Verbot

Aus Yogawiki

Verbot‏‎ ist der Befehl, etwas zu unterlassen. Verbot ist eine Vorschrift, etwas nicht zu tun. So gibt es Verbotsschilder, Verbotstafeln und Verbotszeichen. Ein Verbot ist manchmal auch mit einer Strafandrohung verbunden. Auf gewisse Weise sind die Deutschen bekannt für ihre Verbote. Wenn man irgendwohin geht, dann sieht man überall Verbotsschilder.

Verbot‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Sogar in den Yoga Vidya Ashrams sieht man immer wieder Schilder, was man nicht tun soll. Wir bemühen uns, sie freundlich zu schreiben, aber wenn man es mit indischen oder amerikanischen Ashrams vergleicht, dann gibt es doch verhältnismäßig häufig Verbotsschilder. In gewisser Weise haben Verbote ihre Berechtigung. Man sollte aber vorsichtig sein. Es wäre besser, das Gute zu betonen, anstatt anderes zu verbieten.

Verbot‏‎ Video

Hier findest du ein Vortragsvideo über Verbot‏‎:

Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Verbot‏‎ in diesem Kurzvortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Verbot‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Verbot‏‎

Einige Wörter, die vielleicht nur sehr wage in Beziehung stehen mit Verbot‏‎, aber für dich von Interesse sein könnten, sind unter anterem Verborgen‏‎, Verband‏‎, Veranlagung‏‎, Verbrennen‏‎, Verein‏‎, Verfahrenheit‏‎.

Lachyoga Seminare

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/lachyoga/?type=2365 max=4

Verbot‏‎ Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Verbot‏‎? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Substantiv Verbot‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.