Tiefe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tiefe : Was bedeutet Tiefe? Was ist der ethymolgische Ursprung dieses Wortes? Wozu ist Tiefe hilfreich - oder auch nicht hilfreich? Was sind Synonyme, was sind Antonyme von Tiefe? Wäre es wünschenswert, diese Eigenschaft zu kultivieren, stärker werden zu lassen? Dieser Yoga Wiki Artikel will dich zum Nachdenken anregen. Tiefe ist zunächst ein Ausdruck, der sich auf den Raum bezieht. Tiefe ist dabei die Ausdehnung nach unten. Das Wort Tiefe kann sich aber auch auf vieles andere beziehen:

Wasser Meer Ozean Welle.jpg

(1) Tiefe kann ein Abgrund sein: Man kann in die Tiefe stürzen.

(2) Tiefe ist die Ausdehnung nach unten: Ein Schacht kann eine Tiefe von 100 Metern besitzen. Und das Meer hat stellenweise eine Tiefe von mehr als 10.000 Metern.

(3) Tiefe in der Möbelkunde ist die Ausdehnung nach unten. Auch eine Höhle kann eine große Tiefe besitzen - was oft meint, dass die Höhle weit nach hinten ragt.

(4) Tiefe kann auch die Intensität einer Farbe sein: So gibt es tieferes und helleres Gelb. Und manchmal gewinnt das Rot des Himmels noch an Tiefe.

(5) Tiefe kann auch die Tonhöhe bezeichnen: Männer z.B. haben eine tiefere Stimme, Frauen eine höhere (meistens).

(6) Tiefe ist auch die Intensität bzw. die Bedeutsamkeit eines Gefühls: Eine Liebe kann große Tiefe haben - oder nur oberflächlich sein. Und man kann aus der Tiefe seines Herzens wissen, was seine Aufgabe ist.

(7) Tiefe bezeichnet auch den geistigen Gehalt von etwas: Zum Beispiel kann es einem Roman an Tiefe fehlen. Erkenntnisse können große Tiefe erreichen. Und ein Yoga Seminar ist oft sehr tiefgehend.

Tiefe als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Meer Wolke Himmel Ozean Welle.jpeg

Natürlich,- Tiefe bedeutet erstmal, z.B. der Ozean hat eine große Tiefe, ein Fluss hat eine Tiefe oder auch in der Technik spricht man von der Tiefe eines Schrankes usw. Aber hier soll es ja um etwas anderes gehen. Es geht um die Tiefe eines Verständnisses, es geht darum, Dingen eine größere Tiefe zu geben oder auch in ihnen eine tiefere Bedeutung zu sehen, nicht so oberflächlich zu sein. Und das ist auch eine gewisse Entscheidung, die du treffen kannst, eine Entscheidung, ein Leben mit einer gewissen Tiefe zu führen, nicht oberflächlich zu leben, sondern intensiv zu leben. Das ist eine bewusste Entscheidung und ich möchte dich zu dieser Entscheidung ermutigen.

Siehe Dinge nicht nur oberflächlich, sondern siehe die Dinge von ihrer Tiefe her. Wenn ein Mensch zu dir spricht, dann siehe nicht einfach nur, dass dort jemand ist, der etwas von dir will, sondern nimm dir einen Moment lang Zeit, den Menschen in seiner Tiefe zu spüren, spüre den Menschen vom Herzen her, nimm Kontakt auf zu seiner Seele. Wenn du an der Kasse stehst im Naturkostsupermarkt oder im Bio-Supermarkt, dann bezahle nicht einfach nur, sondern nimm den anderen einen Moment lang in seiner Tiefe wahr. Oder wenn du ein bestimmtes Ereignis in deinem Leben hast, was du nicht magst, weiche nicht gleich aus, bekämpfen es nicht gleich, sondern spüre einen Moment lang die Bedeutung dieses Ereignisses, lasse es auf dich wirken.

Ich meine jetzt nicht, das du dein Gehirn zermartern sollst, indem du dich fragst: "Was will das für mich bedeuten?", ich halte dieses ständige Zermartern des Hirns: "Was will mir das sagen?", für nicht sehr hilfreich. Manchmal hilfreich, aber oft nicht hilfreich. Stattdessen, erspüre das Ereignis in seiner Bedeutsamkeit von der Tiefe deines Herzens, das ist erstmal am wichtigsten. Wenn du so das Ereignis von der Tiefe deines Herzens her spürst, danach kannst du überlegen: "Was ist da sonst noch zu tun?" Oder wenn du jemandem hilfst, helfe nicht nur oberflächlich, sondern helfe ihm von der Tiefe deines Herzens. Ich will jetzt nicht weiter erzählen, denn du kennst dein Leben am besten.

Überlege, wie kannst du deinem Leben eine größere Tiefe geben. Und selbst wenn du arbeitest in einem gewinnzielorientierten, oberflächlichen Betrieb, du arbeitest mit Menschen und jeder Mensch hat eine Tiefe. Und du schaust die Wolken und die Sonne an und auch dort kannst du ein tiefes Gefühl haben. Und du tust da, wenn du nach Hause gehst, etwas. Und wenn du meditierst, wenn du Asanas, Pranayama machst, mache es mit einer Tiefe. Führe kein oberflächliches Leben, führe ein tiefes Leben und überlege, führst du momentan ein tiefes Leben, von tiefen Werten und tiefen Erfahrungen geprägt? Wenn nicht, überlege, wie kannst du deinem Leben eine neue Tiefe geben?

Tiefe - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Tiefe in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Tiefe - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Tiefe, also Synonyme zu Tiefe sind z.B. Dimension, Gewicht, Tragweite, Sinngehalt, Essenz, Substanz, Ausmaß, Erstreckung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Tiefe übertrieben kann ausarten z.B. in [[]]. Daher braucht Tiefe als Gegenpol die Kultivierung von das Absehbare, das Berechenbare, das Kalkulierbare, das Überschaubare.

Gegenteil von Tiefe - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Tiefe, Antonyme zu Tiefe :

Tiefe Antonyme auf einen Blick

Antonyme Tiefe sind, kurz zusammengefasst, das Absehbare, das Berechenbare, das Kalkulierbare, das Überschaubare, Oberflächlichkeit, Inhaltslosigkeit, Seichtheit, Zerfahrenheit.

Tiefe im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Entwicklung von Tiefe

Tiefe kann hilfreich sein in verschiedenen Lebensumständen. Vielleicht willst du ja Tiefe in deinem Charakter, in deiner Persönlichkeit, stärker zum Vorschein zu bringen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Tiefe zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Tiefe in mir stärken - und stärker zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein tieferer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Tiefe ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Tiefe ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin tief ".

Affirmationen zum Thema Tiefe

Hier einige Affirmationen für mehr Tiefe. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen. Klassische Autosuggestion für Tiefe Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin tief

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin tief. Om Om Om.
  • Ich bin ein Tiefer, eine Tiefe OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Tiefe Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin tief " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Tiefe
  • Ich werde tief
  • Jeden Tag werde ich tiefer
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Tiefe

Dankesaffirmation für Tiefe :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag tiefer werde.

Wunderaffirmationen Tiefe Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr tief. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Tiefe entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr tief zu sein.
  • Ich bin jemand, der tief ist.

Gebet für Tiefe

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Tiefe :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Tiefe.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein tiefer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Tiefe mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Tiefe zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Tiefe zu entwickeln?
  • Wie könnte ich tief werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Tiefe
  • Angenommen, ich will tief sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre tief, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Tiefe kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als tiefer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Tiefe

Eigenschaften im Alphabet nach Tiefe

Vortragsmitschnitt zu Tiefe - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Tiefe, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Devadas Mark Janku,
04. Apr 2017 - 04. Apr 2017 - Mantra-Konzert mit Janin
Mantra-Konzert zum Mitsingen mit Janin Devi & Friends. Die seelenvolle Stimme von Janin führt dich mit ihren Sanskrit Mantras und spirituellen Liedern in die Stille deines Seins. Durch Mantras öf…
Janin Devi,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation