagt dann: "Ok, dann mache ich es halt." So kommst du dem zuvor, dass es irgendwie mühsam wird, dass man irgendeinen Freiwilligen sucht, du hast irgendwie ein bisschen Zeit, es ist auch nicht so aufwendig und so kommst du einer schwierigen Abstimmung zuvor, indem du sagst: "Ok, ich mache es." Das ist eine Art Zuvorkommen.

Oder du siehst, jemand braucht etwas, anstatt dass du wartest, dass du höflich darum gebeten wirst, fragst du: "Kann ich dir helfen?" Das ist auch ein wichtiges Zuvorkommen. Leider ist es heutzutage üblich, dass Menschen zu viel darauf warten, dass jemand anders sie darum bittet. In Deutschland ist irgendwo das Achten der Privatsphäre etwas ganz Wichtiges. Und es ist manchmal so, dass Menschen in eine Depression hinein geraten oder sie kommen in einen Burnout hinein, und dann ist es tatsächlich so, dass ein paar Tage Ruhe gut sind, aber danach bräuchten sie nichts dringender, als dass jemand mit ihnen spricht, dass jemand ihnen ein bisschen hilft, dass jemand sagt, "ich bin bei dir", dass jemand vielleicht für sie sogar einen Einkauf erledigt oder mit ihnen spazieren geht oder wortlos einfach da ist. Aber Menschen warten dann, dass der etwas sagt.

Zuvorkommen würde hier heißen, man kommt der Bitte zuvor, man bietet seine Hilfe an. Und wenn jemand einmal nein sagt und "ich brauche dich nicht", ist es oft gut, zwei-, dreimal nachzuhaken. Menschen sind auch darin ausgebildet, wenn man ihnen Hilfe anbietet, sagt man erstmal "nein, ich brauche keine Hilfe", das haben wir irgendwo antrainiert bekommen, das gehört auch zu einem mitteleuropäischen Benehmen dazu. Hake zwei, drei mal nache und schaue: "Wenn ich jetzt ohne aufdringlich zu sein, der Bitte zuvorkomme und irgendetwas tue, wie wirkt es auf den Menschen?" Das ist auch ein wichtiges Zuvorkommen.

Es gibt auch in der Astrologie ein Zuvorkommen. Wenn man z.B. weiß, da kommt irgendeine Lektion und der muss man irgendwie Genüge tun, dann kommt man karmischen Situationen zuvor. Z.B. gibt es einen bestimmten Aspekt der Astrologie, der sagt: "Wenn jetzt dein Karma wäre, dass dir jemand etwas stiehlt, dann gib von selbst Spenden. Wenn du Spenden gibst, wenn du also eine solche Barmherzigkeit und Spendierfreude übst, dann wird dir nachher nichts weggenommen. Und: "Was du freiwillig gibst, das kann dir niemand nehmen." Im Buddhismus z.B., mindestens in bestimmten Aspekten des Buddhismus, wird so gesagt: "Wenn du merkst, es kommt eine Pechsträhne, dann gib viele Spenden, tue viel Gutes, denn dann scheint es so zu sein, dass du einiges verlieren sollst. Und dann tue viel Gutes, anstatt dass dann alles auf dich einprasselt, gib und tue, dann kommst du dem Karma zuvor." So kannst du manchmal überlegen: "Die Situation, in der ich jetzt bin, was beinhaltet sie? Könnte ich dem zuvorkommen, was kommen wird?"

Zuvorkommen in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Zuvorkommen in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Zuvorkommen

Ähnliche Eigenschaften wie Zuvorkommen, also Synonyme zu Zuvorkommen sind z.B. Freundlichkeit, Höflichkeit, Warmherzigkeit, Leutseligkeit, Umgänglichkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Zuvorkommen übertrieben kann ausarten z.B. in Unterwürfigkeit, Unsicherheit, Ängstlichkeit. Daher braucht Zuvorkommen als Gegenpol die Kultivierung von Neutralität, Gerechtigkeit, Sachlichkeit, Objektivität.

Gegenteil von Zuvorkommen

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Zuvorkommen, Antonyme zu Zuvorkommen :

Zuvorkommen im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Zuvorkommen

Zuvorkommen kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Zuvorkommen in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Zuvorkommen zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Zuvorkommen kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein zuvorkommenderer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Zuvorkommen ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Zuvorkommen."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: "Ich bin zuvorkommend."

Affirmationen zum Thema Zuvorkommen Hier einige Affirmationen für mehr Zuvorkommen. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Zuvorkommen Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin zuvorkommend.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin zuvorkommend. Om Om Om.
  • Ich bin ein Zuvorkommender, eine Zuvorkommende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Zuvorkommen Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin zuvorkommend " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Zuvorkommen.
  • Ich werde zuvorkommend.
  • Jeden Tag werde ich zuvorkommender.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Zuvorkommen.

Dankesaffirmation für Zuvorkommen :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag zuvorkommender werde.

Wunderaffirmationen Zuvorkommen Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr zuvorkommend. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Zuvorkommen entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr zuvorkommend zu sein.
  • Ich bin jemand, der zuvorkommend ist.

Gebet für Zuvorkommen Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Zuvorkommen:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Zuvorkommen.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein zuvorkommender Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Zuvorkommen mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Zuvorkommen zu entwickeln? Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Zuvorkommen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich zuvorkommend werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Zuvorkommen.
  • Angenommen, ich will zuvorkommend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre zuvorkommend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Zuvorkommen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als zuvorkommender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Zuvorkommen

Eigenschaften im Alphabet nach Zuvorkommen

Seminare

Liebe entwickeln

15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Ramashakti Sikora,
05. Apr 2019 - 07. Apr 2019 - Partneranziehung verbessern
Das Seminar für (Dauer-)Singles! Im Theorieteil erfährst du, wie du das Resonanzgesetz für dich nutzen und damit herausfinden kannst, was du - unbewusst - dafür tust, interessierte Partner in d…
Jessica Samuel,