Subtil

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manches kann jeder sofort über die sogenannten Sinnesorgane wahrnehmen; anderes subtil, oft unbewusst direkt auf einer anderen, unterschwelligen Ebene. Indem wir unsere Achtsamkeit schulen, erhöhen wir unsere Wahrnehmung für diese Dinge.

Subtil - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Sind auch die Wirkungen des Yogaübens eher subtil, da schwer zu messen? Zum Beispiel Gedankenmuster verstehen und gezielt einsetzen zu können - auch ungünstige sind subtil....

Verdünntes, geradezu gestrecktes kann auch wissenschaftlich kaum erschwingliches bedeuten... wobei die Genauigkeit im Hatha-Yoga eigentlich gerade das vor hat - nämlich Wahrheit in Ganzheitlichkeit (ohne ungefähre Statistik, die verzettelt)...

"Bewußtsein und Materie unterschied(ei)en sich eigentlich bloß graduell - in der Schwingungszahl." Vgl. Yogananda Wissenschaftliche Heil-Meditationen, vgl. Barth-Verlag 1990, S. 37

Subtiler Frieden durch "auch das geht vorbei" beziehungsweise: Loslösung; (Über)sinn; nur beobachten; Tao vielleicht; innerer Raum - etwa auch als Herzöffnung, die unter anderen Hatha-Yoga und viel Üben unterstützt; grenzenlos...

Subtile Ideale

Menschen richten ihr Verhalten nach Idealen aus. Wenn du subtile Ideale hast, wird dein Verhalten, dein Alltag subtil werden, fein werden.

Hier findest du ein Video zum Thema: "Halte das subtile Ideal immer vor Augen":

Viveka Chudamani - Es braucht einen subtilen Geist, um Gott zu verwirklichen

Mach deinen Geist subtil und richte ihn auf Verwirklichung aus

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 361 von Sukadev Bretz -

Die wahre Natur des Höchsten Selbst ist extrem subtil und kann vom grobkörnigen / ungeschliffenen Blick eines nach außen richteten Geistes nicht wahrgenommen werden. Es ist nur den Edlen mit sehr reinem Intellekt durch Samadhi -herbeigeführt durch einen außerordentlich subtilen Geist – zugänglich.

Hier erwähnt Shankara etwas sehr Wichtiges. Und zwar ist die Wahrheit einfach. Du kannst Aham Brahmasmi - ich bin Brahman - sagen. Damit ist alles gesagt, alles erledigt. Tat Tvam Asi – das bist du. Aber wie kannst du das tatsächlich verwirklichen? Um es tatsächlich zu verwirklichen, braucht es einen subtilen Geist.

Wie erreichst du diesen subtilen Geist?

Du erreichst ihn durch spirituelle Praktiken. Swami Sivananda sagt gerne, dass du Ojas brauchst, um die höchste Verwirklichung zu erreichen. Was ist Ojas? Ojas ist sublimiertes Prana. Prana, die Lebensenergie, kann verschiedene Formen annehmen. Ein charismatischer Politiker hat viel Prana. Eine Schönheitskönigin hat auch viel Prana. Ein guter Musiker hat viel Prana. Aber das sind keine subtilen Formen von Prana. Du musst dein Prana sublimieren. Wie sublimierst du dein Prana? Du sublimierst es:

Richte dein gesamtes Leben auf Sattva aus

Du machst dein Prana auch subtil, indem du deine Ernährung sattvig machst. Du verzichtest auf Fleisch, Fisch, Eier, Zwiebeln, Knoblauch, Pilze und so weiter. Ich weiß, dass Zwiebeln, Pilze und Knoblauch gesund sind, aber sie machen den Geist grobstofflich. Daher verzichte auch auf diese zumindest weitgehend.

Verzichte vollständig auf Rauchen, Alkohol, Fleisch und Fisch und natürlich auf bewusstseinsverändernde Drogen. So wird dein Geist subtiler. Und im Alltag beherrsche die groben Emotionen. Lasse dich nicht vom Ärger wegreißen. Wenn du mal ärgerlich bist, werde subtiler. Lasse dich nicht von Angst beherrschen. Renne auch nicht jeder Emotion hinterher. Mache deinen Geist subtiler. Daher, wenn du jetzt die hohen spirituellen Ideale noch nicht ganz umsetzen kannst, und du merkst, dass du dir des höchsten Selbst noch nicht so bewusst bist, dann arbeite daran insgesamt subtiler zu werden. Mache deine spirituellen Praktiken. Mache sie täglich. Mach deinen Lebensstil sattvig. Höre nur sattvige Musik. Schaue dir nur sattvige Sachen an. Lies nicht zu viele Zeitungen oder Internetseiten über Nachrichten. Du kannst dich ja ein bisschen informieren über Nachrichten und schimpfe nicht zu sehr über andere Menschen. All das macht dich grobstofflich.

Mache deinen Geist subtil und erhaben und überlege jetzt, was du noch machen willst, um deinen Geist subtiler zu machen?

Stoffsammlung

Mit Räucherstäbchen beispielsweise - eine andere Ebene angedeutet ... oder verspielter Text; "sub" (lat.) bedeutet eine andere Lage?

Siehe auch

Literatur

Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

17.05.2021 - 17.05.2021 - Yoga Ethik im Alltag mit Rama - Online Workshop
Zeit: 18:30 – 21:45 Uhr Der Weg durchs Leben. Ein Abend mit Meditation und der Lehre über die grundsätzlichen Werte im Yoga und deren Anwendung im alltäglichen Leben. Anhand der YAMAS und NIYA…
21.05.2021 - 24.05.2021 - Emotionales Stressmanagement online
Unsere Emotionalität ist unser Weg, unseren ureigenen Empfindungen Ausdruck zu verleihen. Sie hinterlässt dabei Spuren in unserem Körpergedächtnis und unseren Bewegungs-, Reaktions- und Denkmus…