Yoga Nidra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shavasana

Yoga Nidra oder Schlaf (Nidra) des Yoga (Sanskrit: योगनिद्रा yoganidrā f.) ist eine Yoga-Technik aus der tantrischen Tradition, die durch tiefe Entspannung und bewussten Schlaf den Zugang zu tiefen Bewusstseinsschichten ermöglicht. Es handelt sich hierbei um eine Yogatradition aus der Lehre Satyananda Saraswatis. Yoga Nidra ist eine systematische Methode, um vollkommene mentale, emotionale und physische Entspannung herbeizuführen.

Die Übung wird üblicherweise in Shavasana ausgeführt (auf dem Rücken liegend), kann jedoch ebenso sitzend ausgeführt werden. Swami Satyananda Saraswati hat hier aus alten tantrischen Quellen eine Übung geschaffen, die es dem modernen Menschen in unserer hektischen, reizüberfluteten Zeit ermöglicht, sich problemlos in diesen für Körper und Geist revitalisierenden und aufnahmebereiten Zustand zu begeben. Mit Yoga Nidra wird darüber hinaus das Gedächtnis geschult, die Konzentration verbessert und freudiges Lernen möglich.

Sukadev über Yoga Nidra

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Yoga Nidra

Yoga Nidra – der Yoga-Schlaf. Yoga Nidra ist ein Wort, das verschiedene Bedeutungen haben kann. Yoga heißt Yoga, Einheit, Harmonie. Nidra heißt Schlaf. Yoga Nidra ist z.B. der Ausdruck für die Yoga-Tiefenentspannung. Nidra – Schlaf, Yoga, eben Yoga. Yoga Nidra ist die Yoga-Übung der Tiefenentspannung.

In der Tradition von Swami Satyananda, in der Bihar School of Yoga, im Satyananda Yoga, bezeichnet Yoga Nidra eine spezielle Art der Tiefenentspannung oder auch der Meditation im Liegen. Im Yoga Nidra sind verschiedene Techniken, mit denen du in eine tiefe Bewusstheit hineinkommen kannst und zu tiefer Entspannung kommen kannst. Auf unseren Yoga Vidya Seiten findest du auch eine Video-Anleitung zu Yoga Nidra. Du kannst gehen auf Yoga Vidya, dort kannst du eingeben, "Yoga Nidra“ und dort findest du eine Übungsanleitung zu Yoga Nidra und wir haben auch Seminare, Ausbildungen, Weiterbildungen zum Thema "Yoga Nidra“.

Yoga Nidra ist aber auch der Name für den Schlaf des Bewusstseins. Auf gewisse Weise kannst du sagen, das höchste Bewusstsein, Brahman, ist unendliche und ewig. Wenn dieses höchste Bewusstsein schläft, dann vergisst es, dass es Unendlichkeit und Ewigkeit ist. Dann entsteht die Vorstellung, dass es diese Welt gibt. Auf gewisse Weise kann man sagen, die gesamte Welt ist wie der Traum des höchsten Bewusstseins. Das höchste Bewusstsein ist in Nidra und so erfahren wir diese Welt.

Es gibt auch eine bekannte Schrift, namens Devi Mahatmyam und in der wird im ersten Kapitel gesprochen darüber, wie letztlich die Dämonen Madhu und Kaitabha entstanden sind, denn Vishnu war in Schlaf gefallen. Durch den Schlaf von Vishnu entstand dann Ohrschmalz in den Ohren von Vishnu. Dieser Ohrschmalz wurde zu Dämonen, Madhu und Kaitabha. Dann musste Brahma mit diesen Dämonen kämpfen - Brahma, der Schöpfer – und er hatte seine Probleme.

Dann betete Brahma zur göttlichen Mutter und sagte: "Oh göttliche Mutter, du hast dich jetzt als Yoga Nidra in Vishnu manifestiert und deshalb schläft Vishnu. Bitte, wache du auf. Wenn du aufwachst, dann wird auch Vishnu wieder kämpfen können.“ So ging die göttliche Mutter in Gestalt von Yoga Nidra aus Vishnu heraus, Vishnu wachte auf und konnte dann gegen Madhu und Kaitabha kämpfen und dann wieder die kosmische Ordnung herstellen. So ist also Yoga Nidra auch der Schlaf von Vishnu.

Yoga Nidra lernen

Yoga Nidra kannst du lernen in Workshops, Kursen und Seminaren. Viele der Yoga Vidya Zentren und Seminarhäuser bieten Yoga Nidra Workshops und Seminare an:

Dr. Nalini Sahay über Yoga Nidra

Dr. Nalini Sahay ist Yoga Meisterin (Acharya) und Doktor der Psychologie. Sie verbindet so tiefes klassisches Yoga Wissen mit dem Wissen westlicher Psychologie und Medizin. Sie lernte die Energietechniken in intensiven Kursen in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Satyananda. In ihrer Arbeit mit therapeutischem Yoga in Schulen und Krankenhäusern sowie in Sozialarbeit mit Aidskranken und Suchtkranken lernte sie, diese Techniken so zu modifizieren, dass sie jeder ohne Schwierigkeiten umsetzen kann. Dr. Nalini Sahay hat selbst eine starke Ausstrahlung und begeistert durch ihre klaren Anweisungen, ihren praktischen Idealismus und einfühlsame Begeisterung.

What is Yoga Nidra? Dr. Nalini Sahay explains

Yoga Nidra ist der wichtigste Beitrag, den Swami Satyananda Saraswati für Yoga geleistet hat. Es handelt sich dabei um eine aus dem Tantra entliehene Praxis, die man als psychischen und dynamischen Schlaf betrachten kann. Diese Übung bringt einen mühelos in einen Zustand der Entspannung und hilft einem, sich seiner mentalen, spirituellen, emotionalen und physischen Ebenen bewusst zu werden. Wenn man richtig übt, bringt es einen zur Befreiung.

Yoga Nidra führt auf eine wissenschaftliche und systematische Art auf allen Ebenen Entspannung herbei. Es hilft einem, mit seinem höheren Selbst in Verbindung zu stehen und ein harmonisches Gleichgewicht zu entwickeln. Yoga Nidra leitet sich aus dem Raja Yoga ab und wird als "Schlaf der Yogis“ bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Entspannungsmethode, bei der man seinen Geist einpünktig machen kann. Diese Methode bringt auch die Entspannung der Persönlichkeit mit sich, die nach innen geht anstatt nach äußeren Erfahrungen zu streben.

Wer kann Yoga Nidra praktizieren?

Das Symbol von Yoga Nidra ist Narayana, der sich auf dem Milchozean ausruht. Er liegt auf einer großen Schlange mit vielen Köpfen, während Lakshmi seinen Fuß massiert. Aus seinem Bauchnabel entsprießt eine Lotusblüte und auf einer Fruchtschale sitzt Brahma, der als Symbol für das Unbewusste steht. Das heißt, dass in Yoga Nidra das Unbewusste sich als Narayana manifestiert und dein Bett die Schlange ist, der Boden ist der Milchozean. Yoga Nidra ist eine Übung, die Pratyahara herbeiführt und einen dazu befähigt in Dharana und Dhyana einzugehen. Yoga Nidra wirkt auf die drei Spannungsebenen, die physische, die emotionale und die mentale Entspannung. Die Übung kann auf die folgenden Elemente reduziert werden:

  1. Wechsel des Bewusstseins
  2. Bewusstheit über den Atem.
  3. Entwicklung von Gefühlen und Visualisierung von Geschichten und Bildern.

Beim Bewusstseinswechsel geht es um die physische Entspannung. Die Bewusstheit über den Atem bewirkt die emotionale Entspannung. Die Entwicklung von Gefühlen u.a. meint die mentale Entspannung. das Ergebnis ist Sankalpa. Die Entspannung wird verbessert durch eine kurze Wahrnehmung des Körpers und/oder Antar Mouna, bevor der Wechsel des Bewusstseins beginnt. Die gesamte Übung zielt darauf ab, den Geist davon abzuhalten, psychisch einzuschlafen. Im Laufe der Übung wird man dazu aufgefordert eine doppelte Rolle zu übernehmen – den Anweisungen zu folgen und sich selbst zu anzuweisen. Das Ganze wird dann mit Entschlossenheit wiederholt.

Yoga Nidra - Practice

Yoga Nidra in der Hatha Yoga Pradipika

In der Hatha Yoga Pradipika (Kap. 4 Vers 49) wird im Zusammenhang mit dem Üben von Khechari Mudra ebenfalls der Begriff Yoga Nidra erwähnt. Er bezieht sich hier auf den Zustand des Yoga, der vom Kommentator Brahmananda wie folgt definiert wird:

"Yoga ist das Aufhören (Nirodha) aller (Sarva) Fluktuationen (Vritti, d.h. des Geistes)": yogaḥ sarva-vṛtti-nirodhaḥ, vgl. auch Patanjalis Definition des Yoga (Yogasutra 1.2). Dieser Zustand wird hier als "yogischer Schlaf" bzw. Yoga-Nidra bezeichnet.

Literatur

Weblinks

Seminare

Yoga Nidra

18.03.2016 - 25.03.2016 - Yoga Nidra - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga Nidra, der "psychische und dynamische Schlaf"stammt aus dem Tantra. Für die Unterrichtspraxis schulst du dein Bewusstsein durch Übungen und Gesprächskreise und lernst selbst mühelos, vollk…
Dr. Nalini Sahay,
25.03.2016 - 28.03.2016 - Yoga Nidra - Die Kunst der richtigen Entspannung
Wissenschaftlich erwiesen gilt Stress als einer der Hauptursachen moderner Zivilisationskrankheiten. Deine Chance zum Ausgleich: Yoga Nidra! An diesem Wochenende erhältst du tiefe Einblicke in die…
Gyanaroopa Dickbertel,

Meditation

04.03.2016 - 06.03.2016 - Achtsam leben, lieben und arbeiten
In diesem Seminar bekommst du eine Einführung in die buddhistische Achtsamkeitspraxis, ergänzt durch Techniken aus dem ganzheitlichen Yoga. Mit Hilfe einfacher effektiver Übungen zur Selbstbeoba…
Andreas Mohandas Eckert,
06.03.2016 - 11.03.2016 - Achtsamkeits-Meditation
Die Achtsamkeits-Meditation (Vipassana) geht auf die durch Buddha vor seiner Erleuchtung praktizierte Übung zurück. So wie er intuitiv die Wahrheit finden wollte, betrachtest du einfach nur alle…
Jochen Kowalski,


Multimedia

Video: Yoga Nidra zum Ausprobieren

Yoga Nidra Anleitung als Audio mp3

The media player is loading...