Schwingung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite muss Überarbeitet werden.

Dies kann sprachliche, sachliche oder gestalterische Gründe haben.
Beachte bitte die Diskussionsseite und entferne den Baustein erst, wenn die beanstandeten Mängel beseitigt sind.




Schwingung bedeutet subtil, ohne Ergebnis in Messungen?

"(...) der (moderne) Anschein von Festigkeit, den wir an der Materie wahrnehmen, wird durch Bewegung oder Schwingung erzeugt - wir sehen z. b. einen sich drehenden Ventilator als Kreis. Das meiste von dem, was wir als fest wahrnehmen, ist in Wirklichkeit leerer Raum. (...) Körper (... auch evtl.) nichts"; vgl.: Buchempfehlung = Yoga für alle Lebensstufen, zeitgenössischer Buchtitel: Yoga im Mangalam Verlag [1] (4. Auflage; davor mehr anderswo seit 1983, Vorwort Swami Vishnu Devananda; so) S. 16...

Natürlich läßt sich auch mit Armen und Beinen schwingen - yogische Atmosphäre mit Weihrauch und Räucherstäbchen ist geradezu doppelt: es geht darum, auf der Yogamatte und ohne Meditation zu praktizieren, sich in Harmonie ein zu schwingen - bewegungslos wie in Sav-asana und anderen... oder auch je nach dem (Tagesform... gegen Rückenweh als womöglich kleineres Übel mit dem Körper zu schwingen - ohne daß es unbedingt Tanz und Lachyoga sein müssen.)

Die eigene Entscheidung ist uns manchmal zugemutet - oder es erfolgt. Ahmisa kann sogar bedeuten, sich hier kürzer im Wiki drin zu fassen. Und eventuell ohne Kerze oder Blumen Yogastunden zu veranstalten - wo Yogalehrer und andere im Raum allergisch oder ähnlich gekränkt wären: das Wohl aller Beteiligten wiegt mehr und ein anderes Symbol ersetzt hoffentlich ausreichend (meist Räucherstäbchen).

Schwingungen lassen sich wie Schlaf vorbereiten - so etwas erfolgt und läßt sich nicht erzwingen. Ähnlich wie Rücksicht und so...


  • Licht u. a. Schwingungen (=?)

Siehe auch