Zauderei

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zauderei - was ist das? Wie geht man damit um? Zauderei bedeutet Abwarten, über Gebühr vorsichtig sein. Wer sich nicht entscheiden kann, der gilt als Zauderer. Wer auch nach einer Entscheidung weiterhin nicht zur Tat schreitet ist auch ein Zauderer. Zauderei kann man verwenden, um eine Vorgehensweise zu beschreiben oder auch als Persönlichkeitsmerkmal sehen.

Vertrauen ist wichtig, insbesondere bei Zauderei

Man kann jemandem sagen: Hör jetzt auf mit der Zauderei. Wir haben das jetzt lange genug besprochen. Jetzt gilt es zu handeln! Oder man kann sagen: Deine Zauderei geht mir auf die Nerven. Ich mache das jetzt ohne dich. Frisch gewagt ist halb gewonnen. Dem Mutigen gehört die Welt. Aber auch: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Umgang mit Zauderei deiner Mitmenschen

Vielleicht bist du von einer Idee überzeugt und meinst diese müsste gleich umgesetzt werden. Und du bist umgeben von Zauderern. Dich nervt das. Du willst nicht solange warten, du willst loslegen. Manchmal ist es gut die Zauderer zu berücksichtigen. Manchmal ist es gut etwas zu warten. Nicht immer ist es gut zügig loszulegen. Manchmal muss man einfach auch sagen, man fängt einfach nur an. Es gibt die schöne Aussage, "Es ist leichter um Vergebung zu bitten als um Erlaubnis." Wenn du das Gefühl hast, dass du erst alle fragen müsstest, dann würde es nur zu Problemen führen, dann kann es auch sein, dass du zum Wohl des Guten einfach mal loslegst. Aber wenn es schief geht ist es wichtig, dass du um Entschuldigung bittest.

"Das war etwas vorschnell und ich bitte um Entschuldigung. So hat es in die Katastrophe gemündet. Tut mir leid, meine Schuld." Dann werden die Leute danach okay mit dir sein. Aber wenn du etwas gemacht hast und nachher über die Anderen schimpfst und dich dann rechtfertigst, dann ist das nicht gut. Also manchmal ist es gut loszulegen und wenn es schief geht um Entschuldigung zu bitten. Wenn du loslegst und erfolgreich bist, dann werden die einen vielleicht murren und knurren aber sie werden anerkennen, dass es gut gegangen ist. Und manchmal ist es gut abzuwarten. Oft ist es gut vor einer Entscheidung eine Nacht darüber zu schlafen. Und auch wenn man sich entschieden hat bevor man in die Umsetzung geht noch eine Nacht darüber zu schlafen. Und manchmal ist es gut etwas langsamer vorzugehen, um alle ins Boot zu holen. Dann braucht man nachher nicht zu warten bis sie endlich hinterherschwimmen.

Zauderei in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Zauderei gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Zauderei - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Zauderei sind zum Beispiel Zweifel, Zwiespalt, Zögern, Unentschlossenheit, Entschlossenheit, Unschlüssig sein, Zögern, Abwarten, Harren, Zögerlichkeit, Warten .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Zauderei - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Zauderei sind zum Beispiel Zielstrebigkeit, Konsequenz, Unbeirrbarkeit, Aktivität, Beharrlichkeit, Elan, Dynamik, Energisch sein, Nachdrücklich, Planmäßigkeit, Resolution, Strebsamkeit, Willensstärke, Zielsicherheit, Kaltblütigkeit, Tollkühnheit, Wagemutigkeit, Verkrampftheit, Verbissenheit, Erbitterung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Zauderei, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Zauderei, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Zauderei stehen:

Eigenschaftsgruppe

Zauderei kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Angst

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Zauderei sind zum Beispiel das Adjektiv zaudernd, das Verb zaudern, sowie das Substantiv Zauderer.

Wer Zauderei hat, der ist zaudernd beziehungsweise ein Zauderer.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Sukadev Bretz,Ananta Duda,Gauri Daniela Reich,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Rama Haßmann,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation