Seligkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seligkeit : Was bedeutet Seligkeit? Was will man mit diesem Begriff sagen? Wozu ist Seligkeit gut? Was die Grenzen? Was sind Synonyme, was Antonyme von Seligkeit? Über all das erfährst du hier in diesem Artikel. Seligkeit bedeutet große Freude. Seligkeit kann man vom Begriff Seele ableiten: Seligkeit bedeutet in Kontakt zu sein mit seiner Seele, den Tiefen seines Wesens, mit Gott.

Meditation-sonnenaufgang-berge.jpg

Seligkeit wurde ursprünglich im religiösen Kontext verwendet: Verklärung, die Erfahrung von Gottes Gegenwart wird als Seligkeit erfahren. Manchmal wird Seligkeit auch im Kontext des Todes verwendet: Wer stirbt und in den Himmel geht, von dem wird gesagt, er sei jetzt der Seligkeit teilhaftig. Die Etymologen sagen, dass das Adjektiv selig abstammt von ahd. sālīg (8. Jh.), mhd. sælec, sælic

Ursprünglich hat das Wort 'selig' nichts zu tun mit dem Begriff der Seele. Vielmehr stammt das Wort selig aus dem Althochdeutschen "salig" (von "salin" Heil, Glück) und entwickelte sich über das Mittelhochdeutsche zum heute bekannten Wort "selig".

Als Bedeutung lassen sich verschiedene Synonyme finden. Die vielleicht leichteste und gängigste Beschreibung von Seligkeit ist "Glück" oder "das Glück erlangen" (Seligkeit erreichen). Andere Wortbedeutungen sind: Freude, Seelenheil, Erlösung, Wohl, Frohsinn, Heiterkeit oder Lebenslust. Nach christlicher Auffassung ist die Seligkeit eine Erlösung, die erst im Himmelreich erlangt wird.

Seligkeit zu erlangen ist das Ziel aller Menschen - das Ziel, Glück, Gesundheit und Lebensfreude zu erreichen. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es unzählige Wege. Letztlich ist jeder Mensch als Individuum dabei, seinen eigenen Weg zu finden, der es ihm ermöglicht, Seligkeit zu erlangen.

Seligkeit: Ansatz des Yoga

"Durch das Verstehen seiner wahren Natur verliert er die Furcht vor dem Tod. Er weiß, dass er das "Himmelreich" in sich trägt und kann bereits die vollkommene Seligkeit verspüren, während er noch in seinem physischen Körper lebt." (Das große illustrierte Yoga Buch, Swami Vishnudevananda, Aurum Verlag, 13. Auflage 2012)

Das Wort Yoga bedeutet "Einheit, Harmonie". Yoga-Übungen können zu dreierlei Dingen im Leben verhelfen:

Yoga hat sich ausgiebig mit dem Wunsch nach Seligkeit beschäftigt und mit ihm einen möglichen Weg aus dem Leid gesucht und gefunden. Dieser Weg ist niedergeschrieben in der von Patanjali verfassten Yogasutra (der Hauptschrift des Raja Yoga). Hier wird aufgezeigt, wie die als leidvoll empfundenen körperlichen- und geistigen Begrenztheiten aufgebrochen werden können, um ein glückliches Leben führen zu können.

Im Wesentlichen geht es dabei vor allen Dingen darum, dass man anfängliche negative psychische und physische Bewegungen der Gedanken (also des Geistes) wahrnimmt und sich im folgenden für einen Weg aus der Krise entscheidet. Im Yoga wurden dazu 6 konkrete Säulen festgelegt, die in der aufgezählte Abfolge (und auch gleichzeitig) geübt werden:

Seligkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Freude.jpg

Seligkeit, im Yoga wird damit die höchste Freude der Seele bezeichnet. In der Seligkeit steckt ja auch drin, das Wort Seele. Wenn du deine wahre Seele erfährst, dann bist du selig. Daher,- Seligkeit ist der Ausdruck deiner Seele. Im Yoga sagen wir: "Anandoham. Ich bin Wonne, ich bin Seligkeit, ich bin Glückseligkeit." Tief im Inneren, da ist diese Seligkeit. Und wann immer du ganz tief in dir bist, dort spürst du Freude, du spürst Wonne und du spürst die Seligkeit.

In diesem Sinne ist es die große Aufgabe des Menschen, seine wahre Natur zum Ausdruck zu bringen und diese wahre Natur ist Seligkeit. Zwischendurch, wann immer du irgendwo Freude brauchst, Liebe brauchst, gehe tief nach innen und spüre in deinem Herzen Seligkeit. Oder auch wenn du einen anderen Menschen siehst, nimm Kontakt auf zur Seele des anderen Menschen.

Wenn du vom Herzen her die Seele eines anderen spürst, ist dort auch Seligkeit, Liebe und Seligkeit hängen zusammen. Oder dehne deine Bewusstheit aus in alle Richtungen, denn deine Seele ist eins mit der Seele von jedem Lebewesen und eins mit der Weltenseele. In dem Moment, wo du deine Bewusstheit ausdehnst, dass sie alles umfasst, in dem Moment ist reine Seligkeit da. Spüre vielleicht jetzt einen Moment lang: "Anandoham. Ich bin Seligkeit."

Das Gesetz der Anziehung

Das Gesetz der Anziehung beschreibt vereinfacht die Regel des Lebens, dass jeder Gedanken ein Schaffender ist, also vom denkenden Menschen angezogen wird. Das gilt sowohl für negative wie positive Gedanken. Nach diesem Gesetz besitzt jeder Gedanke eine ihm eigene energetische Schwingung, die ungemein wirkungsvoll sein kann. Um Seligkeit zu erlangen, kann auch das ein Weg sein.

Ist man optimistisch, lebensfroh und denkt positiv, zieht man genau das auch in seinem Leben an. Ist man allerdings wütend, negativ eingestellt oder gar depressiv, kann man auch nur diese Dinge in seinem Leben erwarten. Diese Sacherverhalte manifestieren sich.

Ähnlich wie im Yoga wird auch hier zu drei Übungen geraten, um seine Gedanken unter Kontrolle zu bringen. So sollte man zuerst positive Gefühle verstärken und aufbauen. Ein weiterer Punkt stellt eine möglichst detailreiche und hingebungsvolle Vorstellung eines gewünschten Zustandes dar. Als dritter Punkt werden positive Affirmationen als gewinnbringend eingeschätzt, also das Einreden, Aufsagen von positiven Erwartungen.


Das Wort Seligkeit

Seligkeit - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Seligkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Seligkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Seligkeit, also Synonyme zu Seligkeit sind z.B. Glück, Entzücken, Frohsinn, Lebensfreude, Entzücken, ewige Seligkeit, Himmel.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Seligkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Träumerei, Illusion, Utopie, Weltentrücktheit, Abgehobenheit, Weltferne. Daher braucht Seligkeit als Gegenpol die Kultivierung von Verankert sein im Hier und Jetzt, mit beiden Beinen im Leben stehen.

Gegenteil von Seligkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Seligkeit, Antonyme zu Seligkeit :

Seligkeit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Seligkeit sind, kurz zusammengefasst, Verankert sein im Hier und Jetzt, mit beiden Beinen im Leben stehen, Entsetzlichkeit, Freudlosigkeit, Unglückseligkeit, Bedrücktheit.

Seligkeit im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Seligkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Seligkeit

Literatur

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

13. Jan 2017 - 20. Jan 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Ravi Ott,
13. Jan 2017 - 29. Jan 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Vani Devi Beldzik,Sivanandadas Elgeti,Ravi Ott,

Meditation

13. Jan 2017 - 15. Jan 2017 - Yoga und Meditation Mittelstufe
Systematisches Üben aller Aspekte des Yoga und der Meditation. Zum Entspannen, Aufladen mit neuer Energie und Positivität und Erfahrung der inneren Stille. Tieferes Einsteigen in die 6 Yoga-Wege:…
Parameshwara M.,
15. Jan 2017 - 20. Jan 2017 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Ananda Schaak,