Unverblümtheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unverblümtheit : Was versteht man unter Unverblümtheit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Unverblümtheit ein guter Begriff? Was sind Synonyme, was Gegenteile von Unverblümtheit? Unverblümtheit bedeutet anderen offen, ohne Blumen, also unverblümt, die Wahrheit zu sagen oder das was man dafür hält. Man kann anderen etwas durch die Blume sagen, also indirekt und mit freundlichen Worten. Oder man kann jemandem etwas ganz unverblümt sagen. Unverblümtheit kann als Frechheit wirken und stark verletzen. Unverblümtheit kann aber auch geschätzt werden, weil der andere dann eben weiß, wodran er ist.

Frau.Schreck.PC.Blumen MP900442366.JPG

Unverblümtheit kann sich aber nicht nur auf Worte beziehen, mit denen man seine Meinung kundtut. Man kann auch voller Unverblümtheit Forderungen stellen, die überzogen sind. Mit einer solchen Unverblümtheit kann man auch die Schwäche der Position eines anderen ausnutzen – oder versuchen, aus einer Opfersituation Gewinn zu schöpfen. So hat der Ausdruck Unverblümtheit viele Facetten.

Unverblümtheit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

MP900422292Geschenk Rose Blume Frau Kind Tochter Dana.JPG

Die Bedeutung von Unverblümtheit

Unverblümtheit kommt von Blume. Wenn man jemandem etwas durch die Blume sagt, dann heißt das, man sagt etwas recht freundlich und man schmückt es aus, man versucht, jemanden nicht zu verletzen. Und manchmal ist es gut, Menschen etwas durch die Blume zu sagen, um sie nicht zu verletzen. In relativ vielen Fällen ist das auch tatsächlich so.

Manchmal ist Direktheit besser als Unverblümtheit

Manchmal ist aber auch Direktheit gut und das ist die Unverblümtheit. Manchmal ist es gut, Menschen direkt zu sagen:

  • worum es geht
  • was man denkt
  • was sein Anliegen ist
  • und vielleicht auch, welche Kritik man hat.

Und es gilt, gut abzuwägen:

  • „Ist jetzt gerade Direktheit angemessen oder Unverblümtheit, also etwas durch die Blume zu sagen?“ Das ist nicht immer einfach zu eruieren, aber es ist ein Entscheidungskriterium, das man verwenden kann: „Ist jetzt Unverblümtheit, Direktheit angesagt oder eher Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen, versuchen, es in Watte zu packen oder eben durch die Blume zu sagen?“ Wann immer du jemandem etwas sagen willst, entweder was du willst, brauchst, oder ihm ein Feedback, eine Kritik geben willst, überlege: „Ist jetzt Direkheit besser oder Unverblümtheit, also etwas durch die Blume zu sagen?“

Unverblümtheit - Antonyme und Synonyme

Mädchen mit Pusteblume.jpg

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Unverblümtheit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Unverblümtheit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Unverblümtheit, also Synonyme zu Unverblümtheit sind z.B. Direktheit, Offenheit, Ehrlichkeit, Freimut, Offenherzigkeit, Bestimmtheit, Eindeutigkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Unverblümtheit übertrieben kann ausarten z.B. in Beleidigung, Unverfrorenheit, Gefühlskälte, Rücksichtslosigkeit, Kränkung. Daher braucht Unverblümtheit als Gegenpol die Kultivierung von Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, Nichtverletzen, Liebe, Freundlichkeit, Höflichkeit.

Gegenteil von Unverblümtheit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Unverblümtheit, Antonyme zu Unverblümtheit :

Unverblümtheit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Unverblümtheit, also Gegenteile, sind Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, Nichtverletzen, Liebe, Freundlichkeit, Höflichkeit, Heuchelei, Scheinheiligkeit, Unehrlichkeit, Falschheit.

Unverblümtheit im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Kultivierung von Unverblümtheit

Unverblümtheit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Unverblümtheit stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Unverblümtheit zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Unverblümtheit ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein unverblümterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Unverblümtheit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Unverblümtheit ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin unverblümt ".

Affirmationen zum Thema Unverblümtheit

Hier einige Affirmationen für mehr Unverblümtheit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Unverblümtheit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin unverblümt.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin unverblümt. Om Om Om.
  • Ich bin ein Unverblümter, eine Unverblümte OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Unverblümtheit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin unverblümt " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Unverblümtheit.
  • Ich werde unverblümt.
  • Jeden Tag werde ich unverblümter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Unverblümtheit.

Dankesaffirmation für Unverblümtheit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag unverblümter werde.

Wunderaffirmationen Unverblümtheit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr unverblümt. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Unverblümtheit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr unverblümt zu sein.
  • Ich bin jemand, der unverblümt ist.

Gebet für Unverblümtheit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Unverblümtheit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Unverblümtheit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein unverblümter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Unverblümtheit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Unverblümtheit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Unverblümtheit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich unverblümt werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Unverblümtheit.
  • Angenommen, ich will unverblümt sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre unverblümt, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Unverblümtheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als unverblümter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Unverblümtheit

Eigenschaften im Alphabet nach Unverblümtheit

Vortragsmitschnitt zu Unverblümtheit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Unverblümtheit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga Sutra Meditation
Die Yoga Sutra Meditation ist ein authentischer Leitfaden, der über unmittelbar nachvollziehbare und anwendbare Stufen zu einer Erweiterung der Selbstwahrnehmung und somit des Bewusstseins führt.…
Erkan Batmaz,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation