Trübsal

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trübsal - was ist das? Wie geht man damit um? Trübsal ist etwas sehr Schmerzvolles, etwas sehr Trauriges. Man kann Trübsal blasen, man kann dann wieder alle Trübsal vergessen. Trübsal ist auch die Bezeichnung für einen lang anhaltenden Gemütszustand, der von tiefer Traurigkeit geprägt ist, von großem psychischen Schmerz, von Betrübnis. Trübsal ist Kummer und seelischer Schmerz.

Freude wartet auch nach Trübsal

Man kann auch über die Trübsal des Lebens lamentieren: Hinter dem Zuckerguss des Lebens ist oft ein Abgrund des Leidens. Und alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Immer wieder gilt es, Abschied zu nehmen, immer wieder wird man in Trauer geholt durch Verluste, Misserfolge, Enttäuschungen. Und wenn man eine Phase hat, in der einem alles gelingt, stellt man fest, dass einen das erst recht nicht glücklich macht.

So kann man lernen, dass Trübsal zum Leben gehört. Wenn man das erkannt hat, bekommt man laut Yogalehrer Viveka, Unterscheidungskraft, und Vairagya, Loslösen von Wünschen. So kann das bewusste Erfahren von Trübsal ein wichtiger Schritt zum spirituellen Erwachen sein. Natürlich gilt auch: Die regelmäßige Übung von Yoga und Meditation verhilft einem zu neuer Energie und Lebensfreude, so kann man aller Trübsal Lebewohl sagen. Ein paar Worte zur Begriffsherkunft von Trübsal, zu Trübsal Etymologie: Trübsal hat die Bedeutung Traurigkeit, Melancholie, Hoffnungslosigkeit. Das Wort Trübsal kommt vom althochdeutschen truobisal, nachgewiesen im 11. Jahrhundert, mit der Bedeutung Undurchsichtigkeit, Finsternis, Drangsal, Plage, Traurigkeit, Betrübnis.

Trübsal überwinden

Trübsal überwinden. Ein Eintrag im Yoga-Vidya Lexikon der Persönlichkeit. Ein Eintrag im Umgang mit Depression-Podcast.Sukadev Bretz 2016

Ein paar kleine Tipps, um Trübsal zu überwinden. Wenn Du irgendwo in einer Situation bist, wo Du Dich nicht so gut fühlst, wo Dein Geist etwas getrübter ist, wo Du Mangel an Freude hast, dann kannst Du überlegen, was hilft mir aus der Trübsal heraus zu kommen.

Schreibe ein Freudetagebuch

Eine Möglichkeit ist z.B. Du überlegst, was hat mir früher geholfen, aus der Trübsal heraus zu kommen. Es ist so eine schöne Sache, ein „Freudetagebuch“ zu führen. Schreibe einfach rein, was macht mir Spaß, was macht mir Freude. Was hilft mir, mich wohl zu fühlen. Das ist so wie ein Heft, das nennst Du vielleicht Freudetagebuch. Und dann, wenn Du mal in einem trübseligen Zustand bist, wenn Du Trübsal bläst, dann lies das einfach durch und überlege, was könnte mir helfen. Also der erste Tipp: Führe ein Freudetagebuch wo Du aufschreibst, was macht mir Freude.

Mache Pranayama

Zweiter Tipp: Trübsal ist manchmal eine Frage von Energie. Du kannst einfach etwas tun, um Deinen Energiezustand zu erhöhen. Yogaübungen können dann gut sein. Im Yoga z.B. sagen wir, übe drei Runden Kapalabhati – das ist eine bestimmte Atemübung – und prompt geht es Dir besser. Übe ein paar Runden Sonnengrüße – prompt geht es Dir besser. Wiederhole ein paar Mal Om – promt geht es Dir besser. Der große Yogameister Swami Sivananda hat in seinem Buch „Gedankenkraft und positives Denken“ so gesagt, singe Om in einer lauten Stimme, wieder und wieder. Schon nach ein paar Minuten wirst Du Dich wieder wohl fühlen. Probiere es aus. Und wenn Du bisher mit Yoga wenig zu tun hast, einfach in Dein Zimmer gehen und ein paar Mal laut Om sagen. Und dann wirst Du feststellen, Dir geht es schon besser.

Erinnerung an etwas schönes

Nächste Möglichkeit wäre, erinnere Dich an etwas, was besonders schön war. Überlege Dir, was war ein besonders schönes Erlebnis. Wie war es dort gewesen? Wie war die Natur, wie war der Himmel? Wie waren die Menschen, mit dem ich zu tun hatte? Welche Kleidung hatte ich an? Wie ist mein Gesichtsausdruck? Wie hat es sich angefühlt? In dem Moment, wo Du Dich an etwas Schönes erinnerst, und es detailliert ausmalst, in dem Moment fühlst Du Dich auch gut. Und Du kannst auch überlegen: Angenommen, mir würde es jetzt gut gehen, wie würde ich aussehen? Wie würde ich mich fühlen? Wie würde sich Freude anfühlen? In dem Moment, in dem Du überlegst, wie wäre ich, wenn ich freudevoll wäre, wird meistens schon die Freude in Dir entstehen.

Erinnere Dich an deine wahre Natur

Du bist Sat Chid Ananda. Du bist Atman. Deine Seele ist nicht berührbar durch Sünde. Du stehst außerhalb von Gut und Böse.

Und eine letzte Möglichkeit, die ich Dir nennen will (es gibt noch so viele weitere): Du kannst einfach überlegen, Du kannst einfach sagen: „Ja, momentan fühle ich mich trübsinnig. Momentan ist mein Gemütszustand von Trübsal geprägt, aber ich weiß, tief im Inneren ist die Freude, tief in mir ist Liebe. Tief ist mir ist alle Freude, die ich brauche. Und schon sehr bald wird von meinem Inneren her Freude in meinen Geist kommen. Schon bald wird Freude mich ganz durchdringen mit jeder Faser meines Wesens. Jetzt mag ich noch trübsinnig sein. Jetzt mag ich noch Trübsal empfinden, und ich habe auch gute Gründe dafür. Und tief im Inneren meines Wesens ist Freude, ist Liebe, ist Glück. Oder aus meinem Inneren wird schon bald die Freude und das Glück und die Liebe und Tatkraft wieder an die Oberfläche meines Bewusstseins kommen. Ja, das waren ein paar Gedanken und Anregungen zum Thema Trübsal überwinden. So schwer ist das letztlich nicht. Mehr Information auf unseren Internetseiten: www.yoga-vidya.de.

Umgang mit Trübsal bei anderen

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht siehst du jemanden, der bläst Trübsal. Er ist traurig, hat trübe Stimmung. Du würdest ihn gerne aufheitern. Was kannst du tun?

Manchmal kannst du gar nichts tun. Manchmal sind einfach trübselig. Und sie sind halt so. Du musst daran nichts ändern. Es muss dich auch nicht bedrücken. Du musst dich davon auch nicht beeindrucken lassen.

Du kannst Menschen ein gewisses Mitgefühl zeigen, du kannst ihnen ein offenes Ohr geben. Du könntest ihnen zeigen, das es andere Weisen gibt das zu sehen. Oder du läßt sie einfach in Ruhe.

Manchmal hilft es Menschen, die Trübsal blasen um Rat zu bitten. Manchmal hilft es, sie um einen Gefallen zu bitten. Manchmal hilft es, ihnen Wertschätzung zu zeigen. Manchmal hilft es, ihnen zu sagen, dass sie was ganz Tolles geleistet haben.

Manchmal hilft es, Menschen eine andere Sichtweise zu vermitteln. Manchmal hilft es, sie abzulenken. Oft hilft es, gemeinsam tätig zu sein. Viele Möglichkeiten, aber in jedem Fall gilt es, den Menschen vom Herzen her zu mögen. Vom Herzen her Mitgefühl zu schenken. Verbindung und Einheit zu spüren. Ein Gebet kann helfen. Lichtgedanken können helfen. Mantras können helfen.

Trübsal in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Trübsal gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Trübsal - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Trübsal sind zum Beispiel Leid, Elend, Gram, Kummer, Unglück, Angst, Melancholie, Pein, Sorge, Traurigkeit, Kümmernis, Niedergeschlagenheit, Not, Melancholie, Gedrücktheit, Langeweile, Ärgernis .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Trübsal - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Trübsal sind zum Beispiel Glück, Trab, Geschwindigkeit, Tempo, Kurzweil, Jubel, Karriere, Überschwang, Ekstase . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Trübsal, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Trübsal, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Trübsal stehen:

Eigenschaftsgruppe

Trübsal kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Trauer

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Trübsal sind zum Beispiel das Adjektiv trübselig, das Verb trüben, sowie das Substantiv Trübseliger.

Wer Trübsal hat, der ist trübselig beziehungsweise ein Trübseliger.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

21. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer…
Swami Saradananda,Mahadev Schmidt,Bhakti Turnau,
28. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Vom Gefühlschaos zur Klarheit - Vertiefungs-Seminar
Wie kann ich die Endlos-Schleife in meinem Kopf abstellen? Welche Fragen und welche Techniken helfen mir, klarer zu sehen, mich nicht mehr überrollen zu lassen von Gedanken und Gefühlen? Wir lern…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation