Mumm

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mumm ist ein saloppes Wort der Umgangssprache für Mut, Schneid und Schwung. Vermutlich stammt Mumm von Animum bzw. Animus, was Seele und Mut bedeutet. Man spricht von "Mumm in den Knochen" haben als Ausdruck für Mut und Kühnheit sowie Gestaltungskraft und Energie.

Mumm - eine Tugend. Was ist Mumm ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Mumm gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Mumm ?

Mumm als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Mumm ist ein umgangssprachlicher Ausdruck. Mumm steht für Mut, Mumm steht für Durchsetzungsvermögen, Mumm steht für Tapferkeit. Man sagt gerne: "Hast du keinen Mumm in den Knochen?" Es ist wichtig, mutig zu sein. Mumm steht insbesondere, zu reden, in der Öffentlichkeit, sich etwas trauen.

Es gibt manche Menschen, die haben keinen Mumm in den Knochen und wenn sie irgendwo aufgefordert werden, mal einen Vortrag zu geben, eine Yogastunde zu geben, oder dem Chef was zu sagen, oder zum Bürgermeister hinzugehen, da haben sie keinen Mut dafür.

Aber man braucht Mumm in den Knochen, um etwas zu bewirken. Manchmal muss man seine Angst überwinden, manchmal muss man seine Schüchternheit überwinden, manchmal muss man seine natürliche Bescheidenheit überwinden, manchmal braucht es Mumm in den Knochen.

Um das nochmal im Einzelnen zu sagen, du brauchst Mumm, angenommen, du bist ein schüchterner Mensch, dann brauchst du Mumm, um bereit zu sein, Yogastunden zu geben, Vorträge zu geben, vielleicht auch mal die Yogastunde etwas anders zu geben, vielleicht auch dich mal auf andere besonders einzustimmen, dafür brauchst du Mumm.

Du brauchst vielleicht auch Mumm, um Yoga in anderen Kontexten zu unterrichten, vielleicht mal zum Schulleiter zu gehen und sagen, dass du in der Schule mal Yoga unterrichten willst, oder beim nächsten Stadtteilfest, oder bei der nächsten Gesundheitsmesse einen Vortrag geben usw. Für all das brauchst du Mumm.

Also, deine natürlich Bescheidenheit zu überwinden und dich öffentlich zu äußern, das braucht viel Mumm. Das zweite, wozu du Mumm brauchst, ist vielleicht auch mal etwas anzusprechen, was nicht so gut ist. Zu deinem Chef zu gehen und vielleicht im richtigen Kontext ihm etwas zu sagen, was vielleicht in der Firma nicht so gut geht.

Oder auch mal zu einem Politiker zu gehen, in seine Sprechstunde und zu sagen: "Das sind die Missstände dort." Oder vielleicht auch mal einen Streik zu organisieren, auch dazu braucht man vielleicht Mumm. Das sind alles Dinge, wo du Mumm brauchst. Mumm braucht man aber auch, um etwas zu tun, was aus deinen bisherigen Sicherheiten herausführt.

Ich bin ja Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, leite Yoga Vidya, Yoga Vidya ist auch eine Lebensgemeinschaft und da kommen Menschen hin, die ein anderes Leben führen als normal. Normal ist ja, dass man ein privates Haus hat, oder eine private Wohnung und dann hat man seinen Job und dort verdient man Geld, geht man nach Hause, hat eine angemessene Bezahlung und vielleicht gibt es sogar Jobs, die besonders sicher sind, z.B. beim Staat, als Angestellter in der Stadt oder sogar Beamter.

Und manchmal merken Menschen: "Das passt mir nicht mehr, das ist nicht das Richtige, das macht mich nicht glücklich, ich sehe dort keinen Sinn drin." Dann brauchen sie Mumm, um aus der Sicherheit auszubrechen und dann vielleicht ein paar Jahre, oder dauerhaft Mitglied in einer Yoga Vidya Ashram Gemeinschaft zu sein.

Alle Freunde und Bekannte und Verwandte sagen: "Mache das doch nicht, da hast du doch jetzt eine Sicherheit, da hast du einen sicheren Job, den kannst du doch nicht aufgeben." Sie sind aber unglücklich darin. Die anderen sagen ihnen letztlich: "Du bist unglücklich, bleibe bis zum 65. oder bald 67. Lebensjahr unglücklich, aber wenigstens bist du sicher unglücklich."

Es braucht dort Mumm in den Knochen, aus dieser Sicherheit auszubrechen, deinem Herzen zu folgen, etwas zu tun, wo du merkst, da ist mehr Gefühl dabei, da ist mehr Herz dabei und das liegt dir mehr. Also, auch hier brauchst du Mumm, manchmal aus vorgefassten Meinungen auszubrechen, manchmal aus Gewohnheiten auszubrechen und manchmal eben aus Sicherheiten auszubrechen.

Mumm ist hier wichtig, Mut ist dort wichtig. Natürlich, - Mumm heißt nicht Leichtsinn, nicht jedes Wagnis muss man eingehen, aber manchmal muss man es eben eingehen. Wenn man feststellt, "das, was ich bisher mache, ist nicht so gut", da braucht es Mumm.

Und manchmal, wenn du merkst, "da ist eine Aufgabe, die auf mich wartet", brauchst du Mumm. Man hat schon Umfragen gemacht und festgestellt, Menschen bedauern zum Ende des Lebens weniger ihre risikobehafteten Entscheidungen, die irgendwo schiefgegangen sind, sie bedauern häufiger, dass sie Dinge nicht umgesetzt haben, wo ihnen der notwenige Mut gefehlt hat. In diesem Sinne ist oft Mumm ein wichtiger Ratgeber.

Mumm und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Mumm in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Mumm

Ähnliche Eigenschaften wie Mumm, also Synonyme zu Mumm sind z.B. Mut, Tapferkeit, Fortitudo, Kühnheit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Mumm übertrieben kann ausarten z.B. in Kühnheit, Überheblichkeit, Hochmut. Daher braucht Mumm als Gegenpol die Kultivierung von Demut, Gottvertrauen, Bescheidenheit.

Gegenteil von Mumm

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Mumm, Antonym zu Mumm:

Mumm im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Mumm

Mumm kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Mumm in dir stärker werden lassen. Mehr Mumm in den Knochen, also mehr Tapferkeit und Selbstvertrauen, das wollen viele Menschen kultivieren.

Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft von Mumm, also Mut und Selbstvertrauen, zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich Mumm in den Knochen haben, mutig sein. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein mutigerer Mensch zu sein.
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die diesen Mumm ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt. Stehe zu deiner Meinung, mache den Mund auf. Wage etwas - es muss ja nicht zuviel sein.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Mumm ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin mutig.

Affirmationen zum Thema Mumm

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Mumm . Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Mumm

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin mutig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin mutig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Mumm Habender, eine Mumm Habende.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Mumm

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin mutig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Mumm.
  • Ich werde mutig.
  • Jeden Tag werde ich mutiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Mumm.

Dankesaffirmation für Mumm

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag mutiger werde.

Wunderaffirmationen Mumm

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr mutig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Mumm entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr mutig zu sein.
  • Ich bin jemand, der mutig ist.

Gebet für Mumm

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Mumm :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Mumm.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein mutiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Mumm mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Mumm zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Mumm zu entwickeln?
  • Wie könnte ich mutig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Mumm.
  • Angenommen, ich will mutig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre mutig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Mumm kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als mutiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Mumm - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Mumm, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Mumm

Eigenschaften im Alphabet nach Mumm

Literatur

Weblinks

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

21. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
21. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,

Meditation

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Natur-Yoga für inneren und äußeren Frieden
Die Natur ist die ideale Umgebung, um im Yoga und in der Meditation zu Frieden und Selbsterkenntnis zu gelangen. Wir praktizieren so viel möglich draußen, wie die traditionellen Waldyogis: Asanas…
Swami Bodhichitananda,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,