Ellbogenstand

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ellbogenstand ist eine Yoga Übung, ein Asana für die Stärkung der Arme und Schultern. Der Ellbogenstand gehört zu den Umkehrstellungen, gilt als Vorübung zum Kopfstand. Der Ellbogenstand kann auch als Kopfstand Ersatz praktiziert werden, wenn man seinen Nacken schonen will.

Der Name Ellbogenstand wird auch für eine Variation der Hocke verwendet.

Ellbogenstand Übungsanleitung

Hier eine Übungsanleitung für den Ellbogenstand, als Video und als Niederschrift:

Der Ellbogenstand ist eine Variation des Delfines als Vorübung oder auch Ersatzübung des Kopfstandes.

Sitze auf den Fersen. Miss deine Ellbogen ab so dass die Ellbogen schulterbreit auseinander sind. Falte die Hände. Strecke die Beine aus. Wandere mit den Füßen so weit zu den Ellbogen wie es ganz angenehm ist und lasse jetzt den Kopf locker hängen.

Versuche im Nacken ganz entspannt zu sein. Lass auch die Finger entspannt. Diese Übung hilft das die Armmuskeln etwas gestärkt werden. Und du lernst gleichzeitig die Hände los zu lassen.

Diese Übung zieht den Nacken lang. Der ganze Kopf hängt herunter. Diese Übung ist daher sehr gut auch für die Bandscheiben im Halsbereich.

Die Beinmuskeln werden etwas gedehnt. Dieses Asana ist eine gute Massage für die Bauchmuskeln. Vor allem wenn du tief mit dem Bauch ein und aus atmest.

Der Ellbogenstand ist eine Umkehrstellung. Das venöse Blut der Bauchorgane fließt vermehrt zum Herzen so dass das Herz stärker pumpen kann. Neues Blut, neue Energie fließen zum Kopf.

Diese Übung aktiviert die höheren Chakras, das Ajna und Sahasrara Chakra, Stirn- und Scheitelgegend und stärkt so die geistigen Kräfte und Konzentrationsfähigkeit.

Du kannst die Asana ein paar Atemzüge lang halten. Genieße die ruhige Kraft dieser Asana.

Dann senke langsam die Knie und komme zurück in die Stellung des Kindes. Du sitzt auf den Fersen. Gibt die Unterarme neben die Unterschenkel. Lasse die Schultern locker hinunter hängen, die Wirbelsäule lang.

Klassischerweise machst du diesen Ellbogenstand vor dem Kopfstand oder nach dem Kopfstand oder statt dem Kopfstand, nach der Bauchmuskelübung, vor dem Schulterstand.

Du kannst den Ellbogenstand auch zwischendurch machen. Immer dann wenn du merkst, du brauchst neue Energie im Kopf, du brauchst Klarheit des Geistes.

Du kannst die Übung sogar mit Schuhen machen. Natürlich sollte der Boden sauber sein.


Ellbogenstand aus der Hocke

Die Bezeichnung "Ellbogenstand" wird auch für eine Yoga Übung aus der Hocke verwendet: