Hagebutte

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hagebutte ist die Bezeichnung für die Früchte von verschiedenen Rosenarten. Insbesondere die Hunds-Rose (rosa canina) produziert wunderschöne Sammelnuss-Früchte, und diese werden eben als Hagebutte bezeichnet. Im Volksmund bezeichnet man auch manchmal Hagebutten als Wildrosen. Im engeren Sinne sind aber die Hagebutten letztlich die Früchte.

Hagebutte - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

22. Jul 2018 - 27. Jul 2018 - 5 Elemente Massage Ausbildung
Erlerne in dieser Massage Ausbildung die 5 Elemente Massage, eine Massagetechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die 5 Elemente Massage kombiniert unterschiedliche Massagegriffe,…
Eric Vis Dieperink,
27. Jul 2018 - 29. Jul 2018 - Detox Yoga - entgiften, loslassen, entspannen
In der heutigen Zeit hat die Aufnahme von Schadstoffen in unseren Organismus viele Ursachen. Jedoch haben wir kaum Möglichkeiten, uns gänzlich vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Schon vo…
Rajeshwari Finkel,

Hagebutte die Frucht

Die Nüsschen der Hagebutte sind bedeckt mit widerhaken-bestückten Härchen, die Juckreiz hervorrufen können. Weshalb zum Beispiel manche Kinder, mindestens im ländlichen Bereich, damit andere geärgert haben. Man nimmt die Hagebutte, macht sie auf und die kleinen Nüsschen nimmt man dann in die Hand und kann sie anderen unter das Hemd geben. Das kann dann jucken und Allergien hervorrufen.

Es gibt verschiedene Verwendungen für Hagebutten, unter anderem als Lebensmittel und als Heilstoff. Als Lebensmittel kann man die Hagebutte roh essen, man muss nur vorher die Nüsschen entfernen. Wenn man sie später pflückt, zum Beispiel im Winter, dann schmecken sie sehr süß. Die Hagebutten sind auch im Frühling nach Durchfrieren noch gut genießbar.

Wenn Du also irgendwann im Winter Hagebutten-Sträucher siehst und wenn die Früchte ausreichend hoch sind, kannst Du sie probieren. Hagebutten kann man auch zu Mus verarbeiten oder auch zu Konfitüre. Hagebutte kann auch zu Aufguss-Getränken verwendet werden, das heißt, man kann zum Beispiel Kräutertee daraus machen. Es gibt auch verschiedene Tee-Mischungen, wo Malve, Hibiskus und Hagebutten zusammen zum Früchtetee werden.

Hagebutte als Heilpflanze

Aus den getrockneten Beeren kann man auch verschiedene Formen von Heilmitteln machen. Man kann zum Beispiel aus der getrockneten Schale der Hagebutte einen vitaminreichen Aufguss machen. Der gilt als leicht harntreibend und als abführend. Hagebutten-Tee eignet sich auch zur unterstützenden Therapie bei Erkältungs-Krankheiten, auch bei Nierenerkrankungen und Blasenerkrankungen. Das Mus wird manchmal auch verwendet gegen Gicht und Rheuma.

Es soll eine austreibende Wirkung haben, ebenso wie der Hagebutten-Tee, also der Hagebutten-Aufguss. Es heißt auch, dass Hagebutten-Marmelade den Appetit fördert. Sie ist natürlich auch bis zu einem gewissen Grad reich an Vitamin C, auch wenn der größte Teil von Vitamin C eben durch das Produzieren von Marmelade wieder verschwindet.

Das Pulver der Hagebutte wird auch eingesetzt bei Arthrose. Es gibt sogar einige empirische Studien, die zeigen, dass Hagebutten-Pulver tatsächlich eine Senkung des C-reaktiven Proteins bewirkt. Das wiederum kann helfen gegen Schmerzen und gegen Arthrose. Es gibt auch ein schönes Volkslied. Das heißt „Ein Männlein steht im Walde“ von Hoffmann von Fallersleben und das bezieht sich auf die Hagebutte.

Die Hagebutte ist also eine wichtige Pflanze in der westlichen Naturheilkunde, sowie in der Volksmedizin und wird dort seit vielen Jahrhunderten verwendet. Im Mittelalter wurde Hagebutten-Mus verwendet als Leber- und Lungenmittel, gegen Nasenbluten, Nierensteine und zur Blutreinigung. Hagebutten-Mus, Hagebutten-Pulver und Hagebutten-Kräutertee wurden verwendet auch gegen Durchfälle, Ruhr, Erbrechen, verdorbenen Magen, gegen Gonorrhoe, übermäßige Monatsblutungen und Blutspeien.

Aus dem Samen wurden sogar ein Pulver zur Zahnfleisch-Stärkung. Manche Indikationen der traditionellen Medizin können heute als belegt gelten, andere nicht mehr. So gilt es, wenn man Hagebutten verwenden will für Heilzwecke, dass man für die Behandlung einen Arzt oder Heilpraktiker braucht, um zu schauen, sind Hagebutten und Hagebutten-Präparate geeignet für die betreffende Erkrankung.

Hagebutte Video

Lass dich zum Nachdenken anregen in folgendem Vortragsvideo über Hagebutte:

Dieses Referat über Hagebutte soll dir Motivation geben, einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Hagebutte

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Hagebutte, sind zum Beispiel

Hagebutte gehört zu Themen wie Ernährung, Fasten, Diäten, Heilmittel, Heilpflanze, Pflanzenheilkunde, Heilung, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Hagebutte in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Hagebutte enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Hagebutte? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!